SV Viktoria Hallenturnier

Merken
SV Viktoria Hallenturnier

Am 04. und 05.Jänner findet ab 08:00 das Hallenturnier in Marchtrenk in der Dreifachturnhalle statt.

Samstag, 4. Jänner 2020
ab 08.00 Uhr: U9
ab 13.00 Uhr: Kampfmannschaft

Sonntag, 5. Jänner 2020
ab 08.00 Uhr: U10
ab 13:00 Uhr: U12

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christl Karlsberger sagt:

    Interessant!

  2. Christine Novak sagt:

    😀

  3. Fritz Karlsberger sagt:

    👍

  4. Sophie Salhofer sagt:

    ⚽️ 🥅

  5. Nail Yalcin sagt:

    💪

  6. Christian Sittenthaler sagt:

  7. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    👍👍

  8. Bernhard Humer sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Meinungsverschiedenheiten zwischen dem FC Wels und der Stadt nehmen einfach kein Ende. Neues Material liefert jetzt eine Krone-Artikel, der enthüllt, dass vor dem Jahreswechsel sogar schon eine Stadion-Kündigung ausgesprochen wurde. Weil man sich auf keine Nutzungsvereinbarung mit der Hertha einigen konnte. Und für Diskussionen sorgt auch ein Freundschaftsspiel mit dem LASK – das von Wels nach Pasching verlagert wird.

Der EC WinWin Wels traf gestern auf den ASKÖ EC Linzer Oldies im Spiel um den Landesmeistertitel. Nach einem spannenden Spielverlauf verliesen die Welser das Eis als Vizelandesmeister mit einem 1:3! Der Traum vom Titel lebt jedoch weiter!

Vizelandesmeister

endlich war es so weit: Heute ist das Team Felbermayr Simplon Wels mit der Umag Trophy (UCI 2.1.) in die Straßen-Radsportsaison 2021 gestartet. Nach des aufgrund von Corona sehr eingeschränkten Rennprogramms im vergangenen Jahr waren die Welser Radprofis froh, dass es endlich wieder auf der Straße losging. Der Felbermayr-Express war in Umag mit Daniel Turek, Moran Vermeulen, Fabian Schormair, Matthias Mangertseder, Andi Bajc und Ziga Groselj im Einsatz. Schon im 1. Rennen des Jahres brachten die Welser mit Moran Vermeulen nach rund 25 Kilometer einen Fahrer in die dreiköpfige Spitzengruppe, die bis zu 3 Minuten Vorsprung herausfahren konnte. Nach 100 Kilometern wurden die Ausreißer vom Peloton gestellt, anschließend attackierte Ziga Groselj, wurde aber auf den letzten von insgesamt 154 Kilometern gestellt.   Im Finale kam es zum erwarteten Massensprint, der Großteil der Felbermayr-Fahrer kam nach 3:33.17 Stunden zeitgleich mit Sieger Jakub Mareczko (Team Vini Zabu) ins Ziel. „Ich bin mit der Leistung des Teams zufrieden. Die Fahrer haben alles gegeben und sehr gut zusammengearbeitet, das stimmt mich für die nächsten Rennen optimistisch“, betont Rennsportleiter Andreas Grossek. Jetzt geht es weiter zur Porec Trophy (7. März) und zur Istrian Spring Trophy, die vom 11. bis 14. März 2021stattfindet.

Starker Auftritt vom Team Felbermayr in Kroatien

eSports ist mehr als nur FIFA! Auch der Radsport ist mittlerweile auf virtuelle Wettkämpfe umgestiegen. Bereits im Sommer wurde so auch die Tour de France ausgetragen. Nun kommt der nächste Schritt. Die erste online WM und Moran Vermeulen vom Team Felbermayr Simplon Wels ist mit dabei.

Saudi-Arabien wird im kommenden Jahr erstmals Veranstalter eines Formel-1-Grand-Prix sein. Dies wurde am Donnerstagnachmittag von der Motorsport-Königsklasse offiziell bestätigt. Das Nachtrennen auf einem Stadtkurs in der zweitgrößten saudischen Stadt Jeddah im Westen des Landes am Roten Meer soll als vorletzter WM-Lauf vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi im November 2021 stattfinden. “Die Region ist sehr wichtig für uns”, betonte Formel-1-Geschäftsführer Chase Carey und verwies auf 70 Prozent der saudischen Bevölkerung, die unter 30 Jahre alt sei. Man sei gespannt, “neue Fans” zu erschließen. Fester Bestandteil des Formel-1-Kalenders im arabischen Raum sind seit Jahren Bahrain und Abu Dhabi als traditionell letztes Saisonrennen. Der saudische Mineralöl-Konzern Aramco ist seit diesem Jahr Hauptsponsor der Königsklasse. Kritik von Amnesty International Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hatte zuletzt scharfe Kritik geübt, weil Saudi-Arabien mit dem Gastspiel der Rennserie von der schlechten Menschenrechtslage im Staat ablenken wolle. Die Formel 1, für die finanzielle Aspekte im Vordergrund stehen, plant für 2021 insgesamt 23 Grand Prix. Die Saison soll wie gewohnt in Australien am 21. März beginnen. Der vollständige provisorische Kalender soll Carey zufolge “in den nächsten Wochen” vorgestellt werden. Der Große Preis von Österreich soll am 4. Juli in Spielberg stattfinden.

Die Formel 1 fährt 2021 erstmals in Saudi Arabien

WSC Hertha Wels hat zwar am Wochenende mit 4:1 gegen die WAC Amateure gewonnen. Das Tor des Abends erzielte aber U19 Nationalspieler Joshua Steiger vom WAC. Der 18-jährige (mit einem MW von 250.000 lt. tm.de) mit einem Traumsolo inkl. eiskaltem Abschluss. Kein Wunder, dass er bereits mit 16 Jahren seinen ersten Profivertrag unterzeichnet hat.

Traumtor von Supertalent