SPG Walter Wels

Merken
SPG Walter Wels

Alles bereit für die große Tischtennisparty! 🎉🏓 1️⃣8️⃣:1️⃣5️⃣ Sporthalle Vogelweide Wels. Wer ist dabei? 🙌

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christian Kaiblinger sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Gunskirchen – das neue Laufparadies. Egal ob kurze oder lange Strecken, hier findet jeder das passende für sein Training. Kein Wunder also, dass so ein reger Andrang herrscht beim Marktlauf am Schottercabana-Gelände.

Merken

Marktlauf

zum Beitrag

Normalerweise ist Radprofi Stephan Rabitsch jedes Frühjahr bei internationalen Radrennen für das Team Felbermayr Simplon Wels im Einsatz. Aufgrund der Corona-Krise wurden jetzt alle Radrennen bis Ende August 2020 abgesagt, auch die Österreich-Radrundfahrt wird heuer nicht stattfinden. Der Sieger zahlreicher nationaler und internationaler Radrennen hat jetzt während der Dauer der Ausnahmesituation ein neues wichtiges Betätigungsfeld gefunden. Neben seinem intensiven Training als Radprofi ist der Gewinner der österreichischen Radbundesliga 2019 ab sofort für den Kurierdienst „Veloblitz“ in Graz im Einsatz. „Einige Stunden pro Woche versorge ich ältere Menschen, die nicht außer Haus gehen können, mit Lebensmitteln und Medikamenten oder liefere Laborproben in Krankenhäuser“, betont der Steirer. So schnell wie von Stephan Rabitsch wird wohl kein Kunde in Österreich seine Waren nach Hause geliefert bekommen, der Steirer ist wohl der schnellste Fahrradkurier Österreichs. „In dieser Ausnahmesituation ist es mir wichtig zusammenzuhalten und Menschen zu helfen, die auf Unterstützung angewiesen sind“, so der 28jährige Radprofi abschließend.

Der schnellste Fahrradkurier Österreichs - Felbermayr-Radprofi Stephan Rabitsch ist während der Corona-Krise als Radkurier für Veloblitz im Einsatz"

Was haben Musiker Bryan Adams, Komikerin Hella von Sinnen und Designer Michael Kors gemeinsam? Sie alle feiern heuer ihren 60 Geburtstag. So wie auch der Fußballverein Viktroia Marchtrenk, der 1959 gegründet wurde. Beim Jubiläumsspiel wird gegen einen besonderen Gegner gespielt – den Lask. Und wir waren mit dabei.

Mister und Miss Schottercabana – was für ein Titel. Den wünschen sich die Gunskirchner nun. Dieses Jahr musste man sich aber noch mit Boccia und Beach-Soccer begnügen. Doch Missen und Mister sind auch dieses Jahr schon gesichtet worden.

Der Österreichische Leichtathletikverband (ÖLV) hat nach einer Videokonferenz mit Vertretern der Landesverbände den aufgrund der Corona-Pandemie neuen Fahrplan für die Freiluft-Wettkampfsaison 2020 festgelegt. Kleinere Meetings sind bereits wieder möglich, fixiert wurden auch die Austrian Top Meetings und Staatsmeisterschaften. In den kommenden Wochen sollen in Phase eins zahlreiche kleinere Aufbaumeetings stattfinden. In der Phase zwei von Ende Juni bis Anfang August sind u.a. bereits vier Austrian-Top-Meetings in St. Pölten (27. Juni), Eisenstadt (2. Juli), Wien (11. Juli) und Andorf (1. August) fixiert. Mit Graz-Eggenberg am 18. Juli ist ein fünftes Top-Meeting in Planung. Nach Aufhebung der Reisebeschränkungen werden auch internationale Starterfelder wieder möglich sein, Verhandlungen mit diversen Athleten laufen bereits, teilte der ÖLV mit. In Phase drei sollen von Mitte August bis Anfang Oktober fast im Wochenrhythmus österreichische Meisterschaften in allen Disziplinen und Altersklassen abgehalten werden.

ÖLV fixierte Wettkampfkalender mit drei Phasen