Tödlicher Sturz von Holzrückwagen bei Forstarbeiten in Gunskirchen

Merken
Tödlicher Sturz von Holzrückwagen bei Forstarbeiten in Gunskirchen

Gunskirchen. In Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) ist am Montag ein 63-jähriger Mann bei einem Forstunfall tödlich verunglückt. Der Mann stürzte offenbar von einem Holzrückewagen.

“Ein 63-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land führte am 11. Jänner 2021 gegen 12:15 Uhr im Bezirk Wels-Land Holzarbeiten durch. Dabei schlichtete er mit einem Holzrückewagen circa drei Meter lange Baumstämme und verlud diese. Dabei dürfte er aus unbekannter Ursache von der Ladefläche gestürzt sein und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Seine 60-jährige Lebensgefährtin fand gegen 12:45 Uhr ihren Lebensgefährten reglos am Boden liegend neben dem Fahrzeug und begann sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Tragischerweise verstarb der 63-Jährige noch an der Unglücksstelle”, berichtet die Polizei am Abend in einer Presseaussendung.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Rund 10 Mio Euro werden investiert – und zwar in die neue Autobahnanschlussstelle Wimpassing. Schon im November 2019 soll sie befahrbar sein. Sie dient als wichtige Anschlussstelle für den Wirtschaftspark, aber auch als Entlastung für die innerstädtischen Wegbeziehungen und die umliegenden Straßennetzte.

Neue Erkenntnisse über ein kurzfristig im Frühjahr 1945 in Wels bestehendes KZ-Lager bringt ein Aufsatz des Historikers Dr. Florian Freund. Während das Bestehen des Lagers Wels II (25. März – 13. April 1945) bereits belegt war, gab es über den Standort bisher keine definitive Festlegung. Mit den bereits bekannten Angaben und dank eines Zeitzeugens konnte Historiker Dr. Freund das Gebäude mit der 1938 am Messegelände errichteten Reichsnährstandshalle (spätere „Halle der Nationen“; 1984 durch einen Brandanschlag zerstört) identifizieren.

Neue Erkenntnisse über ehemaliges KZ in Wels

Kleiner Garten – großes Paradies. So beschreiben die Kleingärtner ihre Anlage. Einfach die Wohnung zusperren und raus ins Grüne. So eine Kleingartenanlage hat auch so einiges zu bieten, langweilig wird es hier garantiert nicht, so viel können wir versprechen.

Aufgrund der Corona-Krise wird die finanzielle Situation der Städten und Gemeinden im Bezirk Wels-Land immer dramatischer. Dabei geraten auch die Gemeindeleistungen in akute Gefahr. Schließlich sind es die Gemeinden, die für die Aufrechterhaltung des täglichen Lebens sorgen und für Kinderbetreuung, Schulerhaltung, Pflege, Wasserversorgung, Rettungs- und Feuerwehrwesen und vieles mehr zuständig sind.

Rettungspaket für Städte und Gemeinden

In Bad Wimsbach-Neydharting (Bezirk Wels-Land) ist Samstagmittag ein PKW im Bereich des Motorraumes in Flammen aufgegangen.

Motorraum eines Autos in Bad Wimsbach-Neydharting in Flammen aufgegangen

Ein Auffahrunfall in einem Kreuzungsbereich der Wiener Straße in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) hat Sonntagnachmittag zwei Verletzte gefordert.

Auffahrunfall im Kreuzungsbereich der Wiener Straße in Marchtrenk fordert zwei Verletzte