Schauspielerin Conchata Ferrell alias Berta ist tot

Merken
Schauspielerin Conchata Ferrell alias Berta ist tot

US-Schauspielerin Conchata Ferrell, die in der international erfolgreichen Sitcom “Two And A Half Men” die Haushälterin Berta spielte, ist tot. Sie sei in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben, berichtete die “New York Times” unter Berufung auf ihre Tochter Samantha Anderson. Nach einem Herzinfarkt im Mai befand sich die Schauspielerin in einem Pflegeheim. Sie wurde 77 Jahre alt.

“Two and a Half Men”-Star Charlie Sheen sprach auf Twitter von einem schockierenden und schmerzhaften Verlust. Ferrell sei ein “absoluter Schatz”, ein vollendeter Profi und eine wahre Freundin gewesen. Co-Star Jon Cryer beschrieb Ferrell als “wunderbaren Menschen”. “Bertas ruppiges Äußeres war eine Erfindung der Drehbuchautoren”, schrieb Cryer auf Twitter. Ihre Wärme und ihre Verletzbarkeit seien ihre wahre Stärke gewesen.

Wirkte in 200 Folgen mit

In der Sitcom-Serie spielte Sheen den Playboy Charlie, der mit seinem spießigen Bruder Alan (Cryer) und dessen kleinen Sohn in Malibu lebt. In der zweieinhalb Männer-WG sorgt die mürrische, aber auch fürsorgliche Haushälterin Berta für Ordnung. Die Emmy-nominierte Nebendarstellerin spielte von 2003 bis 2015 in mehr als 200 Episoden mit.

Ferrell stand auch häufig auf der Bühne und vor Filmkameras. Eine Hauptrolle hatte sie in dem Western “Heartland” (1979), an der Seite von Julia Roberts war sie in “Pizza Pizza – Ein Stück vom Himmel” und “Erin Brockovich” zu sehen. Weitere TV-Auftritte hatte sie unter anderem in “L.A. Law”, “Mord ist ihr Hobby, “Walker, Texas Ranger” und “The Ranch”.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Edi Hauser mit Mascara – das sieht man auch nicht alle Tage. Doch ein guter Schauspieler, muss eben alles in Kauf nehmen. Vom Hotelier zum Erzähler – nun feiert das Stück “Der Fäustl von Wels” Welturaufführung.

Der Maturaball des BRG Wallererstraße Wels und wir berichten natürlich wieder davon😏

Save the date!

Elf Jahre nach dem Tod von Michael Jackson ist Tochter Paris nun mit ihrem ersten Album am Start. Die elf Songs auf “Wilted” (auf deutsch: “Verwelkt”) sind nachdenklich und melancholisch. Die 22-Jährige begleitet sich oftmals mit der Akustikgitarre. “Erst in den vergangenen Jahren habe ich angefangen, mich als Musikerin zu bezeichnen”, sagte Jackson vor einigen Monaten in einem TV-Interview. Sie habe das Gefühl, dafür geboren zu sein. Und in der Tat gibt es Aufnahmen, auf denen sie als Kind ihrem Vater sagt: “Ich will später das machen, was du machst. Tanzen und singen.” Die Kalifornierin, die als Schauspielerin und Model arbeitet, ist die einzige Tochter des 2009 gestorbenen “King of Pop”. Nach der Trennung von seiner zweiten Ehefrau Debbie Rowe wuchs sie auf der Neverland Ranch auf. Bei der Beerdigung ihres Vaters berührte die damals Elfjährige mit ihrer Rede: “Daddy war der beste Vater, den man sich vorstellen konnte. Ich will nur sagen, dass ich ihn so sehr liebe.” In ihrer Teenager-Zeit litt Paris Jackson unter Depressionen, die sie damals in der Ballade “Geronimo” verarbeitete. Immer wieder stimmte die Umweltaktivistin auf ihren sozialen Plattformen Lieder an, im Sommer veröffentlichte sie mit ihrem damaligen Freund Gabriel Glenn einige Songs. Mit ihrem Soloalbum und der ersten Single “Let Down” will die 22-Jährige ihre Musikkarriere nun endgültig starten. Auch ihr großer Bruder, Prince Michael Jackson Jr., habe sie darin bestärkt. Songs wie “Eyelids, “Repair” und “Cosmic” sind eine Mischung aus Indie, Pop und Folk und drehen sich vor allem um persönliche Trennungen, Schmerzen oder Trauer. Dabei erinnern sie an die Melancholie einer Lana Del Rey. Sie habe viel Persönliches auf dem Album verarbeitet, sagte Jackson in einem auf “ET Canada” ausgestrahlten Interview. Sie hoffe, dass ihr Vater glücklich damit sei. “Und ich glaube, er wäre begeistert, dass ich glücklich bin.”

Paris Jackson mit Debütalbum voller Schmerz und Trauer

Am 25. Januar 2020 ist Gegenteiltag – oder doch nicht? Kritische Stimmen sagen, dass er im Gegenteil an einem anderen Tag stattfindet, was absolut OK ist und zur Grundeinstellung des Tages passt. Eingeführt wurde der Gegenteiltag laut diverser Quellen im Jahr 1872 durch den amerikanischen Kongressabgeordneten Alexander Kerr Craig. Fest steht, dass der Gegenteiltag jede Menge Spaß machen, aber zugleich sehr verwirrend sein kann. Die satirische Enzyklopädie “Stupidedia” definiert den Gegenteiltag so: “Der Gegenteiltag ist das Gegenteil eines normalen Tages. Er wird oft als sinnlos bezeichnet, deshalb ist er sehr sinnvoll, weil das Gegenteil von sinnlos sinnvoll ist. Diese Behauptung wird meist nur am Gegenteiltag gemacht. Das Gegenteil einer richtigen Aussage ist gegenteilig dem Gegenteil gegenüber. Setzt man diesen Satz ins Gegenteil, wird man gegenteilige Erkenntnisse haben.

Guten Morgen!

Am 08. Januar 2021 ist Männerbeobachtungstag und somit der perfekte Zeitpunkt um raus zu gehen und unverhohlen die Herren der Schöpfung zu beobachten. Dies ist die Chance für Männer sich von ihrer Schokoladenseite zu zeigen, da sie an diesem Tag im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Während die Damen sich zurücklehnen und ihre Blicke unbefangen wandern lassen können, werden die Männer alle Hände voll zu tun haben, ebenfalls zu beobachten und auch beobachtet zu werden. Der Ursprung dieses Tages ist zwar unbekannt, aber vermutlich war der Erfinder ein großer Männer-Fan. Jeder kann beim Männerbeobachtungstag mitmachen, so lange er sich irgendwo aufhält, wo Männer anzutreffen sind. Da dieser Tag im Januar stattfindet stehen die Chancen allerdings besser, Männer drinnen anzutreffen, beispielsweise in einer Bar oder im Restaurant. Zu Hause zu bleiben und den eigenen Mann anzustarren ist natürlich auch vollkommen angemessen. Im Englischen heißt der Tag übrigens Male Watcher’s Day, wobei der Ursprung dieser Formulierung vermutlich bei Whale Watcher’s liegt, also Walbeobachtern beziehungsweise Walbeobachtungen. Ferngläser sind heute also auch erlaubt.

Aufstehen mit WT1

Traurige Nachricht aus der Musikwelt! Roxette Sängerin Marie Fredriksson ist im Alter von 61 Jahren gestorben. 😢

Traurige Nachricht