Ruderclub Wels

Merken

RC Wels holt 3 Landesmeistertitel und insgesamt 8 Medaillen!

Unter Einhaltung aller Corona-Vorgaben fanden am 19.9 die Landesmeisterschaften in Ottensheim statt. Das Rennteam des Ruderclub Wels zeigte sich dabei in Topform und durfte sich über 3 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen freuen.

Gleich zwei Landesmeistertitel holte sich Lisa Zehetmair. Im Juniorinnen-A Einer sicherte sie sich ihre erste Goldmedaille, knapp vor ihrer Vereinskollegin Sophie Damberger welche sich die Silbermedaille abholte.

Somit war klar, dass die beiden Mädels im Doppelzweier zu den Favoriten gehören. Dieser Rolle wurden sie auch gerecht und erkämpften sich im Juniorinnen-A Doppelzweier die Goldmedaille. Ihre nächste Medaille erruderteten sie sich gemeinsam mit Julia Thanhofer und Emma Damberger im Juniorinnen-A Doppelvierer, wo sie den 2.Platz erreichten.

Im Junioren-B Einer zeigte Lorenz Reitzinger eine tolle Leistung und holte sich in einem spannenden Rennen ebenfalls die Goldmedaille.

Emma Damberger musste sich im Juniorinnen-B Einer nur von einer Gegnerin geschlagen geben und freute sich über ihre zweite Silbermedaille.

Eine Bronzemedaille erkämpften sich Valentin Reisner, Balduin Reitzinger, Jonas Spatt, Rafael Schödl und Steuermann Loris Zehetmair im Schüler Doppelvierer sowie Lorenz Reitzinger und Vincent Reisner im Junioren-B Doppelzweier.

Knapp eine Medaille verpassten folgende Sportler und Sportlerinnen mit dem 4. Platz:
Jana Buchegger, Julia Steller, Jennifer Steller, Johanna Jungreithmayr und Steuermann Loris Zehetmair im Schülerinnen Doppelvierer
Jana Buchegger im Schülerinnen Einer und gemeinsam mit Julia Steller im Doppelzweier
Balduin Reitzinger und Vincent Reisner im Schüler Doppelzweier

Hier die weiteren Platzierungen unserer Jugendlichen:
Schülerinnen Einer: Jennifer Steller 4. Platz im Finale B und Julia Steller 5. Platz im Finale A
Julia Thanhofer 1. Platz im Finale B des Juniorinnen-B Einers
Vincent Reiner 1. Platz im Finale B des Junioren-B Einers
Schüler Doppelzweier: Rafael Schödl und Jonas Spatt 5. Platz im Finale B, Loris Zehetmair und Phillip Seifert 6. Platz im Finale B
Jennifer Steller und Johanna Jungreithmayr 5. Platz beim Schülerinnen Doppelzweier
Julia Thanhofer und Emma Damberger 5. Platz beim Juniorinnen-B Doppelzweier
Schüler Einer: Valentin Reisner 5. Platz im Finale A, Balduin Reitzinger 2. Platz im Finale B, Loris Zehetmair 3. Platz im Finale B

Wir sind sehr stolz auf die Leistungen aller unserer Sportler und Sportlerinnen und freuen uns schon auf die nächsten Medaillen bei den Staatsmeisterschaften Mitte Oktober 😉

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Raiffeisen FLYERS Wels unterliegen in Gmunden mit 89:107. Beste Scorer Wels: Lamesic 22, DeLaney 16, Jackson 14 Am Samstag, 30. November, folgt das “Rückspiel” in Wels um 20:00 Uhr.

Derby Niederlage

Das Team der Fightcrew Wels ist bereit für die WKU world championship in Bregenz 15.10-21.10.19! Wir drücken die Daumen.

Die Fightcrew ist bereit für die WM

Es ist normal DAS Spiel der regulären Saison. Die Flyers Wels gegen die Swans aus Gmunden. Das Basketball OÖDerby. Mit lautstarken Fans und einer vollen Halle. Dieses Mal war aber alles anders. Denn die Paarung war das erste Geisterspiel in der Basketball Bundesliga.

Am Freitagabend 4.10.2019 fand in der 11. Runde der Regionalliga Mitte das Welser Stadtderby zwischen dem FC Wels und dem WSC HOGO Hertha Wels statt. Und am Ende gab es für den FC eine richtige Packung: Nach 90 Minuten stand ein 1:6 auf der Anzeigetafel.

Welser Stadtderby: WSC HOGO Hertha fertigt den FC Wels ab

Am Freitag (8.11) treffen die Eishockey-Cracks von EC WINWIN Wels auf die Linzer Oldies. Das erste Saison-Spiel in der Landesliga. Warm-Up ist um 19:15, los geht es um 19:45. Gespielt wird in der Eishalle Wels. Der Eintritt ist frei!

Eishockey Saisonauftakt

Heute Samstag fand das 1. Rennen der vom Österreichischen Radsportverband veranstalteten eCycling League Austria statt. Insgesamt 46 Kilometer waren virtuell auf dem flachen Kurs Roule Ma Poule in Frankreich zu absolvieren. Das Team Felbermayr Simplon Wels war mit Radprofi Moran Vermeulen vertreten, der das Rennen zuhause auf der Walze vor dem Laptop radelnd absolvierte. Der 23jährige aus Ramsau am Dachstein hat alles gegeben und sprintete heute auf den ausgezeichneten 3. Platz. Er erreichte nach etwas über einer Stunde das Ziel und trat teilweise mit über 400 Watt in die Pedale. „Das war heute ein gelungener Auftakt, das Podium war mein Ziel. Die Rennserie bietet mir auch in der kälteren Jahreszeit die Möglichkeit, Wettbewerbe zu bestreiten“, so Vermeulen.   Start bei der eCycling WM im Dezember 2020 Moran Vermeulen wird auch Österreich gemeinsam mit Felix Ritzinger bei der Anfang Dezember 2020 stattfindenden eCycling – Weltmeisterschaft vertreten. Die Generalprobe für die WM ist das nächste Rennen der neun Bewerbe umfassenden eCycling League Austria am 28. November 2020. Dabei ist ein virtueller Kurs in Yorkshire (Distanz 31,2 Kilometer, 400 Höhenmeter) zu absolvieren. Alle Informationen zur Rennserie auf www.radsportverband.at

3. Platz für Moran Vermeulen zum Auftakt der eCycling League Austria