Stroch verendete nach Flug in Stacheldrahtzaun der Justizanstalt in Wels-Innenstadt

Merken
Stroch verendete nach Flug in Stacheldrahtzaun der Justizanstalt in Wels-Innenstadt

Wels. Leider keine Hilfe mehr gab es in der Nacht auf Samstag in Wels-Innenstadt für einen Storch, der in den Stacheldraht auf der Mauer der Justizanstalt geflogen ist.

Die Feuerwehr sowie Einsatzkräfte der Tierhilfe wurden zur Tierrettung eines vermutlich schwer verletzten Storches in die Justizanstalt Wels alarmiert. Ein Storch ist scheinbar in den Stacheldrahtzaun auf einer Mauer im Hof der Justizanstalt geflogen und hat sich dort schwer verfangen. Die Kräfte der Feuerwehr konnten mittels Drehleiter rasch zu dem Tier gelangen, das aber bereits verendet war. Das Tier wurde geborgen und der Tierrettung zur weiteren Nachforschung, ob es sich um ein registriertes Tier handelt, übergeben.

Polizei und Justizwache sicherten den Einsatz ab.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Nach der Neustadt und der Innenstadt ist diesmal die Pernau dran. An 4 Samstagen finden in den verschiedenen Stadtteilen sogenannte Pop-Up Konzerte statt. Diesmal am Start: der in OÖ gegründete Hot Pants Road Club. Wie die 7 köpfige Band für Stimmung sorgt und wie es ist, mit der eigenen Tochter ein Duett auf der Bühne zu singen: Das verriet der gebürtige Welser Andie Gabauer meiner Kollegin Michaela Hoffmann im Gespräch.

Maibäume der etwas anderen Art findet man in der Stadtgemeinde Marchtrenk. Das traditionelle und feierliche Maibaum-Aufstellen am Stadtplatz musste zwar leider dieses Jahr aufgrund der aktuellen Situation um Covid-19 entfallen, dafür haben Bürgermeister Paul Mahr und sein Team wieder einmal Kreativität und Einfallsreichtum bewiesen und symbolische „Corona-Maibäume“ beim Stadtamt und beim Bezirksalten- und Pflegeheim Marchtrenk aufgestellt.

Corona-Maibaum in Marchtrenk

Ganztagsschulen müssen künftig gratis sein! Diese Forderung kommt jetzt von der Welser SPÖ und Spitzenkandidatin Petra Wimmer. Aufgrund der Gebühren, so heißt es, verschreckt man jährlich rund 1000 Schüler die eigentlich einen Förderbedarf und Interesse an der Betreuung haben. Den ersten Schritt macht man bereits – denn das Angebot wird jährlich erweitert.

Anfang des Jahres startete der Verein „Junge Generation Marchtrenk“ mit den „JG Kleinkunstabenden“ sein neues, mehrteiliges Kulturprojekt mit Benefiz-Hintergrund im Full Haus (ehemaliges Volkshaus). Nach vier äußerst gelungenen Vorstellungen mit Lesungen, Kunstexposition und musikalischen Darbietungen können Obmann Bernhard Stegh und sein Team positive Bilanz ziehen.

Gelungene Kulturserie in Marchtrenk: Stimmungsvoller Jahresabschluss mit historischem Liedgut

Sturmtief “Yulia” mit Böen um 100 km/h hat Sonntagabend bereits für einige Einsätze der Feuerwehren aufgrund von Sturmschäden gesorgt.

Sturm "Yulia" mit Böen um 100 km/h sorgt für Einsätze der Feuerwehren

Das perfekte Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination – Stelle deinen persönlichen Rekord im Slacklinen auf Slacklinen entwickelte sich erst in den 1980er Jahren und ist damit noch eine verhältnismäßig junge Trendsportart. Der Slacklinepark Ecke Noitzmühlstraße / Lichteneggerstraße ist jederzeit geöffnet und für alle frei zugänglich. Hier können auf sogenannten Lowlines in Knie- bis Hüfthöhe das Balancieren und Tricks auf dem Seil geübt werden.

Slackline Park