Schwerer Verkehrsunfall auf Innkreisautobahn bei Schneegestöber in Steinhaus endet glimpflich

Merken
Schwerer Verkehrsunfall auf Innkreisautobahn bei Schneegestöber in Steinhaus endet glimpflich

Steinhaus. Während eines Schneegestöbers ereignete sich Freitagnachmittag auf der Innkreisautobahn bei Steinhaus (Bezirk Wels-Land) ein schwerer Verkehrsunfall, welcher jedoch glimpflich ausging.

Bei winterlichen Straßenverhältnissen kam es zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eines der Unfallfahrzeuge hat sich nach dem Unfall überschlagen und kam seitlich liegend am Pannenstreifen zum Stillstand. Der zweite Wagen stand quer zur Fahrbahn. Drei Feuerwehren, der Rettungsdienst und die Polizei eilten an den Einsatzort. Entgegen der ersten Meldungen waren zum Glück keine Personen mehr in den Fahrzeugen. Die Feuerwehr rückte daraufhin wieder ab. Die Unfallfahrzeuge wurden von einem Abschleppdienst entfernt.

Die Innkreisautobahn war in Fahrtrichtung Passau zwischen dem Tunnel Steinhaus-Taxlberg und Noitzmühle rund eine dreiviertel Stunde nur einspurig passierbar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr standen Samstagvormittag kurzzeitig nach einem kuriosen Brandereignis bei einem PKW in Wels-Neustadt im Einsatz.

Brand im Innenraum eines abgestellten Autos in Wels-Neustadt

Die Feuerwehr wurde Samstagnachmittag zu einer Tiefgarage einer Wohnhausanlage in Wels-Lichtenegg alarmiert. Gemeldet wurde ein vermuteter Gasgeruch in der Tiefgarage. Die Einsatzkräfte kontrollierten den betroffenen Bereich und konnten keine Gefährdung feststellen.

Rasche Entwarnung nach gemeldetem Gasgeruch in einer Tiefgarage in Wels-Lichtenegg

KIWANIS CLUB WELS: „Wir bauen Kindern eine Brücke in die Zukunft“ Spendenübergabe an TIPS für die Aktion „Glücksstern“

Kiwanis Club Wels Scheckübergabe

Wissen sie schon, wie sie den Heiligen Abend verbringen? Im großen Kreis oder doch eher beschaulich? Wir haben auch bekannte Welser gefragt, welche Pläne sie für die Weihnachtszeit haben.

Erneut stand die Feuerwehr bei der Bergung eines aufgebrochenen Tresors im Einsatz, dem ein oder mehrere Täter im Mühlbach entsorgt hatten.

Neuerliche Bergung eines aufgebrochenen Tresors aus Mühlbach in Wels-Waidhausen durch Feuerwehr

‼️🙏 Bitte machen wir ein Weihnachtswunder wahr 🙏 ‼️ Der Besitzer ist gestorben 😢 “Niki” und “Angie” suchen einen Platz, an dem sie ihre letzten Jahre glücklich verbringen können. Sie sind bestens sozialisiert (verträglich mit allem ausser Katzen). Beide haben Prüfungen in der Hundeschule abgelegt. Die zwei sind 11 Jahre alt und Geschwister. Beide kastriert, gechipt und für ihr Alter noch sehr agil. Da sie ihr ganzes Leben zusammen verbracht haben, will ich sie nur sehr ungern trennen. Bei ernsthaftem Interesse bitte melden!

Tierheim Arche Wels