Schlägerei unter Spielern und Funktionären auf Fußballplatz in Stadl-Paura fordert sechs Verletzte

Merken
Schlägerei unter Spielern und Funktionären auf Fußballplatz in Stadl-Paura fordert sechs Verletzte

Stadl-Paura. Eine wilde Schlägerei mit mindestens sieben Personen soll sich am späten Mittwochabend auf einem Fußballplatz in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) zugetragen haben.

Die unschönen Szenen ereigneten sich angeblich nach einem U17-Spiel zwischen ATSV Stadl-Paura und Union Neukirchen an der Vöckla.
“Nach einem Fußballspiel im Bezirk Wels-Land kam es am 23. März 2022 gegen 21:15 Uhr vor der Umkleidekabine zu einer Schlägerei, an der sich nach ersten Erhebungen mindestens sieben Personen beteiligt haben. Grund für die Auseinandersetzung dürfte eine zuvor am Platz stattgefundene Provokation zwischen zwei gegnerischen Spielern gewesen sein. Die Beteiligten konnten durch die restlichen Mannschaftsmitglieder, die Trainer und den Schiedsrichter getrennt werden. Insgesamt wurden sechs Personen unbestimmten Grades verletzt, eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht notwendig beziehungsweise wurde abgelehnt”, so berichtet es die Polizei.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

“Die Großeltern wurden bei uns informiert, dass das 7-jährige Enkelkind im Krieg ermordet wurde” – Andreas Heinz (Rotes Kreuz Wels) im Gespräch über das Notquartier in Wels und die dramatischen Geschichten die damit verbunden sind.

In einem Kreuzungsbereich im Gemeindegebiet von Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) ist es Samstagvormittag zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos in einem Kreuzungsbereich in Weißkirchen an der Traun

Nach einer unter Alkoholeinfluss massiv eskalierte Streiterei zu Halloween haben sich am Montag in Wels ein 66-Jähriger und seine beiden Söhne vor Gericht verantworten müssen. Dem Senior wird sogar Mordversuch zur Last gelegt. Er soll mit dem Auto auf einen Kontrahenten zugefahren sein. Er bekannte sich nichtschuldig und präsentierte seine eigene Version, laut der er das Opfer gewesen sei. Insgesamt wurden bei dem Vorfall mehrere Personen verletzt.

Mordversuchsprozess nach eskalierter Pöbelei in Wels

ℹ️ WELS informiert – mehr Polizei für die Welser Innenstadt 👮‍♀️ Nach der erfolgreichen Ansiedelung der Polizeiinspektion Innere Stadt am Kaiser-Josef-Platz 🚔 wird nun auch der Personalstand erhöht. ⬆️ Zukünftig werden 3️⃣6️⃣ statt bisher 28 Polizisten ihren Dienst in der Welser Innenstadt versehen. Gerade im innerstädtischen Bereich soll dadurch mehr Polizeipräsenz möglich sein. Das führt auch zu einer Erhöhung des subjektiven Sicherheitsgefühls in #Wels. #stadtwels

Polizei in Wels