Taktstock statt Wanderstock: Abschlusskonzert der Chorsingwoche für Kirchenmusik - Stimmiges Konzert in Wels-Pernau

Merken
Taktstock statt Wanderstock: Abschlusskonzert der Chorsingwoche für Kirchenmusik - Stimmiges Konzert in Wels-Pernau

Wels. Das Abschlusskonzert der Chorsingwoche für Kirchenmusik der Diözese Linz war Freitagabend der klangvolle Abschluss einer musikalischen Woche.

Nach einem Jahr coronabedingter Pause fand heuer wieder eine Chorsingwoche für Kirchenmusik im Bildungshaus Schloss Puchberg statt. 64 Chorsängerinnen beziehungsweise Chorsänder aus ganz Oberösterreich nahmen daran teil. Das Abschlusskonzert – mit einer Uraufführung einer Messe für Chor, Bläser und Orgel von Gerhard Schacherl – fand ganz traditionell in der Pfarrkirche Wels-St. Josef statt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das wohl größte Christkind der Welt bekommt in Wels bald Unterstützung. In der ganzen Innenstadt werden für die Weihnachtswelt Lichtskulpturen errichtet. Hirsche, Füchse, Engel und sogar Kaiser Maximilian selbst werden die Innenstadt erleuchten. 700.000 Lichtpunkte führen heuer durch den neue Lichterpfad.

Hat Wels ein Bildungsproblem? Nirgendwo gibt es landesweit so viele 20-24 jährige die NUR eine Pflichtschule absolviert haben. Fast jeder dritte Welser läuft mangels Ausbildung Gefahr häufiger arbeitslos zu werden. Abhilfe schaffen soll laut SPÖ eine Bildungskommission, die langfristige Maßnahmen ausarbeitet. Doch im Gemeinderat gab es für diese Idee eine Abfuhr.

Danke für den super Erfolg. In 7 Lidl Filialen wurden 206 Boxen voller Lebensmittel gesammelt. Danke für alle fleißigen Helfer und Helferinnen Die OÖ Tafel

OÖ Tafel
Merken

OÖ Tafel

zum Beitrag

In Offenhausen und Pennewang (Bezirk Wels-Land) wurde in der Nacht auf Samstag nach einer abgängigen Frau gesucht. Feuerwehr, Such- und Rettungshunde und die Polizei waren im Einsatz.

Nächtliche Suchaktion nach abgängiger Frau in Offenhausen und Pennewang

Egal ob es regnet oder schneit. Beim ESV wird Tennis gespielt. Also zumindest die Hartgesottenen können jeder Wetterlage trotzen. Mit den vier neuen Allwetter Plätzen. Die mit einem Doppelturnier eröffnet wurden.

Ob an den Strand nach Italien, in den kalten Norden oder einfach quer durch Österreich. Während die Reisebranche noch immer unter der Corona-Krise leidet – erlebt die Caravaning Szene einen echten Boom. Immer mehr wollen quasi mit der eigenen Unterkunft in den Urlaub. Die aktuellsten Trends dazu wurden jetzt in Wels präsentiert.