Tom Hanks verhandelt über Rolle als Geppetto in "Pinocchio"

Merken
Tom Hanks verhandelt über Rolle als Geppetto in "Pinocchio"

Das Disney-Studio könnte für seine geplante Neuauflage des Zeichentrickklassikers “Pinocchio” den zweifachen Oscar-Preisträger Tom Hanks vor die Kamera holen. Der Schauspieler stehe in ersten Verhandlungen um die Rolle des Holzschnitzers Geppetto, berichteten die Filmportale “Variety” und “Deadline.com” am Mittwoch (Ortszeit). Regisseur Robert Zemeckis, der mit Hanks bereits “Forrest Gump”, “Cast Away” und “Der Polarexpress” drehte, soll das Live-Action-Märchen inszenieren. Das Drehbuch stammt von “Rogue One: A Star Wars Story”-Autor Chris Weitz. Vorlage ist der Disney-Film aus dem Jahr 1940, basierend auf dem italienischen Kinderbuch von Carlo Collodi aus dem Jahr 1883. Die Geschichte der berühmten Holzpuppe mit der langen Nase wird aber nicht im Zeichentrickformat, sondern mit Schauspielern neu aufgelegt. Hanks war zuletzt in dem Marine-Kriegsdrama “Greyhound” zu sehen, das im Juli beim Streamingdienst Apple TV+ Premiere feierte. Mit seiner Nebenrolle in dem Film “Der wunderbare Mr. Rogers” war er im Februar im Oscar-Rennen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel beendet ihre häusliche Quarantäne. “Die Kanzlerin kehrt heute an ihren Arbeitsplatz im Kanzleramt zurück”, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Notwendige Abstandsregeln würden dabei aber selbstverständlich weiterhin eingehalten. Merkel hatte sich vor knapp zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben,weil sie Kontakt zu einem Arzt hatte, der kurz darauf positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Bei der Kanzlerin wurde dagegen keine Infektion festgestellt. 

Merkel beendet häusliche Quarantäne

Der britische Thronfolger Prinz Charles ist nach einem Bericht des Fernsehsenders ITV positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Prinz Charles positiv getestet

Trotz heftiger Kritik haben in Großbritannien einige Schulen nach wochenlanger Schließung wegen der Corona-Pandemie wieder geöffnet. Rund zwei Millionen Schüler im Alter von vier bis sechs sowie von zehn bis elf Jahren durften laut den Lockerungsbeschlüssen der Regierung von Premierminister Boris Johnson am Montag in England wieder in den Unterricht zurückkehren.      Kritiker aus dem Bildungsbereich halten die Öffnung jedoch für verfrüht. Die Lehrergewerkschaft National Education Union forderte mehr “fundierte wissenschaftliche Tests und Beweise”, um “zu gegebener Zeit wieder zu öffnen”. Die Vereinigung von Schul- und College-Direktoren zeigte sich besorgt über “erhebliche logistische Probleme”. “Ich verstehe, dass einige Leute nicht wollen, dass die Schulen schon wieder geöffnet werden. Aber wir müssen vorankommen, und wir müssen auch dafür sorgen, dass unsere Kinder keine Rückschritte machen”, sagte Bildungsminister Gavian Wiliamson.

Schulen in England öffnen wieder

In Ländern mit einem relativ freien demokratischen System sind die Menschen zufriedener mit ihrem Regierungssystem, wie eine diese Woche durchgeführte Umfrage in zehn mittel- und osteuropäischen Staaten – darunter Österreich – ergab. Den größten Rückhalt hat die Demokratie demnach in Österreich, den geringsten in Bulgarien. Die Umfrage der slowakischen Nichtregierungsorganisation Globsec, über die auch das Ö1-Morgenjournal am Samstag berichtete, zeigte, dass in Österreich, Estland und der Tschechischen Republik das stärkste Vertrauen in die Demokratie herrscht. Nur in fünf der zehn untersuchten Länder würden mehr als 50 Prozent der Befragten eine liberale Demokratie einem autokratischen Herrscher vorziehen. In den zehn Ländern vertrauen im Schnitt nur 44 Prozent der Befragten den Medien. Nur in Österreich, Tschechien, Rumänien und der Slowakei glauben mehr als 70 Prozent, dass die Medien ziemlich oder völlig unbeeinflusst arbeiten können.

Umfrage zeigt großen Rückhalt für Demokratie in Österreich

Auch der Welser Vizebürgermeister Gerhard Kroiß hat sich bereits auf der neuen WT1 Plattform registriert. Anmelden, Coins sammeln und Prämien abstauben!

Bist on. Bist Wels.