Rettungsausfahrt des Roten Kreuzes in Wels-Neustadt durch Auto verparkt

Merken
Rettungsausfahrt des Roten Kreuzes in Wels-Neustadt durch Auto verparkt

Wels. Die Polizei wurde Montagabend zu einer eigentlich bedenklichen Verparkung einer Einfahrt nach Wels-Neustadt alarmiert. Ein Auto parkte genau vor der Rettungsausfahrt des Roten Kreuzes.

Dass die Polizei alarmiert wird, weil ein Fahrzeug eine Aus- beziehungsweise Einfahrt verparkt, kommt durchaus mehrmals am Tag vor. Dass ein Auto aber die Rettungsausfahrt des Roten Kreuzes verparkt, kommt glücklicherweise selten vor, Montagabend war dies aber dennoch der Fall. Der Fahrzeuglenker hatte sich für den, im Vergleich zum Parkhaus des Klinikums, vermeintlich günstigeren Parkplatz, direkt gegenüber dem Krankenhauseingang entschieden. Dass es sich dabei um die eigentlich sehr gut gekennzeichnete Rettungsausfahrt des Roten Kreuzes handelte, hatte er aber offensichtlich übersehen. Die Polizei alarmierte unverzüglich ein Abschleppunternehmen, kurz bevor das Abschleppfahrzeug eintraf, kamen jedoch die Insassen des Fahrzeuges zurück zu ihrem Auto, wo sie bereits von den Polizeibeamten empfangen wurden.

Die Rettungsfahrzeuge mussten in der Zwischenzeit über eine zweite Ausfahrt die Rettungsgarage verlassen. Eine längere Verzögerung entstand dadurch nicht.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Sophie Salhofer sagt:

    😤😤😤

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

am Fasching Dienstag, 01.März gitb’s Fasching-Party für Kinder! 🎊 Geschicklichkeitsspiele 🎊 Bewegungsspiele 🎊 Modellierballons 🎊 Überraschungen Wann: am Dienstag, 01.März, ab 14:00 Uhr. Wo: Abenteuer Familie Abenteuerland, 1. OG Verkleide dich und komm zu uns ins Abenteuerland!

SCW- Fasching Party!

Die Polizei konnte nun drei Personen – eine Frau und zwei Männer – ausforschen, die am 30. März 2022 in Wels-Neustadt eine Baumaschine gegen ein Geländer gelenkt haben sollen.

Alkoholisiertes Trio soll Baumaschine in Wels-Neustadt gegen Brückengeländer gelenkt haben

Die Feuerwehr wurde Mittwochabend zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall nach Fischlham (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Glassplitter auf Fahrbahn: Feuerwehr zu Aufräumarbeiten nach Unfall in Fischlham alarmiert

Als “Nelli” kannte ihn ganz Wels. 1996 war er bei der Gründung von WT1 einer der ersten Kameramänner und Cutter. Der Beginn einer langen Medienkarriere die ihn zu den unterschiedlichsten Fernsehsendern und Internetplattformen führte. Zuletzt war er vor allem für seine eigene Produktionsfirma “LivedabeiTV” im Einsatz. Andreas Nelweg. Mit 61 Jahren erlag Nelli jetzt aber einer schweren Krankheit. Und hinterlässt eine große Lücke in der Stadt Wels. Machs gut Nelli!

Welser Medien-Urgestein gestorben

Ein Ausflug eines Pfaus in den Garten einer Wohnhausanlage in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) hat Montagnachmittag zu einem Einsatz der Feuerwehr geführt.

Feuerwehr beendet eigenmächtigen Ausflug eines Pfaus in einen Garten in Thalheim bei Wels