-Rollende Engel Run-, 23. - 25. April 2021

Merken
-Rollende Engel Run-, 23. - 25. April 2021
Normalerweise erfüllt der Verein -Rollende Engel- österreichweit schwerkranken Menschen ihren letzten Wunsch.
Ob noch einmal in den Zoo, in ein Theater, zum Fußballspiel, oder einfach nur noch einmal nach Hause, um sich in Ruhe von der eigenen Familie verabschieden zu können.
Der Verein ist staatlich nicht subventioniert und erhält sich ausschließlich durch Spenden!
BIS JETZT!!!!
Denn nun veranstalten wir erstmalig gemeinsam mit dem Marathonläufer Ralph Heiss einen eigenen virtuellen CHARITY RUN. Die Einnahmen durch die Startgelder kommen zu 100 % den Wunschfahrten für schwerkranke Menschen zugute.
Und so einfach bist du mit dabei:
1. Laufen oder Walken, Du hast die Wahl
2. Entscheide Dich für eine Distanz: 5 Kilometer: Laufen/Walken, 10 Kilometer: Laufen/Walken, 21 Kilometer: Laufen, 42 Kilometer: Laufen
3. Deine Strecke kannst Du Dir frei auswählen
4. Nutzt für den Lauf/Walk eine App bzw. einen Fitnesstracker
5. Ergebnis eintragen: Nach Beendigung des Laufs/Walk bitte über den Änderungslink eure Zeiten eintragen.
6. Lauft/Walked zwischen dem 23.04.2021 0:00 Uhr und 25.04.2021 23:59 Uhr und tragt eure Zeit in diesem Zeitraum ein
ANMELDUNG ab sofort möglich: www.rollende-engel.at
Startpakete
Startpaket 1: € 10,– inkl. Startnummer und Urkunde
Startpaket 2: € 20,– bei Anmeldung bis 31.03.2021, danach € 25,– inkl. Startnummer, Urkunde, Stirnband gebrandet „Ich laufe für Rollende Engel“ (limited Edition) + für die ersten 400 Anmeldungen 2 Kinotickets für die Starmovie Kinos.
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Punkt, Satz und Tabellenführung. Obwohl die McDonalds Supervolley Wels Damen am 26.01.2020 nicht beide Spiele mit einem Sieg abschließen konnten, können die Damen durchaus stolz auf die erbrachte Leistung sein. Die erzielten 4 Punkte reichen aus um den Grunddurchgang schon vorzeitig als Tabellenführer abzuschließen. Mit einem Vorsprung von 8 Punkten kann die zweitplatzierte Mannschaft die Supervolley Damen nicht mehr einholen und somit dürfen sie in den nächsten Monaten um den Aufstieg in die 2. Bundesliga spielen.Bereits die letzten und auch die folgenden Spiele in der Landesliga werden somit genutzt, um neue Spielkombinationen auszuprobieren und ein neues Spieltempo zu testen. Beendet wurde der letzte Spieltag mit einem 2:3 gegen UVB Sparkasse Grieskirchen und 3:0 gegen Sportunion ADM Linz.  

McDonalds Supervolley Wels Damen

Auch heuer ist der Skibasar des SKICLUB ESKA WELS wieder ein voller Erfolg

Skibasar in Wels

Der FC Wels startet in die Saison. Mit einem Heimspiel gegen Allerheiligen wird die neue Spielzeit in der Regionalliga Mitte eröffnet.

Start in der Regionalliga

Die Spieler der SPG Walter Wels sind nach dem Cuperfolg heute auch erfolgreich in die neue Ligasaison gestartet. Gegen Baden gewannen die Heimischen trotz anfänglicher Gegenwehr der Gäste am Ende klar und verdient mit 4:0. Auch im Doppel zeigte die Paarung Szudi Levenko eine recht ansprechende Leistung.

TT Wels feiert gelungenen Ligaauftakt

Mit Denis Berisha verstärkt der WSC HOGO Hertha die Offensivkraft.

Das Team Felbermayr Simplon Wels hat heute auf der letzten Etappe der Tour of Antalya von Side nach Antalya erneut das Podest geschafft: Filippo Fortin sprintete bei der Zielankunft auf Platz 2. Die Rundfahrt war für die Welser Radprofis ein großer Erfolg: Am Samstag gewann Riccardo Zoidl die 101,6 Kilometer lange Königsetappe mit Bergankunft in Termessos solo mit 2 Sekunden Vorsprung auf seine Verfolger. Gleichzeitig sicherte er sich damit auch das Orange Bergtrikot der viertägigen Rundfahrt. Gewonnen hat die 547 Kilometer lange Tour der Brite Maximilian Stedman (Team Canyon Soreen). „Die Hoffnungen auf einen Sieg in der Gesamtwertung mussten wir nach einem Sturz von Ricci Zoidl und Stephan Rabitsch, die auf der 2. Etappe am Freitag in der Spitzengruppe zu Fall kamen, vorzeitig ad acta legen“, so Rennsportleiter Andreas Grossek.   Getrübt wurde die Freude durch den Sturz von Stephan Rabitsch, bei dem im Krankenhaus in der Türkei ein Kapseleinriss im linken Daumen diagnostiziert wurde, der Steirer muss jetzt mindestens drei Wochen pausieren. „Mit einem Etappensieg und insgesamt drei 2. Plätzen bei den ersten Rennen in der Türkei sind wir sehr zufrieden. Heuer könnte für unser Team ein richtig erfolgreiches Jahr werden“, betont Grossek. Jetzt fliegt das Team zurück nach Hause, am Dienstag findet dann in Wels die Teampräsentation 2020 statt.

2.Platz und Bergtrikot für Team Felbermayr