Start für zweiten Teil des Härtefallfonds

Merken
Start für zweiten Teil des Härtefallfonds

Die zweite Phase beim Härtefallfonds für Selbstständige startet. Das Geld kann am Montag ab 12.00 Uhr auf der Website der Wirtschaftskammer beantragt werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Frankreichs neuer Premierminister Jean Castex hat Gespräche über einen “neuen Sozialpakt” angekündigt. “Bevor ich Lösungen vorgebe, möchte ich Abstimmungen einleiten”, sagte Castex am Freitagabend dem Fernsehsender TF1 in seinem ersten Interview seit seiner Ernennung durch Präsident Emmanuel Macron zum Regierungschef. Er wolle Gespräche “mit den Sozialpartnern”, den verschiedenen Regionen und “allen Akteuren” führen, um möglichst viele “an der Suche nach Lösungen” zu beteiligen. “Es kann sich nicht alles in Paris entscheiden”, sagte Castex. Er setze auf die Regionen des Landes und glaube “an das Vertrauen und die Werte der Verantwortung”. Sein politisches Programm will der politisch konservative Premierminister in einer Rede Mitte kommender Woche vorstellen. Nach seinen Prioritäten gefragt antwortete Castex, der Umweltschutz stehe nicht zur Disposition. Dieser sei mittlerweile “in allen Köpfen, er wandelt die politische Klasse”. Auch bei dem Wiederaufbauplan zur Überwindung der Corona-Krise will Castex nach eigenen Angaben Umweltbelange berücksichtigen. Der Plan werde “sehr schnell vorgestellt”, sagte der Regierungschef zu. Nach seiner Reaktion auf seine Ernennung zum Premierminister gefragt, sagte Castex in dem Fernsehinterview, er habe “starke Ergriffenheit empfunden”. Man könne sich “nicht versagen, wenn es darum geht, seinem Land zu dienen, besonders unter den gegenwärtigen Umständen”. Macron hatte den 50-jährigen Castex am Freitag zum Nachfolger von Premierminister Edouard Philippe ernannt. Nach dem Triumph der Grünen bei den französischen Kommunalwahlen am vergangenen Wochenende hatte der Staatschef angekündigt, bis zur Präsidentschaftswahl 2022 mit einem “neuen Team” einen “neuen Weg” einschlagen zu wollen. Angesichts der Niederlage seiner Partei La Republique en Marche (LREM) kündigte er unter anderem Zugeständnisse in der Klimapolitik an. Castex ist Bürgermeister der kleinen Gemeinde Prades im Departement Pyrenees-Orientales und hatte seit April Frankreichs Ausstieg aus dem Corona-Lockdown koordiniert. Er gehört der konservativen Oppositionspartei Les Republicains (LR) an und ist ein ehemaliger Mitarbeiter von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy.

Frankreichs neuer Premier will "neuen Sozialpakt" verhandeln

Der 21-jährige Yamaha-Pilot setzte sich in Jerez im Qualifying des Saisonauftakts 0,139 Sekunden vor seinem spanischen Markenkollegen Maverick Vinales durch. Weltmeister und Vorjahressieger Marc Marquezaus Spanien war auf Honda 0,157 zurück Dritter. “Ich habe alles gegeben, die Pace stimmt”, sagte Quartararo, der 2019 nach einem Defekt ausgeschieden war. “Im Rennen müssen wir noch etwas zulegen, dann sind wir bereit, um den Sieg zu kämpfen. Marquez war mit Erreichen von Startreihe eins vorerst zufrieden. “Wir haben eine gute Chance für das Rennen”, sagte der dreifache Jerez-Sieger. Valentino Rossi(ITA/Yamaha) musste sich mit dem elften Startplatz begnügen. Der Spanier Pol Espargaro startet mit der KTM aus der siebenten Position (+0,788). Sein Teamkollege Brad Binder verpasste das zweite Qualifying in seinem Debüt-GP in der Königsklasse um nur rund eine Zehntelsekunde hinter Espargaro. “Ich war knapp dran, leider ist es sich nicht ausgegangen”, sagte der Südafrikaner auf ServusTV. Das Rennen startet am Sonntag um 14.00 Uhr. Der Oberösterreicher Maximilian Kofler, der im französischen Rennstall CIP-Greenpower einen Fixplatz in der Moto3-WM hat, nimmt den zweiten Saisonlauf dieser Klasse (11.00 Uhr) vom 26. Startplatz auf. “Die Qualifikation hat gut gepasst. Schon in Katar bin ich auf diesem Startplatz gestanden. Jetzt freue ich mich auf das Rennen”, sagte der 19-jährige Maturant, der während der Zwangspause die Schule abgeschlossen hatte. Den 23. Platz im letzten freien Training bezeichnete Kofler als “schöne Momentaufnahme, die mir viel Zuversicht gibt”. Beim Saisonauftakt in Katar hatte war er im Rennen 27.

Quartararo holt MotoGP-"Pole" für Spanien-GP

Nach einem Gottesdienst in einer Kirchengemeinde der Baptisten in Frankfurt haben sich mehr als 40 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte der Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Frankfurt, Rene Gottschalk, am Samstag mit. “Die weitaus meisten sind nicht sonderlich krank. Nach unserem Kenntnisstand ist auch nur eine Person in einem Krankenhaus.” Der stellvertretende Vereinsvorsitzende der Gemeinde der Evangeliums-Christen-Baptisten, Wladimir Pritzkau, war davon ausgegangen, dass sechs Betroffene in Krankenhäusern sind.

Mehr als 40 Infizierte nach Gottesdienst in Frankfurt

Traurige Nachrichten aus Belgien: In Folge einer Ansteckung mit dem Coronavirus ist ein zwölfjähriges Mädchen gestorben, das davor drei Tage lang Fieber hatte. “Das ist ein sehr seltener Fall, aber er erschüttert uns sehr”, sagte der zuständige Behördensprecher am Dienstag in Brüssel. Es ist der erste Corona-Todesfall eines Kindes in Belgien.

Zwölfjährige starb in Belgien an Covid-19

US-Präsident Donald Trump hat im Streit mit mehreren Bundesstaaten über eine Lockerung der Corona-Maßnahmen von einer Meuterei gesprochen. Man sollte den demokratischen Gouverneuren sagen, dass der Film “Meuterei auf der Bounty” einer seiner Lieblingsstreifen sei, schrieb Trump am Dienstag auf Twitter. Der Republikaner hatte am Montag im Zusammenhang mit einer Lockerung der Schutzmaßnahmen eine “allumfassende Macht” des Präsidenten beansprucht. Mehrere Gouverneure, darunter der Demokrat Andrew Cuomo in New York, widersprachen ihm.

Trump spricht im Streit mit Gouverneuren von "Meuterei"