Scarlett Johansson und Colin Jost haben geheiratet

Merken
Scarlett Johansson und Colin Jost haben geheiratet

Zuvor hatte die Organisation “Meals on Wheels” am Donnerstag auf Instagram die Eheschließung mitgeteilt. Demnach sei es der Wunsch des Paares, die amerikanische Variante der Hilfsorganisation “Essen auf Rädern” mit Spenden zu unterstützen.

Der Komiker Jost, der regelmäßig in der Comedy-Show “Saturday Night Live” zu sehen ist, und die Schauspielerin zeigten sich 2017 erstmals als Paar. Johansson (“Lost in Translation”, “Black Widow”) war zuvor mit ihrem Kollegen Ryan Reynolds und dem Journalisten Romain Dauriac verheiratet, mit dem Franzosen hat sie eine sechsjährige Tochter. Für Jost ist es die erste Ehe.

Johansson war in diesem Frühjahr gleich für zwei Oscars nominiert, als beste Hauptdarstellerin in “Marriage Story” und als Nebendarstellerin in “Jojo Rabbit”.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Bühnen die für Künstler so wichtig sind, sind derzeit geschlossen. Also muss ein anderer Weg gefunden, eine neue Bühne. Günter Spitzer zum Beispiel hat sich während Corona neu erfunden. Er stellt uns sein Edga Wallet vor, den Mann, der die Dinge anspricht, die Günter nicht sagen würde.

Folkshilfe mit F – das ist kein Rechtschreibfehler sondern pure Absicht. Das Motto der Band – make the quetschen great again. Und das feiern sie mit dem neuen Album “Sing”.

Der zweite Ball des Sports ist wieder ein voller Erfolg. Wels hat sportlich eben so einiges zu bieten. Heute wird das Sport-Outfit gegen den Anzug und das Ballkleid getauscht und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Ball des Sports

Das österreichische Trio präsentiert ihr neues Werk am Samstag, 7. Dezember, im Plattenladen “Vinylton”. Start ist um 11:00 Uhr.

Folkshilfe Albumpräsentation

Die US-Zeitschrift “People” hat den Schauspieler Michael B. Jordan (“Black Panther”) zum “Sexiest Man Alive” gekürt – also zum Mann mit dem größten Sexappeal weltweit. “Es ist ein cooles Gefühl”, sagte der 33-Jährige. Diese wurde in der Show des US-Komikers Jimmy Kimmel bekanntgegeben. Jordan trat dort selbst auf – bekleidet mit einem gelben Schutzanzug, sein Gesicht war zunächst nicht zu erkennen. Zuschauer konnten mit Ja- oder Nein-Fragen raten, wer in dem Anzug steckte. “He is sexy, he is alive”, kommentierte Kimmel, als eine Zuschauerin richtig tippte. Als Trophäe erhielt Michael B. Jordan einen Spiegel. “People” vergibt den Titel jährlich seit 1985. Erster Preisträger war der Schauspieler Mel Gibson. Vor Michael B. Jordan wurden der Sänger John Legend und der Schauspieler Idris Elba als “Sexiest Man Alive” ausgezeichnet. Davor waren es US-Country-Star Blake Shelton, US-Schauspieler Dwayne Johnson, die britische Fußball-Legende David Beckham und der australische Schauspieler Chris Hemsworth.

Michael B. Jordan ist der "Sexiest Man Alive" laut "People"

Popstar Robbie Williams plant 25 Jahre nach seinem Ausstieg bei der legendären Boygroup Take That eine neue Band und außergewöhnliche DJ-Aktivitäten unter anderem in Berlin. Ich gründe eine Band und werde ein DJ sein und möchte Räume in Berlin mieten, eine Galerie mit meiner Kunst, und am Abend wird es ein Club sein – ein bisschen wie das Berghain”, sagt er. Laut einer Livesession bei Instagram will sich Williams mit den australischen Songschreibern und Produzenten Flynn Francis und Tim Metcalfe zusammenschließen. Einen Namen gebe es noch nicht, erste Songs seien aber fertig.Der Deutschen Pressegantur deutete Williams an, dass die Coronakrise das ganze Vorhaben natürlich etwas verzögert habe. Über das Galerieprojekt sagte Williams demnach bei Instagram: “Es wird ein musikalischer Ort sein, etwas, das die alten Leute einen Rave nennen werden.” Neben Berlin schwebt Williams demnach zum Beispiel auch Tokio als Ort vor.Wann es losgeht: unklar. Klar ist aber, dass Williams den Corona-Jahr-Weihnachtssong “Can’t Stop Christmas” veröffentlicht hat. Im vergangenen Jahr brachte Williams nicht nur einen Song, sondern gleich ein ganzes Weihnachtsalbum heraus (“The Christmas Present”), das nun auch mit dem neuen Song erhältlich ist.

Robbie Williams will einen Club in Berlin eröffnen, der wie das Berghain ist