Tödlicher Auffahrunfall zwischen zwei LKW im Rückstaubereich auf Innkreisautobahn bei Sattledt

Merken
Tödlicher Auffahrunfall zwischen zwei LKW im Rückstaubereich auf Innkreisautobahn bei Sattledt

Sattledt. Tödlich endete für einen LKW-Lenker Freitagvormittag ein Auffahrunfall einer Zugmaschine auf ein Sattelzugfahrzeug auf der Innkreisautobahn bei Sattledt (Bezirk Wels-Land).

Nach einem Unfall auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg am früheren Vormittag bei Eberstalzell hat sich ein längerer Rückstau gebildet, der auch auf die Innkreisautobahn vor dem Knoten Voralpenkreuz zurückreichte. In diesem Rückstau ereignete sich dann der folgenschwere Auffahrunfall, bei dem eine Zugmaschine auf ein Sattelzugfahrzeug auffuhr. Die Fahrerkabine des auffahrenden LKWs wurde bei dem Crash nahezu vollständig zerstört, der Lenker überlebte den Unfall nicht. Die Feuerwehr stand mit hydraulischem Rettungsgerät im Einsatz, um den Lenker aus dem Wrack des Führerhauses zu befreien. Für ihn kam jedoch leider jede Hilfe zu spät. Der vorausfahrende LKW konnte die Fahrt fortsetzen, der Lenker blieb unverletzt. Die schwer beschädigte Zugmaschine musste von einem LKW-Bergeunternehmen geborgen werden.

Die Innkreisautobahn war in Fahrtrichtung Knoten Voralpenkreuz rund eine halbe Stunde gesperrt und anschließend nur einspurig befahrbar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Tübinger Pharmaunternehmen CureVac kann nach Einschätzung seines Miteigentümers Dietmar Hopp möglicherweise bereits im Herbst einen Impfstoff liefern. “Bei positivem Verlauf könnten wir ungefähr im Frühsommer mit klinischen Tests beginnen”, sagte der SAP-Gründer und Mäzen des Fußball-Bundesligisten Hoffenheim der “Bild”-Zeitung (Mittwoch).

Hoffnung auf Corona-Impfstoff im Herbst

Holladaro – es darf gefeiert werden. Denn der Kulturverein Waschaecht hat den Österreichischen Kunstpreis 2018 gewonnen. Seit 2013 gibt es die Sparte: etablierte Initiativen von Kulturschaffenden. Und mit Festivals wie dem unlimited oder der Reihe Experiment Literatur konnte man punkten und den Preis nach Wels holen.

Eine Stadt mit Bürgern aus 70 unterschiedlichen Ländern. Integration spielt dabei eine wichtige Rolle. Den anderen kennen lernen und verstehen. Und das funktioniert am besten beim gemeinsamen feiern. Vor allem wenn es so leckere Speisen gibt wie beim Fest der Nationen.

Kleider machen Leute, aber Schuhe runden jedes Outfit perfekt ab. Gerade in der kalten Winterzeit darf es hier untenrum nicht an Glitzer und Glamour fehlen. Gangart in der Ringstraße ist die richtige Anlaufstelle wenn es um das Thema Hingucker geht, sei es Accessoires oder Schuhe.

Corona-Alarm in Österreich. Während die ersten Bezirke auf der Corona-Ampel orange leuchten – ist fast ganz Oberösterreich nun gelb gefärbt. Darunter auch der Großraum Wels. Und das heißt – die Maskenpflicht ist zurück.