Tierschützerin bei Wahlkampfauftakt zu Unrecht festgenommen

Merken
Tierschützerin bei Wahlkampfauftakt zu Unrecht festgenommen

Das Landesverwaltungsgericht OÖ (LVwG) hat am Montag die Festnahme einer Mitarbeiterin des Vereins gegen Tierfabriken (VGT) im Rahmen des ÖVP-Landtagswahlkampfauftakts am 9. September 2021 im Linzer Design Center für rechtswidrig erklärt, informierte der Verein. Die Frau hatte gegen ihre Verhaftung und mehrstündige Anhaltung in einer Zelle eine Maßnahmenbeschwerde eingereicht. Die Polizei muss ihr einen Kostenersatz von knapp 3.400 Euro zahlen, so das Gericht zur APA.

In der mündlichen Verhandlung am Montag habe sich laut Gericht schnell der wahre Festnahmegrund herausgestellt: Nicht wegen Ordnungsstörung oder Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz wurde die Frau abgeführt, sondern weil sie die Verhaftung eines Aktivisten
gefilmt hatte. Dies sei zu Unrecht geschehen, es gebe kein Verbot die Exekutive bei einer Amtshandlung zu filmen, so die Auffassung
des LVwG. Die Polizei hat nun 14 Tage Zeit, gegen den Beschluss außerordentliche Revision anzumelden.

Aktivisten und Aktivistinnen des VGT hatten in Schweinekostümen am Abend des 9. September gegenüber dem Design Center, in dem die
ÖVP OÖ den Wahlkampfauftakt beging, Flugzettel mit Kritik an der Vollspaltenbodenpolitik in der Schweinehaltung verteilt. Im Zuge
dessen war es zu Verhaftungen gekommen.

Bildquelle: APA/FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR/FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW in Wels-Pernau hat Mittwochabend für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Kreuzungsunfall im Abendverkehr sorgte für erhebliche Behinderungen

Die Einsatzkräfte standen Mittwochmittag bei einem “Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person” am Welser Hauptbahnhof im Einsatz.

Notarzt, Rettung und Feuerwehr nach Unfall am Welser Hauptbahnhof im Einsatz

Heute Nacht werden wieder die Uhren umgestellt. Es geht wieder eine Stunde rückwärts – von 3:00 auf 2:00. Ein Abschaffen der Zeitumstellung wird in der EU übrigens schon länger diskutiert. Die Mehrheit ist dafür.

Aufpassen - Zeitumstellung!

Einsatzkräfte der Feuerwehr haben Montagnachmittag in Wels-Innenstadt eine Katze, die verletzt in einem gekippten Fenster eingeklemmt war, gerettet und zu einem Tierarzt gebracht.

Verletzte Katze in Wels-Innenstadt durch Feuerwehr aus gekipptem Fenster befreit

Mitten im Herzen der Welser Altstadt hat der Verein Freiraum sein Quartier. Ein Verein – der den Bürgern Raum bieten will, um Aktivitäten durchzuführen. Vom Sprachkurs bis zur Suppenküche. Mit Jahresende wurde der Mietvertrag aber von der Stadt gekündigt. Weshalb der Verein heuer selbst für die Kosten aufkommen muss. Dafür setzt man auf Crowdfunding und Spendengelder.

Schwerste Verletzungen erlitt Donnerstagvormittag eine Lenkerin eines Mopedautos bei einer Kollision mit einem LKW in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land).

Schwerer Kreuzungscrash zwischen Mopedauto und LKW in Steinerkirchen an der Traun