SPG Walter Wels

Merken
SPG Walter Wels

Mit einem 4:0 Sieg gegen die Turnerschaft Innsbruck Tischtennis und einem 3:3 Remis gegen SolexConsult TTC Wiener Neustadt endet für die SPG Walter Wels der Grunddurchgang in der Saison 2020/21. Mit insgesamt 14 Siegen aus 16 Spielen liegt unsere Mannschaft überragend auf dem 1. Tabellenplatz der Tischtennis Bundesliga Österreich. Nun beginnt die heiße Phase der Saison, denn die Playoff Halbfinalspiele stehen vor der Tür. Die SPG Walter Wels trifft dabei in einem Hin- und einem Rückspiel auf den Tabellenvierten UTTC Sparkasse Salzburg. Das Hinspiel findet am 01. Mai in Salzburg und das Rückspiel als ORF Sport Plus Livespiel am 03. Mai in Stadt Wels statt.
Alle weiteren Infos findet man unter https://www.spg-wels.at/

Walter Kunststoffe | Die eww Gruppe | Sparkasse Oberösterreich | Mercedes Benz Silbergasser | Sportland Oberösterreich | TIBHAR

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Nach einem recht sicheren 3:0 im Ligacupviertelfinale gg Salzburg geht es morgen am Vormittag im Halbfinale gg. die SPG Linz weiter. Punkte für Wels heute Kojic Szudi und Levenko.

Walter Wels im Cuphalbfinale

Am Samstag, dem 10. Oktober, kommt die Union Gunskirchen zur 9. Runde der Bezirksliga Süd in die Buchkirchen Arena! Die Gunskirchner belegen aktuell mit 11 Zählern den 7 Tabellenrang und liegen 5 Punkte vor der UBK. Bisher kam es bereits 15 Mal zum Derby-Duell, zuletzt im September 2019, wo wir uns, ebenfalls zuhause, mit 3:0 durchsetzten! Anpfiff ist um 16:00 Uhr (14:00 Uhr 1B) in der Buchkirchen Arena, unter der Leitung von Schiedsrichter Philipp Leonhartsberger. Den Matchball dieser Partie sponsort der Buchkirchner Nahversorger SPAR Gerald Bauer KG, wofür wir uns herzlich bedanken möchten! Aufgrund der Aufstockung von Sitzplätzen können wir nun 250 Zuseher in der Arena begrüßen, wobei wir wieder darum bitten, bald genug da zu sein um euch eine Karte für diese spannende Begegnung zu sichern. Wir freuen uns auf eure Unterstützung im Derby!

Derbytime
Merken

Derbytime

zum Beitrag

Der für 12.4. geplante RE-Start mit outdoor Training viel nicht nur ins Wasser sondern es war einfach die letzten Tage zu saumäßig kalt und zu nass.🌧🥶 Aber heute meinte es der Wettergott endlich gut mit uns und wir konnten unsere ersten Einheiten abhalten. 🤸‍♀️👍🌞 Die Kids sowie die Vorturner waren mega happy endlich wieder – nach so langer Zwangspause (seit dem 3.11.2020) – sich wieder zu sehen und turnen zu dürfen. Klar ist es nicht ganz so easy-cheesy auf dem Sportplatz Geräte aufzustellen, aber das ist egal. Es geht wieder los – wenn auch eingeschränkt, mit Abstand und Maske – und das macht uns mega happy. #comebackstronger #turnenistleidenschaft #megahappy #sv_flic_flac

Trainings Start SV Flic Flac

Der Traum vom Landesmeister – der ist dieses Wochenende für den EC WINWIN Wels vorerst leider geplatzt. Doch die Fans sind stolz auf ihr Team, denn der Gegner im Endspiel war kein leichter.

Starkes Team für die Rennsaison 2021 Ein starkes Team wird im Jahr 2021 an den Start gehen. Der prominenteste Neuzugang der Welser Radprofis ist der Tscheche Daniel Turek, der in den vergangenen Jahren für die Israel Cycling Academy bei großen internationalen Rundfahrten im Einsatz war. Ebenfalls neu im Team ist der Steirer Marco Friedrich, der bei der Rad-WM 2019 in Imola bereits aufgezeigt hat und lange Zeit in eienr Spitzengruppe das Feld anführte. Heuer neu im Kader sind außerdem zwei alte Bekannte: Lokalmatador Daniel Lehner aus Thalheim bei Wels kehrt auf die Radrennstrecken zurück und verstärkt den Felbermayr-Express. Der 26jährige ist ein ganz wichtiger Faktor im Team und konnte bereits bei der Tour of Antalya das Bergtrikot gewinnen. Auch Matthias Mangertsederkehrt nach Wels zurück, nachdem er bis 2019 bei der Equipe aus der Messestadt im Einsatz war. Gemeinsam mit Topstar Riccardo Zoidl (insgesamt 4 Jahre bei World Tour Teams im Einsatz), Fabian Schormair aus Deutschland, Manuel Bosch aus Tirol, Stephan Rabitsch und Moran Vermeulen aus der Steiermark, Andi Bajc und Ziga Groselj aus Slowenien wurde ein international konkurrenzfähiges Team. zusammengestellt.   Der langjährige Rennsportleiter Andreas Grossek aus der Steiermark wird auch heuer das Team betreuen. Ihm zur Seite steht 2021 mit Paul Renger aus Regensburg ein neuer zweiter sportlicher Leiter, der in Deutschland bereits bei einem Radteam als Rennbetreuer aktiv war.   Vorbereitung für die Rennsaison 2021 in vollem Gang Die Vorbereitung für die neue Rennsaison ist bereits in vollem Gang. Mitte Februar 2021 absolvierte das Team ergänzend zur individuellen Vorbereitung der Fahrer ein zehntägiges Trainingslager in Zadar/Kroatien. Dort haben sich die Radprofis aus der Messestadt gemeinsam unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen optimal auf die Rennsaison vorbereitet. Insgesamt wurden pro Tag rund 150 Kilometer im Renntempo zurückgelegt. „Bis zum ersten Rennen 2021 haben unsere stärksten Fahrer bereits ein Trainingspensum von knapp 7.000 Kilometer absolviert“, so Rennsportleiter Andreas Grossek.   Saisonstart Anfang März in Kroatien Der Saisonstart erfolgt Anfang März 2021 in Kroatien: Das 1. Rennen findet am 3. März mit der Umag Trophy statt, danach folgt am 7. März die Porec Trophy, ehe es vom 11.- 14. März mit der Istrian Spring Trophy in die erste Rundfahrt des Jahres geht. Die heimische Rennradsaison beginnt mit dem 60. Saisoneröffnungsrennen in Leonding am 21. März 2021. Ein entscheidender Erfolgsfaktor beim Welser Profi-Radteam ist neben der Qualität der Fahrer das professionelle Umfeld: Zwei Rennsportleiter, zwei Mechaniker und fünf abwechselnd tätige Masseure sorgen für die optimale Betreuung der Radprofis vor, während und nach den Rennen. In der Rennsaison 2020 war der Felbermayr-Express trotz des eingeschränkten Rennprogramms über 80 Renntage im Einsatz „Dieses Pensum ist ohne ein optimal eingespieltes Betreuerteam nicht zu bewältigen“, so Grossek.   Firma Felbermayr ist Hauptsponsor des Welser Radteams Die Firma Felbermayr aus Wels ist seit 2015 Hauptsponsor der Radequipe aus der Messestadt. Der Sponsorvertrag mit dem Welser Bau- und Schwergutlogistikunternehmen ist ein wichtiges Signal für den Radsport in Österreich. „Der Radsport hat für uns eine besondere Faszination. Wir unterstützen das Welser Profi-Radteam, weil die RSW professionelle Rahmenbedingungen und Topleistungen bietet. Der Teamspirit ist hervorragend“, betont Geschäftsführer Dipl.-Ing. Horst Felbermayr.   RSW GmbH sorgt für gute wirtschaftliche Basis: Nachwuchsförderung von großer Bedeutung Hinter den Erfolgen der Welser Radsportequipe steht die RSW GmbH (Rad Sport Wels) mit den Gesellschaftern Daniel Repitz, Thomas Illenberger, Harald Benesch und Paul Resch. In den vergangenen Jahren konnten unter anderem Patrick Konrad, Gregor Mühlberger und Felix Großschartner vom Welser Team den Sprung zum Worldtour-Topteam BORA hansgrohe schaffen. Diese Fahrer betonen übereinstimmend, wie wichtig die Zeit in Wels für ihre sportliche und menschliche Weiterentwicklung war. „Wir schaffen mit dem professionellen Umfeld in Wels die optimalen Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der Fahrer“, so die Gesellschafter des RSW.

Team Felbermayr Simplon Wels startet in die Saison 2021

Egal ob es regnet oder schneit. Beim ESV wird Tennis gespielt. Also zumindest die Hartgesottenen können jeder Wetterlage trotzen. Mit den vier neuen Allwetter Plätzen. Die mit einem Doppelturnier eröffnet wurden.