STARMOVIE WELS KINOTIPP - Brave Mädchen tun das nicht

Merken

Die Violinistin Lucy (Lucy Hale) hat ihr behütetes Leben dank bunter Klebezettel und To-do-Listen fest im Griff. Nichts kann sie aus der Ruhe bringen – bis sie ihren Freund Jeff mit einem Sexfilm erwischt. Lucy ist entsetzt und stellt ihn vor die Wahl: sie oder die Pornos. Jeff bezeichnet sie als verklemmt und verlässt sie daraufhin. Das kann Lucy natürlich nicht auf sich sitzen lassen und sie beschließt, etwas zu ändern. Sie erstellt eine Sex-to-do-Liste, die sie mit der Unterstützung ihrer Freunde aus dem Streichquartett abarbeitet. Dabei begeben sie sich auf eine ziemlich abgefahrene Exkursion in die Welt der Stripclubs, Sexshops und Pornomessen, auf der es nicht nur viel über körperliches Vergnügen, sondern auch über wahre Liebe zu lernen gibt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mit den „JUSTI-Betriebsbesichtigungen“ bietet der Verein „JG Junge Generation Marchtrenk“ in Kooperation mit der Plattform Marchtrenker Wirtschaft Stammtische der etwas anderen Art.

Regionale Wirtschaft im Fokus der „Jungen Generation“: Betriebsbesichtigung bei Starlim und Sterner

Und auch bei VW setzt man auf den neuen SUV Trend. Nach dem Tiguan und dem Tuareg, erobert mit dem T-Roc ein neues Lifestyle-SUV den Markt.

Gesponsert
Merken

VW T-Roc bei Porsche Wels

zum Beitrag

Liebe werdende Eltern, zur Eingrenzung der Eingangsmöglichkeiten am Standort Wels sind auch tagsüber nur mehr der Haupteingang in der Grieskirchner Straße und der Eingang zur Unfall- Erstversorgung (Römerstraße) geöffnet. Werdende Mütter erhalten Zugang zum Eltern-Kind-Zentrum – sie müssen sich vorab durch Läuten im Eingangsbereich anmelden. Für werdende Mütter ist maximal eine Begleitperson pro Tag erlaubt. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Klinikum Wels Grieskirchen