Reperaturcafé in Buchkirchen

Merken
Reperaturcafé in Buchkirchen

Reparieren statt wegwerfen: Es gibt Geräte, die im Geschäft nicht mehr angenommen werden, da die Reparatur teurer wäre, als ein neues Gerät kostet. Es sind oft aber nur Kleinigkeiten, die behoben werden müssten, um die Funktion wieder herzustellen.
Reparieren und unterstützen: Hier werden Menschen zusammengeführt, die einander beim Reparieren gegenseitig unterstützen. Gleichzeitig geht es auch um ein nettes Beisammensein und Plaudern. Solidarität, konkrete Hilfe und Freude am gemeinsamen Müllvermeiden werden im Mittelpunkt stehen. Am 19.Februar von 14:00-16:00 in der Tagesheimstätte in Buchkirchen.
Was kann gemeinsam repariert werden: Zum Beispiel Haushaltsgeräte aus Küche, Bad und Wohnbereich.
Wer hilft bei den Reparaturen: Norbert Willmann (pensionierter Lehrer & Werkstättenleiter der HTL-Wels)  0664-5353979 ● Email: n.willmann@aon.at ● Internet: www.nw-service.at
Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Radek Novak sagt:

    Super!

  2. Sophie Salhofer sagt:

    👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

  3. Harald Gillinger sagt:

    👍👍👍👍👍

  4. Jörg Panagger sagt:

    😊👏

  5. Baskim Emini sagt:

    😂😂👍

  6. Walter Werner sagt:

    👍

  7. Ingrid Freymüller sagt:

    👍👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ihr kompetenter Partner für Reifen aller Art (Agrar, EM, Stapler, LKW, PKW, MOTO) Beratung, Montage, Reparatur! Umfangreiches Lagerangebot!

Drei Verletzte hat Montagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) gefordert.

Drei teils Schwerverletzte bei Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Marchtrenk

Peter Lehner (Wirtschaftsstadtrat / Obmann SVS) im Talk

Zum ersten Mal in der 66-jährigen Vereinsgeschichte des LZ Multikraft Wels qualifizierten sich gleich zwei Athleten für die Olympischen Spiele. Nun werden Sabrina Filzmoser und Shamil Borchishvila, Thalheim, Marchtrenk und den Welser Judo Verein in Tokio vertreten. Doch bevor der Flieger nach Japan abhebt, wurden die beiden noch gebührend   verabschiedet.