Starkes Comeback von Welser Judoka

Merken
Starkes Comeback von Welser Judoka

Bei den European Open in Zagreb (Kroatien) konnte Wachid Borchashvili vom LZ Multikraft Wels nach monatelanger Verletzungspause (Schulterverletzung erlitten im November 2020) ein beeindruckendes Comeback feiern. Mit vier Siegen erreichte er im mit 71 Judodokas starken Teilnehmerfeld bis 81 kg das Halbfinale. Dort unterlag er im Golden Score dem späteren Turniersieger Urqiza Solana (Spanien). Dabei zog er sich leider eine Verletzung am Ellenbogen zu. Im Kampf um Bronze verlor er dann kurz vor Kampfende, in Führung liegend gegen Alex Barto (Slowakei).

Trotzdem war dieses Turnier für Wachid mit dem fünften Platz ein deutliches Zeichen, dass er wieder auf dem Weg zu alter Stärke ist. „Wachid war im Finalblock eine Spur zu passiv, aber er kann mit seiner Leistung zufrieden sein“, lobte ÖJV-Sportdirektor Markus Moser.

Nicht so gut lief es in Zagreb für die beiden anderen Multis: Kimran Borchashvili schied in der Klasse bis 66 kg nach seinem Auftaktsieg durch einen fulminanten Tai-Otoshi in der ersten Runde leider in der zweiten Runde nach drei Shidos gegen den als Nummer 1 gesetzten  Montenegriner Jusuf Nurkovic aus. Ebenso kein Glück hatte Daniel Leutgeb in der Klasse bis 60 kg er schied nach einem Freilos in der ersten Runde ebenfalls in der zweiten Runde gegen den späteren Dritten Lionel Schwander aus der Schweiz aus.

Foto (c) ÖJV / Roland Marx

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Auf Österreichs NBA-Legionär Jakob Pöltl dürfte bei einer Fortsetzung der Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga mehr Spielzeit warten. Seine San Antonio Spurs müssen für den Rest der Saison auf LaMarcus Aldridge verzichten. Der Star-Forward hatte sich bereits im April einer Schulteroperation unterzogen. Das gaben die Spurs am Montag bekannt. Aldridge soll bis zum Trainingslager für die Saison 2020/21 wieder zur Verfügung stehen. Davor sind NBA-Spiele für ihn aber kein Thema. Aldridge ist San Antonios wichtigster Spieler unter dem Korb. Der 34-Jährige kam in dieser Saison auf 18,9 Punkte und 7,4 Rebounds pro Spiel. Center Pöltl ist immer wieder an seiner Seite – mitunter aber auch an seiner Stelle – zum Einsatz gekommen. Die ursprüngliche Verletzung hatte sich Aldridge bereits im Februar zugezogen. Wenig später erlitt auch Pöltl eine Bänderzerrung im Knie, die ihn bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht mehr behindern sollte. Die NBA-Saison ist seit 10. März unterbrochen, soll aber am 31. Juli fortgesetzt werden. Die Spurs sind eines von sechs Teams, die im Restprogramm dabei sein dürfen, aber nicht auf einem Play-off-Platz liegen. Ihr Rückstand auf einen solchen beträgt derzeit vier Siege.

Pöltl-Kollege Aldridge fällt restliche NBA-Saison aus

Jürgen Werner war einer der ersten fußspalspielenden Akademiker dieses Landes. Nach 14 Nationalteam-Einsätzen wechselte er dann die Seiten. Seither ist der gebürtige Welser, der Sportmanager dem die internationalen Spieler und vor allem auch der LASK vertrauen.

Auf der dritten Station der ÖTV Challenge Series setzte sich der top-gesetzte Lucas Miedler im Finale gegen Lukas Neumayer durch. Betina Stummer schlug Arabella Koller. Aller Vier sind für das Masters im Colony Club qualifiziert.

Miedler und Stummer gewinnen in Wels

Der SC Marchtrenk lädt zur Fanfahrt in den Donaupark zu den Blau-Weißen Jungs.

Fanfahrt nach Linz

Eine eklatante Fehlentscheidung erschüttert Basketball-Wels. 40 Minuten langen lieferten sich die Flyers am Samstag einen harten Kampf gegen Tabellenführer Klosterneuburg. Ehe das Spiel dann von den Schiedsrichtern entschieden wurde. Denn ein Fehlpfiff zerstörte die Träume der Flyers.

BREAKING NEWS: Aufgrund der negativen Entwicklung der Coronavirus-Krise in Österreich muss das Bundesliga Heimspiel gegen TTC Solex Consult Wr. Neustadt kommenden Samstag nun doch ABGESAGT und auf unbestimmte Zeit verschoben werden!!

SPG Walter Wels