Stroch verendete nach Flug in Stacheldrahtzaun der Justizanstalt in Wels-Innenstadt

Merken
Stroch verendete nach Flug in Stacheldrahtzaun der Justizanstalt in Wels-Innenstadt

Wels. Leider keine Hilfe mehr gab es in der Nacht auf Samstag in Wels-Innenstadt für einen Storch, der in den Stacheldraht auf der Mauer der Justizanstalt geflogen ist.

Die Feuerwehr sowie Einsatzkräfte der Tierhilfe wurden zur Tierrettung eines vermutlich schwer verletzten Storches in die Justizanstalt Wels alarmiert. Ein Storch ist scheinbar in den Stacheldrahtzaun auf einer Mauer im Hof der Justizanstalt geflogen und hat sich dort schwer verfangen. Die Kräfte der Feuerwehr konnten mittels Drehleiter rasch zu dem Tier gelangen, das aber bereits verendet war. Das Tier wurde geborgen und der Tierrettung zur weiteren Nachforschung, ob es sich um ein registriertes Tier handelt, übergeben.

Polizei und Justizwache sicherten den Einsatz ab.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Genau wie beim Wandern ist auch in der Wintersaison ein gewisses Maß an Vorbereitung wichtig: Abgesehen vom Wachsen der Ski und der richtigen Bindungseinstellung ist auch gezieltes körperliches Training von Vorteil, um das Verletzungsrisiko zu reduzieren. Die Klinikum-Experten für das Bewegungssystem geben Tipps, wie man sich am besten für die Wintersportsaison vorbereitet.

Bestens vorbereitet in die Wintersportsaison

Ein Einblick in das Jahr 2002:

In der Welser Innenstadt prägen schöne Innenhöfe und Kirchen das Stadtbild Historische Geheimnisse, einzigartige Buntglasfenster und magische Arkadenhöfe verstecken sich in vielen Gebäuden der Altstadt und warten darauf, entdeckt zu werden Begleite uns bei einem faszinierenden Rundgang durch Wels am 09. Oktober um 17:00 Uhr Nähere Infos zur Anmeldung und Tickets erhaltet ihr in der Wels Info (Stadtplatz 44, 07242 67722 22)

Historische Innenstadt

Dr. Manfred Huemer präsentiert in diesem Vortrag all diese Komponenten, die einem erholsamen Schlaf dienlich sind am 08.Jänner um 19:00 im Marktgemeindeamt Buchkirchen. Die Schlafqualität, die wir nachts erleben, bestimmt maßgeblich unsere Leistungsfähigkeit und un- ser Wohlbefinden am nächsten Tag. Auch Beruhigungs- oder Schlafmittel erzeugen nicht die gleiche Schlaftiefe, wie dies beim natürlichen Schlaf der Fall ist. Maßgeblich für eine tiefe, nachhaltige und erholsame Entspannung sind die Körperhaltung insbe- sondere der Wirbelsäule, aber auch der Gelenke, Schmerzfreiheit und ein Bettensystem, das diese Ansprüche optimal unterstützt. Die Firma Wohnraumplaner Spiesberger aus Wels unterstützt diese Veranstaltung mit einem Musterbett inkl. ergonomischer Polster- und Matratzenform.

Wie man sich bettet, so liegt man

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben viele Menschen und Betriebe schwer getroffen. Um mit vielen betroffenen Personen und politischen Vertretern vor Ort in direkten Kontakt zu kommen, tourte Landesrätin Birgit Gerstorfer am vergangenen Wochenende durch Wels und Wels-Land.

„Härtefall-Tour“ durch Wels und Wels-Land
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner