Samu Haber will in die Jury von "Starmania"

Merken
Samu Haber will in die Jury von "Starmania"

Sänger Samu Haber, Frontmann von Sunrise Avenue und Juror bei der Castingshow “The Voice of Germany”, wäre gerne Jurymitglied in der neuen Staffel von “Starmania”, die im Februar 2021 im ORF startet. Die Verantwortlichen von “Starmania 21” sollen ihn anrufen, sagte der Finne im Interview mit Ö3, wie der “Kurier” am Samstag berichtete. “Wenn es eine gute Show ist, absolut”, so Haber.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Krapfen in der süßen Variante – gefüllt mit Vanillecreme. Urheber: Andrea Carpedi, Lizenz: iStockphoto Am 02. Dezember 2020 wird in den USA der Nationaltag der Krapfen gefeiert. Im Englischen nennt sich der Tag “National Fritters Day”. Bei der Übersetzung des Begriffs “Fritters” ist es davon abhängig, woraus das Essen besteht. Ist von “Potatoe Fritters” die Rede, handelt es sich um Reibekuchen. Ansonsten bezeichnet der Begriff ein frittiertes Teiggebäck mit Füllung. Diese kann den Krapfen zum Beispiel zu einer Süßspeise machen, wenn er etwa mit Bananen oder Äpfeln gefüllt wird, allerdings kann die Füllung auch aus Gemüse oder Meerestieren bestehen. Spätestens am Nationaltag der Krapfen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und er darf mit allem gefüllt werden, was das Herz begehrt. Besonders experimentierfreudig können Krapfen zur Feier des Tages beispielsweise auch mit Schokoladenriegeln oder Kartoffelchips gefüllt werden. Es sollte immer nur ein Riegel gleichzeitig frittiert werden und dazu auf einer mit Backpapier ausgelegten Schöpfkelle ins Fett gehalten werden. Damit die Schokolade nicht ins Fett ausläuft, muss die Panade außerdem sehr dicht sein. In manchen Regionen werden Berliner auch als Krapfen bezeichnet und sind vor allem zur Fastnacht beliebt.

Aufstehen mit WT1

James-Bond-Fans müssen sich weiter gedulden, bis sie Daniel Craig in seinem letzten Einsatz als Geheimagent 007 auf der Leinwand sehen. Der neue James-Bond-Film “Keine Zeit zu sterben” soll mit sechs Monaten Verspätung am 8. Oktober 2021 in die Kinos kommen, fast sechs Jahre nach dem bisher letzten 007-Abenteuer “Spectre”. Das gaben die Produzenten in der Nacht auf Freitag in einer knappen Mitteilung in sozialen Medien und auf der offiziellen James-Bond-Website bekannt. Nur einmal mussten Bond-Fans so lange warten: Nach “Lizenz zum Töten” (1989) mit Timothy Dalton dauerte es wegen eines Rechtsstreits sogar mehr als sechs Jahre, bis “GoldenEye” (1995) mit Pierce Brosnan in die Kinos kam. Obwohl Daniel Craig weniger Filme als seine berühmten Vorgänger Sean Connery und Roger Moore gedreht hat, steht er mittlerweile am längsten als Agent 007 im Dienste Ihrer Majestät. Sein Debüt gab Craig 2006 in “Casino Royale”. “Keine Zeit zu sterben” wurde nun zum fünften Mal verschoben. Wegen der Coronavirus-Pandemie war schon länger spekuliert worden, dass der geplante Start am 31. März abgesagt wird. Eine Begründung nannten die Macher dieses Mal zwar nicht, ein Zusammenhang mit der Pandemie gilt aber als sicher. Nicht nur in Deutschland sind die Filmtheater derzeit geschlossen. Auch in Bonds Heimat Großbritannien, den USA und vielen anderen Ländern bleiben die Kinosäle vorerst leer. Veraltete Telefons Laut dem gut vernetzten 007-Magazin “MI6” wurden in den vergangenen Wochen Werbe- und Kooperationspartner über die Änderung informiert. Als der Start zuletzt von November 2020 auf April 2021 verlegt wurde, wurden dem Vernehmen nach einige überrascht. Das Unternehmen DHL hatte gerade einen Bond-Werbespot lanciert. Eine Werbekampagne des Mobilfunkkonzerns Nokia mit Schauspielerin Lashana Lynch ging unter. Die im Film verwendeten Nokia-Geräte gelten schon jetzt als veraltet. Noch mehr macht die Lage den Kinobetreibern zu schaffen. “Keine Zeit zu sterben” (Originaltitel: “No Time To Die”) ist dabei fast zum Symbol der gebeutelten Branche geworden. Im vergangenen November waren die Kinos noch geöffnet. Als der Filmstart verschoben wurde, entschieden einige Kinoketten, ihre Häuser vorerst zu schließen. “Ich hoffe, dass der neue Bond sehr bald kommt”, sagte Peter Dinges, Vorstand der deutschen Filmförderungsanstalt (FFA), der Deutschen Presse-Agentur. “Denn er wird mit Sicherheit ein Kassenschlager.” Dinges erwartet nach der Corona-Pandemie einen neuen Kinoboom. Dass “Keine Zeit zu sterben” bei einem Streamingdienst landet, glaubt er nicht. Den Machern sei klar, “dass der neue Bond ein Kinotitel Nummer eins ist, der die Leinwand braucht. Und das Kino braucht den neuen Bond.” Die Streaming-Portale Der US-Konzern Warner will 2021 all seine Filme, darunter Blockbuster wie “Godzilla vs Kong” oder “Matrix 4”, gleichzeitig in den US-Kinos und beim eigenen Streamingdienst zeigen. Im Oktober hatten US-Medien von Überlegungen im Hause MGM berichtet, mit Anbietern wie Apple oder Netflix über einen Verkauf des 007-Films zu verhandeln. Wie konkret diese angeblichen Pläne waren, blieb jedoch unklar. Und im November stellte ein MGM-Sprecher im US-Branchenmagazin “Variety” klar, der Film stehe nicht zum Verkauf. Man wolle das Kinoerlebnis erhalten. James-Bond-Fans sind das Warten mittlerweile gewohnt. Ursprünglich sollte “Keine Zeit zu sterben” sogar schon im Oktober 2019 seine Premiere feiern. Wegen des Regisseurwechsels von Danny Boyle zu Cary Joji Fukunaga und wegen Nachbesserungen am Drehbuch wurde der Start zweimal verschoben. Als der Film fertig war, brach das Coronavirus aus. Bis zum 8. Oktober werden 007-Fans wohl zittern müssen – mindestens.

Warten auf 007: Neuer James-Bond-Film soll nun im Oktober starten

Am 21. Januar 2020 findet der Weltknuddeltag statt, der auch als Knuddeltag, Tag des Knuddelns und seltener als Weltkuscheltag bekannt ist. Im Englischen heißt der Tag National Hug Day oder National Hugging Day. Erstmals wurde dieser Feiertag am 21. Januar 1986 in der Stadt Caro im US-amerikanischen Michigan begangen. Er hat sich seitdem in vielen Ländern der Welt etabliert. Ins Leben gerufen wurde der Weltknuddeltag durch Pfarrer Kevin Zaborney, der den Tag auf die Mitte zwischen Weihnachten und dem Valentinstag legte. Sein Plan war es, die trübe Stimmung im dunklen Januar durch positive Gefühle aufzuhellen. Am Weltknuddeltag sollen ausdrücklich nicht fremde Menschen umarmt werden. Vielmehr geht es darum, sich näher zu kommen und Gefühle besser zum Ausdruck zu bringen. Es soll daran erinnert werden, wie schön eine ernst gemeinte und herzliche Umarmung sein kann. Freunde und Familienmitglieder sollen sich am Weltknuddeltag umarmen. Im Idealfall wird die Umarmung unterstützt durch lieb gemeinte Worte, mit denen man seinem Gegenüber zeigt, dass man froh ist, sich zu kennen.

Guten Morgen!

Geplant ist eine neue gleichnamige Fernsehserie, wie die Pumuckl Media GmbH anlässlich des 100. Geburtstags (17. November) der Pumuckl-Schöpferin Ellis Kaut mitteilte. Die Serie werde derzeit von der Produktionsfirma Neue Super entwickelt, man sei in Gesprächen mit einem Streaming-Dienst und einem TV-Sender, sagte Pumuckl Media-Geschäftsführerin Cornelia Liebig-Marciniak. “Die Verhandlungen laufen noch.” Der Plan sei, im nächsten Jahr mit der Produktion von 13 Folgen für die erste Staffel zu beginnen, die 2022 ausgestrahlt werden soll. Wenn alles nach Plan laufe, solle dann jedes Jahr eine weitere Staffel folgen. Kaut hatte den rothaarigen Klabautermann geschaffen, 1962 lief die erste Hörspielreihe von “Meister Eder und sein Pumuckl” im Bayerischen Rundfunk. Kaut starb im September 2015. Bei der Pumuckl Media, in der Kauts Erben, die Pumuckl-Zeichnerin Barbara von Johnson und die Infafilm GmbH vereint sind, liegen nun die Rechte. Dass es nun neue Pumuckl-Geschichten geben soll, wäre für ihre Mutter “das größte Geburtstagsgeschenk”, sagte Kauts Tochter Ursula Bagnall. Lesungen, die zu dem 100. Geburtstag bei der von Kaut gegründeten Stiftung zur Förderung des Lesens und der Kinderliteratur geplant waren, mussten coronabedingt abgesagt werden. “Vielleicht feiern wir dafür nächstes Jahr ihren 101. Geburtstag”, sagte Bagnall. Das würde auch Pumuckl besser gefallen als eine runde Zahl.

Die rothaarige Kultfigur kommt 2022 zurück

RUSSKAJA, die Hausband von Stermann & Grissemann bei der ORF-Late-Night-Show „Willkommen Österreich“, und die Stimmungskanonen der VOIXXBRADLER werden in diesem Jahr exklusiv die Jam Night der Blasmusik in Marchtrenk rocken!

Jam Night der Blasmusik mit RUSSKAJA

Die Hospizbewegung Wels Stadt/Land feiert ihr 20 jähriges Jubiläum und lädt zum Festakt ins Bildungshaus Schloss Puchberg mit anschließender musikalischer Lesung mit Schauspieler Fritz Karl.      

Jubiläumsfeier Hospizbewegung