Starkes Comeback von Welser Judoka

Merken
Starkes Comeback von Welser Judoka

Bei den European Open in Zagreb (Kroatien) konnte Wachid Borchashvili vom LZ Multikraft Wels nach monatelanger Verletzungspause (Schulterverletzung erlitten im November 2020) ein beeindruckendes Comeback feiern. Mit vier Siegen erreichte er im mit 71 Judodokas starken Teilnehmerfeld bis 81 kg das Halbfinale. Dort unterlag er im Golden Score dem späteren Turniersieger Urqiza Solana (Spanien). Dabei zog er sich leider eine Verletzung am Ellenbogen zu. Im Kampf um Bronze verlor er dann kurz vor Kampfende, in Führung liegend gegen Alex Barto (Slowakei).

Trotzdem war dieses Turnier für Wachid mit dem fünften Platz ein deutliches Zeichen, dass er wieder auf dem Weg zu alter Stärke ist. „Wachid war im Finalblock eine Spur zu passiv, aber er kann mit seiner Leistung zufrieden sein“, lobte ÖJV-Sportdirektor Markus Moser.

Nicht so gut lief es in Zagreb für die beiden anderen Multis: Kimran Borchashvili schied in der Klasse bis 66 kg nach seinem Auftaktsieg durch einen fulminanten Tai-Otoshi in der ersten Runde leider in der zweiten Runde nach drei Shidos gegen den als Nummer 1 gesetzten  Montenegriner Jusuf Nurkovic aus. Ebenso kein Glück hatte Daniel Leutgeb in der Klasse bis 60 kg er schied nach einem Freilos in der ersten Runde ebenfalls in der zweiten Runde gegen den späteren Dritten Lionel Schwander aus der Schweiz aus.

Foto (c) ÖJV / Roland Marx

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Einer der besten Snookerspieler Österreichs hat 2013 den nächsten Schritt in seiner sportlichen Laufbahn gemacht. Paul Schopf gibt sein Wissen nun auch weiter – an jung und alt. Damit das klappt, hilft man sich schon einmal aus mit verlängerungen, what’s App Gruppen und mathematischem Wissen.

63 Dookola Mazowsza 2020 beginnt heute mit einer 168 Kilometer langen Etappe die in Tresen startet und auch endet. Der Start erfolgt für das Team Felbermayr Simplon Wels um 13:00.

Polen Rundfahrt

Ab heute auch für den Publikumslauf. Wenn du gerne bei uns das Eishockey spielen lernen willst dann komm doch einfach am Montag um 16.30h in die Eishalle Wels. Deine Trainer Florian und Clemens freuen sich schon auf dich! Voranmeldungen sind erwünscht! (0660/3461502) Ps. die Schnuppertrainings sind kostenlos.

Saisonstart in Wels

Vor drei Jahren spielte Dominic Thiem im Davis Cup in Wels. Am Wochenende war jetzt wieder ein Thiem zu Gast – dieses Mal aber sein jüngerer Bruder Moritz. Denn während Dominik bei den US Open um den Sieg kämpfte – spielte Moritz beim ersten Welser Herren Tennis Grand Prix.

Mit Denis Berisha verstärkt der WSC HOGO Hertha die Offensivkraft.