STARMOVIE WELS KINOTIPP - Brave Mädchen tun das nicht

Merken

Die Violinistin Lucy (Lucy Hale) hat ihr behütetes Leben dank bunter Klebezettel und To-do-Listen fest im Griff. Nichts kann sie aus der Ruhe bringen – bis sie ihren Freund Jeff mit einem Sexfilm erwischt. Lucy ist entsetzt und stellt ihn vor die Wahl: sie oder die Pornos. Jeff bezeichnet sie als verklemmt und verlässt sie daraufhin. Das kann Lucy natürlich nicht auf sich sitzen lassen und sie beschließt, etwas zu ändern. Sie erstellt eine Sex-to-do-Liste, die sie mit der Unterstützung ihrer Freunde aus dem Streichquartett abarbeitet. Dabei begeben sie sich auf eine ziemlich abgefahrene Exkursion in die Welt der Stripclubs, Sexshops und Pornomessen, auf der es nicht nur viel über körperliches Vergnügen, sondern auch über wahre Liebe zu lernen gibt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Insgesamt Jugendliche haben in den Monaten Juli bzw. August bei der #StadtWelsein -wöchiges Ferialpraktikum gemacht. Dabei waren sie in folgenden Bereichen im Einsatz: Verwaltung Seniorenbetreuung Stadtgärtnerei Welldorado Abfallwirtschaft Reinigung Tiergarten IT Stadtentwicklung Kinderbetreuung Als kleines Dankeschön wurden die Praktikanten jedes Turnus von Bürgermeister @ [632592013467840:274:Dr. Andreas Rabl] und Magistratsdirektor Peter Franzmayr zu einem Empfang ins Minoritenkloster eingeladen. Dabei konnten sie im direkten Gespräch Feedback geben und Verbesserungen für das kommende Jahr vorschlagen.

Praktikanten in Wels

Wer im neuen Mercedes GLB Platz nimmt – der braucht keine Knöpfe mehr drücken. Ein einfacher Sprachbefehl reicht – und die Sitzheizung wird angemacht, das Radio aktiviert, oder die Farbe im Innenraum geändert. Wie das funktioniert?

„Niederlagen machen einen nur stärker“ sagt der oberösterreichische Parteiobmann der FPÖ – Manfred Haimbuchner anlässlich der Wien Wahl. Keine Spur von blauer Trauer bei seinem Besuch in Wels. Wo nicht die Wahl, sondern die Projekte „Junges Wohnen“ und „Baumstadt Wels“ im Mittelpunkt gestanden sind.

Die Digitalisierung ist die größte Veränderung in der Menschheitsgeschichte. Die Herausforderungen sind gewaltig, sowohl für die Gesellschaft als auch für die Wirtschaft. Beim Vortrag in der Sparkasse OÖ widmet sich der Zukunftsforscher Dr. Kurt Matzler den Fragen: Welche Chancen und Risiken bringt die Digitalisierung mit sich? Wie digital ist Europa? Und was wird uns erwarten?