SCW Super Sale Day

Merken
SCW Super Sale Day

Beim Super Sale Day am Freitag, 29. November erwarten Sie in den zahlreich teilnehmenden Shops exklusive Rabatte & Aktionen, nur gültig an diesem Tag.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. anja strasser sagt:

    👍👍👍

  2. Arnela Miskic sagt:

    👍

  3. Alexander Baczynski sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der designierte US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden will wegen der Corona-Pandemie auf Wahlkampfauftritte vor großem Publikum verzichteten. Er werde dem Rat der Ärzte folgen und keine solchen Veranstaltungen abhalten, sagte der US-Demokrat am Dienstag vor Journalisten in Wilmington im Bundesstaat Delaware. Der frühere Vizepräsident grenzt sich damit von Amtsinhaber Donald Trump ab, der nach dreimonatiger Coronavirus-Pause kürzlich trotz aller Warnungen seine Wahlkampfveranstaltungen wieder aufgenommen hatte. “Dies ist wohl der ungewöhnlichste Wahlkampf in der jüngeren US-Geschichte”, sagte Biden. Er selbst habe sich noch nicht auf das neuartige Coronavirus testen lassen, fügte der 77-Jährige hinzu. In den USA wurden bereits mehr als 2,6 Millionen Coronavirus-Infektionen und mehr als 126.000 Todesfälle bestätigt. Das sind die mit Abstand höchsten Zahlen der Welt. Deshalb warf Biden Trump Versagen vor. “Es scheint, dass unser “Kriegspräsident” sich ergeben, die weiße Flagge geschwenkt und das Schlachtfeld verlassen hat”, sagte Biden. Er bezog sich damit auf Trumps Aussage vom März, er fühle sich in Zeiten des Kampfes gegen die Pandemie als “Kriegspräsident”. Trump habe Zeit für wirksame Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus vergeudet, sagte Biden. Die Infektionen stiegen in einer Reihe von Bundesstaaten an, große Ausbrüche könnten bevorstehen. “Donald Trump macht so gut wie gar nichts dagegen. Mister Präsident, die Krise ist real”, sagte Biden. Der Demokrat sprach sich für eine grundsätzliche Maskenpflicht in der Öffentlichkeit und eine Rückkehr zur Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation WHO aus. Er selbst werde bis zur Abstimmung im November keine großen Wahlkampfveranstaltungen abhalten. “Wir können uns nicht weiter zur Hälfte wieder erholen und zur Hälfte schlechter werden. Wir können nicht weiter zur Hälfte Masken tragen und zur Hälfte die Wissenschaft ablehnen. Wir können nicht zur Hälfte mit einem Plan weitermachen und zur Hälfte nur auf das Beste hoffen”, sagte Biden. Die US-Staaten gehen sehr unterschiedlich gegen Corona vor. Während ehemalige Epizentren wie New York und andere Staaten im Nordwesten die Zahlen deutlich senken konnten, melden Staaten wie Florida und Texas im Süden momentan die höchsten Ansteckungszahlen seit Beginn der Pandemie. Trump drängte dabei auf eine frühzeitige Wiedereröffnung der Wirtschaft. Biden wurde auch gefragt, ob er am Verfall seiner geistigen Fähigkeiten leide – ein Vorwurf, den vor allem Trump ihm immer wieder macht. “Ich kann es kaum erwarten, meine geistigen Fähigkeiten mit denen des Mannes zu messen, gegen den ich antrete”, antwortete der 77-Jährige.

Biden verzichtet wegen Corona auf Wahlkampfauftritte

Die heimische Clubszene bekommt eine neue Interessensvertretung: Die IG Club Kultur will sich für die Branche sowie “für alle damit verbundenen Belange” einsetzen, hieß es am Montag. Die Nachtclubs sind von den Einschränkungen der Corona-Maßnahmen besonders hart getroffen, für viele bedeute die aktuelle Situation “hundertprozentigen Einkommensverlust”. Die heimische Clubszene bekommt eine neue Interessensvertretung: Die IG Club Kultur will sich für die Branche sowie “für alle damit verbundenen Belange” einsetzen, hieß es am Montag. Die Nachtclubs sind von den Einschränkungen der Corona-Maßnahmen besonders hart getroffen, für viele bedeute die aktuelle Situation “hundertprozentigen Einkommensverlust”

Neue IG Club Kultur will "eingebunden werden"

Von Samstag auf Sonntag wurden lautInnenministerium in Österreich 191 bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 registriert, 99 davon in Wien. Bisher gab es in Österreich 25.253 positive Testergebnisse. Mit aktuellem Stand (9.30 Uhr) sind österreichweit 732 Personen an den Folgen von Covid-19 verstorben, womit die Zahl der Toten gegenüber Samstag unverändert geblieben ist. Weiterhin befinden sich 116 Covid-19-Erkrankte in einem Krankenhaus, die Zahl der Intensivpatienten stieg innerhalb der vergangenen 24 Stunden um eine Person auf 23. 21.558 Patienten sind wieder genesen, womit derzeit 2.963 aktive Fälle offiziell bekannt sind.

191 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 in Österreich

Seit heuer unterstützt uns auch SPAR Österreich 🛒 mit regelmäßigen Lebensmittelspenden. Damit können wir jene Personen unterstützen, die Hilfe dringend benötigen.  

Neuer Sponsor der OÖ Tafel

Der US-Musiker Ronald Bell, Mitbegründer der weltweit erfolgreichen Funk-Band Kool and the Gang, ist tot. Der Sänger und Komponist starb am Mittwoch im Alter von 68 Jahren in seinem Haus auf den Amerikanischen Jungferninseln, wie der PR-Manager der Gruppe, Angelo Ellerbee, mitteilte. Eine Todesursachenannte er nicht. Kool and the Gang feierten ihre größten Erfolge in den siebziger und achtziger Jahren. Zu den Welt-Hits der Band gehören “Celebration“, “Jungle Boogie” und “Ladies’ Night“. Bell hatte Kool and the Gang mit seinem Bruder Robert und fünf Freunden Anfang der sechziger Jahre gegründet. 1978 gewann die Band einen Grammy für ihren Beitrag zur Musik des Disko-Films “Saturday Night Fever” mit John Travolta. Bell schrieb einige der größten Hits der Band, darunter “Celebration”. Der Song ist immer noch eine populäre Hymne bei Sportereignissen. Bell ist auch unter seinem muslimischen Namen Khalis Bayyan bekannt.

US-Funkmusiker Ronald Bell gestorben