Unter der Maske lieber kein Make-up

Merken
Unter der Maske lieber kein Make-up

Gesichtsmasken sind durch Corona längst Alltag geworden – sie sollen vor Ansteckung schützen, können aber die Haut reizen. Was hilft?

Viele Menschen haben durch das Maskentragen in der Corona-Pandemie Hautprobleme. “Wir sehen sehr häufig Patienten, die eine Akne haben, die sie eigentlich gut im Griff hatten, und die nun wiederkommt”, sagt die Hautärztin Uta Schlossberger.

Bei Menschen mit Neurodermitis könne die Erkrankung durch das Maskentragen wieder ausbrechen. Auch wer sehr sensible Haut hat, kann Probleme bekommen.Die Haut sei unter der Maske belastet, erklärt die Expertin. Das liegt daran, dass sich durch den Atem eine Art Feuchtkammer unter dem Stoff bildet. Zudem wird die Haut durch die Maske mechanisch gereizt.Ihr Tipp: Die Maske maximal zwei Stunden am Stück tragen und regelmäßig wechseln. Wichtig sei, morgens eine nicht zu fettige Creme aufzutragen. “Mehr so eine Feuchtigkeitscreme”, präzisiert sie. Und kein Make-up: “Sonst haben wir eine doppelte Abdeckung der Haut.”

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 6. Oktober vor zehn Jahren hat der Erfolgslauf von Instagram begonnen. Ein Überblick über Hashtags, Trends, Influencer und ein berühmtes Ei zum runden Geburtstag. Schnell ein Foto machen, Instagram öffnen, ein paar Hashtags dazu schreiben und hochladen. Fertig. Instagram ist aus dem Leben vieler Leute nicht mehr wegzudenken. Viele berühmte Persönlichkeiten, Influencer, Organisationen und private Personen nützen die Plattform. #Hashtags Die beliebtesten Hashtags 2020 waren #love, #instagood und #photooftheday. Doch wozu dienen die Rautezeichen eigentlich? Beiträge werden so gewissen Themen zugeordnet. So kann man Posts mit den selben Schlagwörtern finden. #Influencer Influencer sind auf Instagram stark präsent. Durch ihre vielen Follower sind sie als Werbeträger sehr beliebt. Zu den weltweit bekanntesten Influencern zählen heute unter anderem Huda Kattan, Cameron Dallas oder Kayla Itsines. Auf Instagram ist also alles vertreten: von Make-up Tutorials, Musik und persönlichen Trainern bis zu hin zu Profilen übers Kochen oder Reisen. Instagram ist ein riesiger Markt für Influencer. Im Jahr 2020 soll sich der Markt auf 8 Milliarden Dollar betragen haben. Die meisten Influencer verdienen ihr Geld durch bezahlte Posts. Je größer die Reichweite, umso mehr Geld gibt es. Bei Influencern mit mehreren hunderttausend Followern kann pro Beitrag eine Rate von 100 Dollar pro 10 000 Follower geschätzt werden. #Celebrities Mit 369 Millionen Abonnenten ist der Account von Instagram selbst das am öftesten abonnierte Profil. Platz zwei geht mit 239 Millioen Abonnenten an Christiano Ronaldo, gefolgt von Ariana Grande (203 Millionen) und Dwayne Johnson (The Rock). Keiner dieser Stars konnte aber so viele Klicks bekommen wie ein Ei. #LikeTheEgg Der Accout world_record_egg rief im Jänner 2019 einen Weltrekordversuch ins Leben. Sie wollten das Bild mit den bis dahin meisten “Gefällt-mir” Angaben übertreffen. Mit fast 55 Millionen Likes für ein Ei konnten sie den alten Rekord um das Dreifache überbieten. #Umsatz Offizielle Zahlen von Instagram gibt es nicht. Laut dem Informationsdienstleistungsunternehmen Bloomberg dürfte die Werbeeinnahmen von Instagram im vergangenen Jahr 20 Milliarden Dollar betragen haben. Damit tragt die Plattform mehr als ein Viertel zu den Einnahmen der Facebook Inc. bei. Seit der Übernahme von Facebook im Jahr 2012 steht Instagram immer wieder in der Kritik. Es geht um Datenschutz, aber auch um das ungesunde Körperbild und Schönheitsideal, das über die App verbreitet wird. #Deutsch Instagram wurde am 6. Oktober 2010 in den USA gegründet. Die meisten Benützer verwenden übernommene englische Ausdrücke. Das liegt einerseits daran, dass junge Menschen tendenziell gerne Anglizismen benutzen, andererseits gibt es oft keinen deutschen Ausdruck (z.B. für Influencer). #Deutsch liegt also nicht im Trend.

Instagram wird 10 Jahre alt und ein Ei hält den Weltrekord

Ihr wollt zum Valentinstag essen gehen? 🍽 Die Wels Marketing & Touristik GmbH hat auf www.wels.at/valentinstag Restaurants rausgesucht, wo am Freitag gemütlich der Abend verbracht werden kann.

Gastro Tipps zum Valentinstag

Aufgewachsen war Flynt in ärmlichen Verhältnissen im ländlichen Kentucky und Indiana. Als Teenager ging er zunächst zum Militär, bevor er mit 22 Jahren seinen ersten Hustler-Stripclub gründete. Ein kleines Werbeblättchen mit Neuigkeiten über sein wachsendes Geschäft peppte er 1974 zur ersten “Hustler”-Ausgabe auf. Von Hochglanz-Männermagazinen wie “Playboy” und “Penthouse” setzte sich “Hustler” (kann übersetzt etwa “Gauner” heißen) mit Schmuddel tief unter der Gürtellinie ab. Das Blatt machte dadurch immer wieder Schlagzeilen. Etwa 1975, als Flynt von Paparazzi geschossene Nacktfotos der früheren First Lady Jacqueline Kennedy Onassis veröffentlichte. Den Kampf gegen die Zensur und für die Meinungsfreiheit hatte sich Flynt stets auf seine Fahne geschrieben. Unzählige Male stand er vor Gericht, er landete auch kurz im Gefängnis. Wegen Verbreitung von Pornografie wurde er 1977 zu einem Vierteljahrhundert hinter Gittern verurteilt, ein Berufungsgericht hob das Urteil aber wieder auf. Nach einem Gerichtstermin im US-Staat Georgia wurde Flynt im März 1978 aus dem Hinterhalt angeschossen. Seit dem Attentat war er von der Hüfte abwärts gelähmt, zu besonderen Anlässen fuhr Flynt in einem vergoldeten Rollstuhl vor. Der Schütze war ein Fanatiker, der die Schüsse später zugab, als er bereits wegen anderer Straftaten im Gefängnis saß. In den vergangenen Jahren hatte Flynt sich auch immer wieder als Kämpfer gegen das konservative Establishment positioniert. 2017 schaltete er in der “Washington Post” eine ganzseitige Anzeige, in der er ein Preisgeld von zehn Millionen Dollar für kompromittierende Informationen über den damaligen US-Präsidenten Donald Trump bot. Mit den Informationen wollte er eine Amtsenthebung Trumps vorantreiben. Ähnliches hatte er auch schon einmal mit dem ehemaligen republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney versucht. Mit dem Film “Larry Flynt – Die nackte Wahrheit” zollte Oscar- Preisträger Milos Forman (“Einer flog über das Kuckucksnest”, “Amadeus”) Flynts umstrittener Gratwanderung zwischen Pornografie und Meinungsfreiheit Tribut. Bei der Berlinale 1997 gab es dafür den Goldenen Bären. Dem echten Flynt gefiel die Verfilmung seines Lebens und auch deren Hauptdarsteller Woody Harrelson. Er fühle sich geehrt, sagte Flynt, schließlich werde selten das Leben eines Mannes verfilmt, der noch lebe.

US-Verleger und "Hustler"-Gründer Larry Flynt ist tot

Der Sänger Daniel Küblböck ist vom Amtsgericht Passau offiziell für tot erklärt worden. Als Todeszeitpunkt ist der 9. September 2018 angegeben. Der aus Bayern stammende, damals 33 Jahre alte  Sänger verschwand damals von einem Kreuzfahrtschiff vor Neufundland/Kanada. Die Behörden gingen von Suizid aus. Ein Überwachungsvideo des Schiffes zeigte, dass zur fraglichen Zeit eine Person von Bord sprang. Im August 2020 war beim Amtsgericht Passau ein Antrag auf Todeserklärung nach dem Verschollenheitsgesetz gestellt worden – Medienberichten zufolge von einer früheren Assistentin Küblböcks. Der Vater des Sängers, Günther Küblböck, sagte laut “Passauer Neue Presse”: “Das wollten wir noch nicht so haben. Aber das Gericht hat entschieden.” Es sei schwierig abzuschließen, wenn ein Mensch nicht gefunden sei.

Sänger Daniel Küblböck ist offiziell für tot erklärt worden

Der Welttag der Handballer findet statt am 23. Januar 2020. Handball ist eine Sportart, bei der zwei Mannschaften aus je sieben Spielern, sechs Feldspieler und ein Torwart, gegeneinander spielen. Das Ziel des Spiels besteht darin, den Handball in das gegnerische Tor zu werfen und somit ein Tor zu erzielen. Es gewinnt die Mannschaft, die nach Ablauf der Spielzeit die meisten Tore erzielt hat. Das eigentliche Handballspiel entwickelte sich aber erst um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert aus verschiedenen Ballspielen, wie zum Beispiel Netz-, Korb-, Raff- oder Turmball. Daraus gingen dann erstmals Spiele hervor, bei denen auf Tore geworfen wurde. Das erste Regelwerk wurde 1906 vom dänischen Lehrer und Oberstleutnant Holger Nielsen aus Ordrup bei Kopenhagen entworfen. Der Ball durfte nur drei Sekunden gehalten werden, und mit ihm durfte nicht gelaufen werden. Feldspieler sind Spieler einer Mannschaftssportart oder eines Parteienspiels. Der Begriff “Feldspieler” dient beim Mannschaftssport zur Unterscheidung zwischen dem Torhüter und den anderen Spielern, die sich frei im Feld bewegen. Deshalb wird der Begriff in Sportarten mit festen Torhütern wie Fußball oder Handball verwendet. Feldspieler haben hier die Aufgabe, für ihre Mannschaft Punkte zu erzielen und sollen Punkte der gegnerischen Mannschaft verhindern. Im Handball haben alle sechs Feldspieler dieselbe Aufgabe, z. B. stehen alle in der Abwehr wenn die gegnerische Mannschaft in Ballbesitz ist. Feldspieler müssen sich im Vergleich zu Torwarten an mehr Regeln halten. So dürfen sie den Ball nur mit bestimmten Körperteilen berühren oder können nur eine bestimmte Anzahl an Schritten mit dem Ball laufen wie beim Handball.

Guten Morgen!