Schönbrunner Panda-Weibchen Yang Yang feiert 20. Geburtstag

Merken
Schönbrunner Panda-Weibchen Yang Yang feiert 20. Geburtstag

Das Schönbrunner Panda-Weibchen Yang Yang hat am Montag einen runden Geburtstag gefeiert. Zum 20. Geburtstag erhielt die langjährige Bewohnerin des Wiener Tiergartens eine Torte mit ihren Lieblingszutaten Bambussprossen, Karotten und Roten Rüben. Mit pandatypischer Gemütlichkeit wurde alles inspiziert und schließlich zerlegt, berichtete der Zoo.

“Wir kennen Yang Yang nach der langen Zeit natürlich schon sehr gut und wissen, was sie gerne mag. Sie ist sehr neugierig und hat Freude daran, Leckereien zwischen den schön verzierten Paketen herauszusuchen”, sagte Tierpflegerin Renate Haider. “Man sieht ihr an der Nasenspitze an, wie viel Spaß ihr das macht.”

Yang Yang wurde am 10. August 2000 in der Panda-Station Wolong in China geboren. Im März 2003 übersiedelte sie gemeinsam mit dem Männchen Long Hui nach Wien. “Yang Yang hat uns schon viel Freude gemacht und uns sogar fünf Jungtiere geschenkt. Zu ihrem runden Geburtstag wollten wir sie nun beschenken”, so die Tierpflegerin.

Am 23. August 2007 wurde im Tiergarten Schönbrunn das erste Pandababy geboren: Fu Long. Danach folgten Fu Hu (2010) und Fu Bao (2013). Mit der Aufzucht der Zwillinge Fu Feng und Fu Ban (2015) sorgte Yang Yang für eine Sensation. Sie war das erste Panda-Weibchen in menschlicher Obhut, das Zwillinge ohne menschliche Hilfe großgezogen hat. “Der Name Yang Yang bedeutet Sonnenschein. Und das ist sie auch für uns und alle Panda-Fans”, sagte Haider.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Drei Feuerwehren standen Montagmittag bei einem Kellerbrand in einem Einfamilienwohnhaus in Neukirchen bei Lambach (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Drei Feuerwehren bei Kellerbrand in Neukirchen bei Lambach im Einsatz

“Traurigerweise, nach fast fünf Jahren Ehe, reichen Megan und ich die Scheidung ein”, teilte Morgan durch seinen Sprecher am Mittwoch dem “Hollywood Reporter” und anderen US-Medien mit.  Das Paar hat eine siebenjährige Tochter. Aus seiner ersten Ehe mit Sabina Morgan hat er drei erwachsene Söhne. Morgan hatte Wollover 2015 geheiratet, ein gutes Jahr nach einem schweren Autounfall, als ein Lastwagen den Kleinbus des Schauspielers rammte. Dabei war ein Mensch ums Leben gekommen. Morgan musste am Bein operiert und wochenlang in Krankenhäusern und Rehazentren behandelt werden. Morgan dankte später seiner Frau und seiner Familie für deren Beistand in der langen Genesungszeit.

Komiker Tracy Morgan lässt sich scheiden

Die Laudatio auf die 38 Jahre alte Beyoncé hielt bei der Verleihung am Sonntag (Ortszeit) die ehemalige First Lady Michelle Obama. In ihrer Dankesrede rief Beyoncé ihre Fans – wohl auch mit Blick auf die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen im November – dazu auf, ihre Stimme abzugeben. “Wir müssen wählen, als würde unser Leben davon abhängen, weil es das tut”, wurde Beyoncé in mehreren US-Medien zitiert. Demnach soll die Sängerin den Preis unter anderem für ihre Initiative “BeyGOOD” erhalten haben, mit der Studentinnen unterstützt werden. Mit den BET Awards werden alljährlich neben Musikern auch Schauspieler und Sportler ausgezeichnet, die einer ethnischen Minderheit angehören. In diesem Jahr gehörten neben Beyoncé unter anderem die Sängerin Lizzo, die Gruppe Migos und Musiker Chris Brown zu den Gewinnern. Bester Schauspieler war erneut Michael B. Jordan (“Black Panther”).

Gute Taten: Beyoncé erhielt Auszeichnung für humanitäres Engagement

❗️ MUND- UND NASENSCHUTZ IN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN +++ ab 14. April 2020 verpflichtend +++ Auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln gilt ab dem 14. April 2020 eine Bedeckungspflicht von Mund und Nase. Durch das Bedecken von Mund und Nase könnt ihr andere wie auch euch selbst schützen. Ihr müsst nicht unbedingt eine Maske tragen, auch Schals, Halstücher oder andere individuelle Bedeckungen sind erlaubt. Wichtig ist: Mund und Nase müssen bedeckt sein. Außerdem ist es nach wie vor unerlässlich einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Fahrgästen zu halten. Schauen wir aufeinander! 💚 Auf der Website des Bundesministeriums findet ihr Antworten auf Fragen rund um den Mund- und Nasenschutz in den Öffis: https://www.bmk.gv.at/service/corona/faq/masken_oeffis.html Alle aktuellen Infos auch auf: https://www.ooevv.at/?seite=coronavirus&sprache=DE Bleibt gesund und Frohe Ostern! 🐰🐣

Wie fährt man nun richtig mit den Öffis?

Wegen der Corona-Pandemie ist die für Ende Juni in New York geplante “Pride”-Parade, bei der jedes Jahr auf die Rechte u.a. von Homo-, Bi- und Transsexuellen aufmerksam gemacht wird, erstmals abgesagt worden. “Diese Parade ist so ein wichtiger Teil des Lebens in dieser Stadt, aber dieses Jahr wäre es ein ganz besonders geschichtsträchtiger Moment gewesen”, sagte Bürgermeister Bill de Blasio. Die Stadt hatte allerdings zuvor schon angedeutet, alle großen Veranstaltungen im Juni abzusagen – darunter fallen auch zahlreiche andere Paraden. Die öffentlichen Schwimmbäder und Strände der Stadt würden in diesem Sommer wohl auch nicht aufmachen, hatte de Blasio gesagt. Die “Pride”-Parade geht auf die “Stonewall”-Aufstände von 1969 zurück. Damals hatten sich Feiernde in der beliebten Homosexuellen-Bar “Stonewall Inn” in der Christopher Street im Greenwich Village in Manhattan gegen eine Polizei-Razzia gewehrt. Zum ersten Jahrestag der Krawalle – vor 50 Jahren – zogen etwa 4.000 Menschen durch New York und forderten Gleichberechtigung. Heute erinnert der jährliche Christopher Street Day (CSD) weltweit an die Vorfälle. Er steht für das Selbstbewusstsein der LGBTQ-Gemeinschaft (englische Abkürzung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und queer) und ihren Widerstand gegen Diskriminierung.

"Pride"-Parade in New York abgesagt

Im Streit um den künftig größten Staudamm Afrikas hat Äthiopien nun Fakten geschaffen. “Wir haben das erste Auffüllen des Damms erfolgreich abgeschlossen, ohne andere zu stören oder zu verletzen”, teilte Regierungschef Abiy Ahmed am Mittwoch mit. Der Stausee sei mit 4,9 Milliarden Kubikmeter Wasser gefüllt worden, ohne den Wasserfluss stromabwärts zu unterbrechen, twitterte Wasserminister Seleshi Bekele. Das war nach äthiopischen Angaben durch die Regenfälle der vergangenen Wochen möglich. Nun müsse man den Bau fertigstellen und die übrigen diplomatischen Themen klären, sagte Abiy. Der Große Renaissance-Staudamm wird in Äthiopien auf dem Blauen Nil erbaut und sorgt seit Jahren für Streit zwischen Äthiopien, Ägypten und dem Sudan. Addis Abeba will mit der 4,6 Milliarden Dollar teuren Talsperre den für die wirtschaftliche Entwicklung benötigten Strom erzeugen. Ägypten, das mehr als 90 Prozent seines Wasserbedarfs aus dem Fluss deckt, befürchtet aber, dass künftig zu wenig Wasser den Nil herabfließen wird. Die Staaten ringen um ein Abkommen, wie der Stausee zu füllen und der Staudamm zu betreiben ist. Ägypten wollte eigentlich vor dem ersten Füllen eine Einigung erzielen. Die Staats- und Regierungschefs der drei Staaten trafen sich am Dienstag in einer Video-Konferenz unter Aufsicht der Afrikanischen Union. Dabei hätten die Länder “eine “wichtige gemeinsame Verständigung erzielt, die den Weg für eine bahnbrechende Einigung ebnet”, teilte das Büro von Abiy Ahmed am Dienstagabend mit. Man werde weitere technische Diskussionen führen. Das ägyptische Präsidialamt bestätigte nach dem Treffen eine Einigung auf weitere Verhandlungen. Man werde sich nun auf eine verbindliche rechtliche Vereinbarung für das Füllen des Stausees und das Betreiben des Staudamms konzentrieren. Danach werde auf eine umfassende Einigung hingearbeitet, die alle Aspekte einer Kooperation zum Umgang mit dem Nilwasser beinhaltet.

Umstrittener Nil-Stausee in Äthiopien erstmals gefüllt