Taxifahrgast (96) in Marchtrenk nach dem Aussteigen mitgeschleift und schwer verletzt

Merken
Taxifahrgast (96) in Marchtrenk nach dem Aussteigen mitgeschleift und schwer verletzt

Marchtrenk. Ein 96-jähriger Taxifahrgast ist Montagnachmittag nach dem Aussteigen auf einem Parkplatz in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) vom Taxi mitgeschleift und schwer verletzt worden.

“Ein 96-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land ließ sich am 31. Jänner 2022 gegen 14:25 Uhr von einem Taxi zu einem Lebensmittelmarkt in Marchtrenk chauffieren. Vor dem Supermarkt stieg er aus und schloss die Fahrzeugtür. Dabei dürfte er sich beziehungsweise seine Kleidung eingeklemmt haben. Der Taxilenker fuhr los und schleifte den 96-Jährigen einige Meter mit. Schließlich blieb dieser am Boden liegen. Der Taxilenker bekam von dem Unfall nichts mit und fuhr weiter. Der 96-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der notärztlichen Versorgung in das Klinikum Wels gebracht. Der Unfalllenker konnte später von der Polizei ausfindig gemacht werden”, berichtet die Polizei.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Neun Feuerwehren standen in der Nacht auf Mittwoch bei einem Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle auf einem Bauernhof in Pennewang (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Neun Feuerwehren bei Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle in Pennewang im Einsatz

1986 in Chicago entstanden, verbreiteten sich Dichterwettstreite schnell rund um die Welt. Heute sind sogenannte Poetry Slams nicht mehr aus der Kulturszene wegzudenken. Und auch in Wels haben sie sich etabliert. Einmal im Monat trifft man sich im Medienkulturhaus und matcht sich beim literarischen Wettbewerb. Dem Rock’n’Roll der Literatur, wie er oftmals genannt wird.

Ein Großbrand ist Donnerstagfrüh auf einem Bauernhof in Krenglbach (Bezirk Wels-Land) ausgebrochen.

Großbrand auf Bauernhof in Krenglbach

WIR SIND DABEI! Am Donnerstag, 24. März 2022 zwischen 14:00 und 16:00 Uhr in der Thalia Filiale im max.center.

Österreichischer Vorlesetag

Keine Konzerte, keine Vernissagen, keine Lesungen – die Kulturszene wurde von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Auch in Wels – wo über 150 Veranstaltungen abgesagt werden mussten.