S-Bahn - Wels soll Haltestellen bekommen

Merken

Am Welser Bahnhof aus dem Zug aussteigen – rein in die S-Bahn. Und mit der bis in die Pernau oder nach Wimpassing. Jetzt noch Zukunftsvision. Doch 2040 soll das Realität sein. In den nächsten 20 Jahren sollen in Wels mehrere S-Bahn Haltestellen entstehen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die WelsCard freut sich über einen neuen Partner in der Deko – und Geschenksartikelbranche.  

NEU bei der Wels Card: Werkgarner Home

Geschichten aus den Spelunken des Mississippi-Delta oder den dunklen Seitengassen Chicagos, von Kleinkriminellen, Vagabunden und Schwerenötern, gepackt in Musik aus dem weiten Feld zwischen Blues, Folk, Jazz und Rock und mit viel Gefühl für Sprache in oberösterreichischer Mundart so erzählt, dass sie genauso gut auch beim Wirt um’s Eck passiert sein könnten – der Weitergabe dieser Geschichten haben sich Willy Extra verschrieben. Am 24.10.2019 um 20:00 im Alten Schlachthof Wels.

Willy Extra
EVENT-TIPP
Merken

Willy Extra

zum Beitrag

Erschütternde Zustände herrschen auf einem Horrorhof im Bezirk Wels-Land (Fernreith). Verdreckte Ställe, jahrelang eingesperrte Pferde, verletzte unbehandelte Tiere – dank dem Tierschutzverein Animal Spirit konnten jetzt 17 von insgesamt 30 Pferden befreit werden.

Horrorhof in der Fernreith - Tierrettung muss eingreifen

Die Feuerwehr stand Mittwochabend bei einem aufwendigeren Tierrettungseinsatz im Bereich der Freizeitanlage in Wels-Vogelweide im Einsatz.

Feuerwehr bei Tierrettung in Wels-Vogelweide im Einsatz

Ein gemeldeter Kellerbrand in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) stellte sich glücklicherweise als kleineres Brandereignis heraus, als ursprünglich befürchtet.

Kleinbrand in Gunskirchen führte zu Einsatz zweier Feuerwehren

Heller, freundlicher und mit kraftvoller Symbolik. So kann man der Unterführung in der Neustadt nun begegnen. Denn die beiden Künstler Michael Heindl und Klaus Krobath haben sie mit der Hilfe von rund 250 Welser Schülern künstlerisch verschönert. Wie das aussieht – bleiben sie dran.