Schwerstverletzter bei Gerüstabsturz auf einer Baustelle in Wels-Lichtenegg

Merken
Schwerstverletzter bei Gerüstabsturz auf einer Baustelle in Wels-Lichtenegg

Wels. Einen Schwerstverletzten hat Mittwochvormittag ein schwerer Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Wels-Lichtenegg gefordert. Ein Arbeiter wurde schwerst verletzt.

Bei Arbeiten an einem Gerüst mit einem Kran ist es aus bisher unbekannter Ursache zu einem folgenschweren Arbeitsunfall gekommen. Ein Arbeiter stürzte in die Tiefe und erlitt schwerste Verletzungen. Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei wurden an die Einsatzstelle gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der Arbeiter bereits reanimiert, die Feuerwehr brachte den Patienten sowie die Rettungskräfte und Notarzt dann aus dem Gefahrenbereich, da über der Absturzstelle noch lose Gegenstände des Gerüstes hingen. Der Schwerstverletzte wurde unter Reanimationsbedingungen ins Klinikum Wels eingeliefert.

Die Polizei ermittelt derzeit den Unfallhergang.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wer kommt uns heute ab 14 Uhr besuchen Wir freuen uns auf euch

Wiesmayrgut

Kein Weihnachtsmarkt, kein Eisachter. Die Stadt Wels lässt sich aber von Corona nicht die Weihnachtsstimmung verderben. Daher überlegte man sich eine Alternative. Nun steht ein Eistrapez am Stadtplatz. Bis 16.Februar kann man nun täglich Eislaufen.

Einen glücklicherweise glimpflichen Ausgang nahm Mittwochfrüh ein Verkehrsunfall mit einem überschlagenen Auto in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land).

Verkehrsunfall mit Autoüberschlag in Marchtrenk endet glimpflich

Mit den ersten Sonnenstrahlen 🌞 am Morgen beginnt ein neuer Tag und heute ein ganz besonderer. Der 1. Jänner 2021 ist wie die erste leere Seite eines neuen Buches 📖 das wir hoffentlich wieder mit vielen Geschichte, Erlebnissen und Erinnerungen füllen können. Die Stadt Wels wünscht euch ein gutes neues Jahr 2021 🍀🐷🥳🍄✨ #stadtwels #wels #welswirgemeinsam #winterinwels #neujahr #oberösterreich

Neujahrstag in Wels

Corona-Hilfen sind für die Gemeinden zu wenig. Es droht ein Verlust von 2 Milliarden Euro. Der soll – so der Vorschlag der SPÖ – mit einem neuen Fördermodell aufgefangen werden.

Drei Verletzte forderte Mittwochnachmittag eine Kollision auf der Pyhrnpass Straße in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land).

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Thalheim bei Wels