SPG Walter Wels

Merken
SPG Walter Wels

Mit einem 4:0 Sieg gegen die Turnerschaft Innsbruck Tischtennis und einem 3:3 Remis gegen SolexConsult TTC Wiener Neustadt endet für die SPG Walter Wels der Grunddurchgang in der Saison 2020/21. Mit insgesamt 14 Siegen aus 16 Spielen liegt unsere Mannschaft überragend auf dem 1. Tabellenplatz der Tischtennis Bundesliga Österreich. Nun beginnt die heiße Phase der Saison, denn die Playoff Halbfinalspiele stehen vor der Tür. Die SPG Walter Wels trifft dabei in einem Hin- und einem Rückspiel auf den Tabellenvierten UTTC Sparkasse Salzburg. Das Hinspiel findet am 01. Mai in Salzburg und das Rückspiel als ORF Sport Plus Livespiel am 03. Mai in Stadt Wels statt.
Alle weiteren Infos findet man unter https://www.spg-wels.at/

Walter Kunststoffe | Die eww Gruppe | Sparkasse Oberösterreich | Mercedes Benz Silbergasser | Sportland Oberösterreich | TIBHAR

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Auch am Wochenende steht beiden Fahrern des Team Felbermayr Simplon Wels hartes Training am Programm. 6 von 7 Tagen wird voll trainiert und selbst am sogenannten Ruhetag werden 1-2 Stunden locker gefahren. Und nächste Woche stehen bereits die nächsten Rennen in Kroatien an, daher bereitet sich Ziga Groselj heute aus seinem Simplon Pride für die Frühjahrsrennen in Istrien vor.

Keine Sonntagsausfahrt

Während es für die Footballer und die Fußballer jetzt in die Winterpause geht – hat beim Eishockey in der Landesliga die Saison gerade erst begonnen. So auch für den EC WINWIN Wels. 

Während WSC Hertha die Hinrunde der Regionalliga Mitte mit einem 4:1 Auswärtssieg gegen St. Anna abschließt, verliert der FC Wels in der heimischen Huber Arena 0:2 gegen Gleisdorf. Die Hertha bleibt somit auf Platz 2 und heißer Aufstiegskandidat, dem FC Wels droht als Vorletzter der Abstieg.

Hinrunde zu Ende

Mannschaftsfoto Frühjahr 2020 💚💙 1. Reihe sitzend von links: Elis Aliti, Gentian Latifi, Davide Jozic, Indir Duna, Josef Gruber, Lukas Mayer, Stevo Rozic, Harun Sulimani; 2. Reihe stehend v. links: CO-Trainer Christoph Brummayer, Präsident Ing. Wolfgang Nöstlinger, MSc, MBA, Sektionsleiter Wolfgang Minixhofer, Stefan Holzinger, Oliver Affenzeller, Lukas Gabriel, Kapitän Florian Maier, Aaron Volkert, Physiotherapeut Erwin Manhartseder, Trainer Markus Waldl, Obmann Roland Golger; 3. Reihe von links: Manuel Hartl, David Poljanec, Misel Danicic, Denis Berisha, Mario Reiter, Sinisa Markovic, Florian Madlmayr, Valentin Frank; Foto: Martin Seifried dualpixel

Frühjahrsfoto der WSC Hogo Hertha

Morgen startet das GP Rhodos in Griechenland. Mit dabei ist das Team Felbermayr Simplon Wels mit folgendem Kader.

GP Rhodos
Merken

GP Rhodos

zum Beitrag

16 Jahre lang war er Sportdirektor beim ÖFB – nach der verpatzten WM Qualifikation musste er gehen. Und fand eine neue Aufgabe in Israel. Was den Oberösterreicher Willi Ruttensteiner mit Wels verbindet, wie ihm sein neuer Job gefällt – und wie es war, in der EM-Quali Österreich zu schlagen. Das hat er uns im Talk erzählt.