Unerhört!

Merken
Unerhört!

Theodor Shitstorm wurde im Juli 2017 in Bosnien und Serbien geboren. Theodors Eltern sind die Singer-Songwriterin Desiree Klaeukens und der Filmemacher Dietrich Brüggemann. Sie kennen sich seit einigen Jahren, er hat in ihr bereits eine Schauspielerin entdeckt, jetzt entdeckt sie in ihm den Musiker, und schon küsst die Muse die Muse. Also laden sie einen Laptop, eine Gitarre, ein Mikrofon und viele Kabel in einen steinalten Porsche und fahren in Richtung Balkan, wo die Sonne scheint und man bei Freunden übernachten kann. Doch schon am ersten Tag findet die Reise ein jähes Ende: Getriebeschaden in der Slowakei. Für einen Moment droht das ganze Unternehmen zu scheitern. Doch dann findet sich in Wien ein Autovermieter, der keine Fragen stellt, und die Reise geht in einem steinalten Golf weiter. Auf staubigen Straßen und in einer heißen Wohnung in Belgrad entstehen in den folgenden zwei Wochen Hymnen auf den Rock’n’Roll und den erweiterten Kunstbegriff, Klagelieder über die alte Tante BRD, absurde Schuldzuweisungen, Balladen für die Autobahn und zweistimmige Ratgeber für alle Lebenslagen.

Reinhören, wers noch nicht kennt:
https://youtu.be/6Fr2L1ikV3I

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ausgsteckt in der Welser Weinstube! Mit dabei ist auch die Welser Kaufmannschaft und nicht nur die feiern das erste Treffen seit dem Lockdown! Viele nutzen heute das gute Wetter und genießen einen Sundowner in der Innenstadt!

Ausgsteckt is!

Hurra, der Fasching ist da! Am 9.November wurde der Rathausschlüssel bereits an den Schelmenrat übergeben aber seit heute ist der Fasching offiziell da! Das Narrentreiben kann also Beginnen.   Fotos: Rene Hauser

Walla Walla

Ein Verkehrsunfall mit einem Moped hat sich Freitagnachmittag in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) ereignet.

Verkehrsunfall mit Moped in Marchtrenk

Erneut hat es Mittwochfrüh in einem Nightjet der ÖBB gebrannt. Diesmal brannte ein Teil eines Nachtreisezug-Waggons am Hauptbahnhof in Wels.

Brand eines Nachtreisezug-Waggons sorgt für größeren Einsatz der Feuerwehr am Hauptbahnhof in Wels

6 Tage lang steht Wels nun wieder ganz im Zeichen des Puppentheaters. Mit Stücken für Kinder ab 6 Monaten sowie ernsten Themen wie dem Krieg präsentiert sich das Internationale Figurentheater auch in der Jubiläumsausgabe abwechslungsreich wie immer.

Birgitt Wendt kümmert sich künftig für die Stadt Wels um die Zukunftsthemen Klima- und Umweltschutz. Sie folgt auf Peter Ströher, der seit 1972 für die Stadtverwaltung arbeitete, dort seit 1993 der „Mister Umweltschutz“ war und nun in den Ruhestand tritt. Wels ist bereits seit 1992 Klimabündnis-Mitglied.

Wels hat neue Umweltschutzbeauftragte
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner