Regierungssprecher: Premier Johnson in "stabilem Zustand"

Merken
Regierungssprecher: Premier Johnson in "stabilem Zustand"

Der Gesundheitszustand des britischen Premierministers Boris Johnson ist nach Regierungsangaben stabil. Johnson hatte die Nacht auf der Intensivstation eines Londoner Krankenhauses verbracht. Ein Regierungssprecher äußerte sich am Dienstag in London zum Zustand des Premiers.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Bayreuther Festspiele werden in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht stattfinden. Die nachfolgenden Festspieljahrgänge müssten dadurch umdisponiert werden, teilten die Festspiele am Dienstagabend mit. Auch im Tiroler Erl wurden die von on 9. Juli bis 2. August geplanten Festspiele Dienstagabend abgesagt, der Erntedankzyklus, der am ersten Oktoberwochenende stattfinden soll, ist aber noch eingeplant. Die Kostümmanufaktur der Tiroler Festspiele wird nun Schutzmasken produzieren und die Künstlerherberge dem Land Tirol als Lazarett zur Verfügung gestellt.

Festspiele in Bayreuth und Erl abgesagt

Die Mailänder Scala startet mit Klassikern der italienischen Oper wie “La Traviata”, “Aida” und “La Boheme” in die Herbst-Saison. Den Auftakt am 4. September macht die Aufführung von Giuseppe Verdis “Messa da Requiem” im Mailänder Dom. Bei jeder Aufführung sollen maximal 740 Plätze im Theater besetzt werden, sagte Scala-Intendant Dominique Meyer am Montag. Die Saison beginnt am 4. September mit einem großen Konzert im Mailänder Dom. Aufgeführt wird Giuseppe Verdis “Messa da Requiem” unter dem Dirigat von Scala-Musikdirektor Riccardo Chailly als Hommage an die Todesopfer der Coronavirus-Epidemie. Das Konzert, das von RAI übertragen wird, soll am 7. September in Bergamo und am 9. September in Brescia wiederholt werden, zwei der am stärksten von dem Virus betroffenen Städte Italiens. “Der Neustart hat eine große symbolische Bedeutung. Wir widmen dieses Konzert den vielen Familien, die in der Lombardei Angehörige verloren haben”, betonte Meyer. Fast 17.000 Coronavirus-Todesopfer beklagt die Lombardei. Zu den geplanten Events zählt am 12. September ein Konzert mit Beethovens Neunter Symphonie unter dem Dirigat von Riccardo Chailly. “Dieses Konzert ist eine Botschaft der Hoffnung für ganz Europa, denn Beethovens ‘Ode an die Freude’ ist die europäische Hymne”, sagte der Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala, der auch die Scala-Stiftung leitet. Das Konzert ist dem Gesundheitspersonal gewidmet, das in der Lombardei an der vordersten Front gegen die Epidemie gekämpft hat. Am 5. Dezember ist ein Klavier-Konzert von Daniel Barenboim geplant. Meyer bezifferte die Verluste für die Scala infolge der Coronavirus-Pandemie und des Lockdowns im Frühjahr auf 23 Millionen Euro. Dieser Betrag betreffe die fehlenden Einnahmen durch Kartenverkauf.

Scala startet mit Klassikern in die neue Saison

Gemäß dem Motto „Get active together“ haben zwei tatkräftige Organisationen zueinander gefunden, um in Zukunft vermehrt zusammenzuarbeiten und damit die Effizienz und Reichweite gemeinsamer Projekte in der Region zu steigern. Sowohl der Leo Club Wels als auch die „JG – Junge Generation Marchtrenk“ setzen sich jeweils in ihrem breiten kommunalen Wirkungsfeld für verschiedene gesellschaftliche Anliegen und Themen ein.

Gemeinsam mehr erreichen: Soziales Engagement verbindet

Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) hat die vorübergehende Abschaffung des EU-Beihilfenrechts gefordert. Damit solle ermöglicht werden, dass Staatshilfen an Unternehmen auch ohne Genehmigung der EU ausgegeben werden können.

Abschaffung der EU-Beihilfen gefordert

Einer der wichtigsten Plätze der Stadt wird endlich neu gestaltet. Die Rede ist vom Kaiserjosef Platz. Jetzt folgte der Startschuss, bis Sommer soll dann feststehen wie der Platz künftig aussehen wird.