Sänger Daniel Küblböck ist offiziell für tot erklärt worden

Merken
Sänger Daniel Küblböck ist offiziell für tot erklärt worden

Der Sänger Daniel Küblböck ist vom Amtsgericht Passau offiziell für tot erklärt worden. Als Todeszeitpunkt ist der 9. September 2018 angegeben. Der aus Bayern stammende, damals 33 Jahre alte  Sänger verschwand damals von einem Kreuzfahrtschiff vor Neufundland/Kanada. Die Behörden gingen von Suizid aus. Ein Überwachungsvideo des Schiffes zeigte, dass zur fraglichen Zeit eine Person von Bord sprang.

Im August 2020 war beim Amtsgericht Passau ein Antrag auf Todeserklärung nach dem Verschollenheitsgesetz gestellt worden – Medienberichten zufolge von einer früheren Assistentin Küblböcks. Der Vater des Sängers, Günther Küblböck, sagte laut “Passauer Neue Presse”: “Das wollten wir noch nicht so haben. Aber das Gericht hat entschieden.” Es sei schwierig abzuschließen, wenn ein Mensch nicht gefunden sei.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Sie sind die großen Schätze, die echte Fans erfreuen: posthum veröffentlichte Bücher oder Musikalben. Seit vielen Jahrzehnten setzen die posthum verhöffentlichen Werke von J. R. R. Tolkien neue Generationen von Fans in Verzückung. Eine ebensolche Wirkung dürfte “Der goldene Hinkelstein” haben, ein Asterix-Album mit Zeichnungen von Albert Uderzo nach der Geschichte von René Goscinny. Man schrieb das Jahr 1967 als das damals junge aber bereits erfolgreiche Comic-Duo eine Schallplatte herausgab: mit der Geschichte von Troubadix, der an einem Gesangswettbewerb teilnehmen möchte. Der Gewinner des Wettbewerbes bekommt den goldenen Hinkelstein überreicht. Dieses Hörspiel kam jedoch nie als Album heraus – und auch nicht in deutscher Sprache. Erscheint am 21. Oktober Albert Uderzo, der am 24. März 2020 verstarb, hat noch selbst die Restaurierung der Zeichnungen überwacht. Erscheinungstermin für diesen Comic-Schatz, der bei Egmont-Ehapa-Media erscheint, ist der 21. Oktober 2020: Das Werk erscheint als illustrierte Bildgeschichte, aber auch in einer Hörspielfassung (als Download). Das Seitenlayout der Neuausgabe wurde völlig überarbeitet: Die Farben wirken dadurch auch kräftiger und satter. Die Abenteuer von Asterix und Obelix werden seit 2013 von Jean-Yves Ferri(Text) und Didier Conrad (Zeichnung) fortgeführt, die Übersetzung ins Deutsche erledigt kongenial Klaus Jöken.

Neues Asterix-Album von Goscinny und Uderzo

Der Tag des Vogels, auch National Bird Day genannt, findet seit 2003 jedes Jahr am 5. Januar vor allem in den Vereinten Staaten statt. Doch auch in Österreich wird der Aktionstag gefeiert. 2003 wurde der Tag des Vogels von Tierschützern der Organisation Born Free USA eingeführt und wird seitdem jährlich mit lustigen Aktionen rund um das Thema Vogel begangen. Ziel des Aktionstages ist es, auf den Handel mit Vögeln wie Kakadus, Sittichen oder Papageien aufmerksam zu machen. Mittlerweile arbeitet die weltweite Vogelschutzorganisation BirdLife Internationalfür das Wohl aller Vögel und zeigt auf, dass in den letzten Jahren die Zahl der bedrohten Vogelarten drastisch gestiegen ist. Zudem soll der Aktionstag darauf aufmerksam machen, dass Vögel vor allem in der kalten Jahreszeit Schutz und Hilfe brauchen. Jeder kann seinen Beitrag leisten und etwa Futterringe am Balkon aufhängen oder auch Nistkästen.

Aufstehen mit WT1

Wilde Gefährte und lange Nächte. Das Welser Volksfest hat es in sich. Hier entsteht der Stoff für gute Geschichten. Und genau die wollten wir hören. Darum haben wir uns am Wochenende auf die Suche nach den besten Volksfest-Erinnerungen gemacht.

Die Fotos vom Maturaball findet ihr wie folgt:

Ballfotos
Merken

Ballfotos

zum Beitrag

Seit gestern läuft auf WT1 der große Jahresrückblick der Bereiche Szene, Kultur und Geschehen. Täglich werden hier die einzelnen Themenblöcke hochgeladen, sodass Du nichts verpasst! Ein großes Dankeschön gilt dabei der Macherei, für die tolle Location – es könnte nicht weihnachtlicher sein!

Jahresrückblick