Schachinger schreibt in der Auslage

Merken
Schachinger schreibt in der Auslage

Die Stadtschreiberin Marlen Schachinger schreibt heute bis etwa 14:00 in der Auslage der Buchhandlung Friedhuber in der Ringstrasse 41. Was sie von Wels hält? Das gibt es live auf einer Leinwand zu lesen und bei uns im Interview.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Jörg Panagger sagt:

    👍

  2. Harald Gillinger sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

20 Jahre stehen sie nun bereits gemeinsam auf der Bühne und haben sich bei ihrem Stammpublikum in die Herzen gespielt. Ein Best of aus all den Jahren gaben sie beim Frühjahrskonzert zum Besten. Die Rede ist von Thats Swing, deren neuer musikalischer Leiter die Feuertaufe hatte.

Die Nationalratswahl ist Geschichte. Und während auf Bundeseben jetzt die Koalitionsverhandlungen starten. Müssen einige Welser die Koffer packen. Denn für sie geht es ab nach Wien. Welche Welser Vertreter den Einzug in den Nationalrat geschafft haben?

WT1-Talk - Thalheimer zieht in den Nationalrat

Die HAK-Lambach lädt zum Maturaball! Am 15.November im VZ Gunskirchen.

HAKademy Wards

Mit einem Dringlichkeitsantrag im Gemeinderat am 24. Oktober 2022 ersucht die FPÖ mit Unterstützung aller im Gemeinderat vertretenen Parteien den zuständigen Bundesminister Dr. Martin Polaschek, in der Stadt Wels eine berufsbildende mittlere und höhere Schule mit Pflegeschwerpunkt einzurichten.

FPÖ fordert Pflegeschule für Wels

Tanz, Gesang, Malerei, Performance – das alles lässt sich kombinieren zu einem Live Erlebnis. Anlässlich der Finissage der Ausstellung Art Virus von Billi Thanner lud man ins Museum Angerlehner zur Art Obsession. Einer Live Performance die kurzweiliger nicht sein hätte können und die Sucht nach Kunst deutlich macht.

Es gibt verschiedene Arten von Unterschieden; es gibt quantitative und qualitative Unterschiede. Bei quantitativen Unterschieden geht es um „Mehr oder Weniger“, und bei qualitativen Unterschieden geht es gleich einmal um „Anders“. Und der Unterschied zwischen diesen Unterschieden ist qualitativ. Also 1:0 für qualitative Unterschiede. Aber qualitative Unterschiede werden oft einmal quantitativ hergestellt; da wird etwas solange mehr, bis es nicht nur mehr ist sondern grundsätzlich anders. Also 1:1. Ob man das als einen Hinweis für Gerechtigkeit im Universum sieht oder nicht, hängt vermutlich davon ab, wie oft man schon Gerechtigkeit dringend gebraucht hat.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner