VBW verschieben Eröffnung des Raimund Theaters auf Jänner 2021

Merken
VBW verschieben Eröffnung des Raimund Theaters auf Jänner 2021

Die ursprünglich für Mitte September geplante Wiedereröffnung des Wiener Raimund Theaters nach umfangreicher Generalsanierung fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Wie die Vereinigten Bühnen Wien (VBW) am Montag mitteilten, soll das Haus nun erst am 28. Jänner 2021 mit dem Musicalhit “Miss Saigon” eröffnet werden.

Durch den coronabedingten, mehrwöchigen Baustopp gebe es zwar kleine Verzögerungen, die allerdings weniger relevant seien, unterstrich VBW-Geschäftsführer Franz Patay gegenüber der APA. Die Arbeiten an Fassade und Dach sollen mit Ende des Monats großteils abgeschlossen sein, während der Vorplatz über die Sommermonate hinweg sein neues Aussehen erhält. Man liege nach wie vor im Budget bei der Sanierung. Der Hauptgrund für die Verzögerung sei deshalb, dass die Anreise des globalen Darstellercasts und die Produktionsvorbereitungen durch die geltenden Reisebeschränkungen derzeit nicht möglich seien.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Viele Firmen haben bisher auf ihren Weihnachtsfeiern ihren Mitarbeitern oder auch Kunden Christbäume geschenkt. Derlei Zusammenkünfte fallen heuer wegen der Coronabekämpfungsmaßnahmen vermutlich aus. Die oberösterreichischen Christbaumbauern haben daher eine Gutscheinaktion gestartet, wie sie am Mittwoch mitteilten. Firmen können Gutscheine für Christbäume kaufen und diese weitergeben. Eingelöst werden können sie bei den Mitgliedern aller Christbaumverbände in Österreich. Der Verkauf von Christbäumen an Privatkunden – der meist im Freien erfolgt – werde nach derzeitiger Einschätzung nicht eingeschränkt sein, betonte man in der Landwirtschaftskammer Oberösterreich auf APA-Anfrage. “Jeder, der einen heimischen Baum haben will, kriegt auch einen heimischen Baum.” Rund 85 Prozent aller in Österreich aufgestellten Christbäume stammten von heimischen Bauern.

Heuer keine Christbäume auf Weihnachtsfeiern für Mitarbeiter

Sie ist die größte Messe in Wels – und eine echte Institution. Die Energiesparmesse. Trotz Corona-Virus fand am Wochenende Österreichs führende Messe im Bereich Heizung, Energie und Bau statt. Und das unter dem neuen Titel „We Build“.

US-Präsident Donald Trump hat die Einnahme des Malaria-Medikaments Hydroxychloroquin zur Corona-Prophylaxe verteidigt. “Ich denke, es gibt einem ein zusätzliches Maß an Sicherheit“, sagte Trump am Dienstag im US-Kongress vor Journalisten. “Das ist eine individuelle Entscheidung.” Hydroxychloroquin sei ein erprobtes Medikament und schade nicht.

Trump: "Malaria-Medikament gibt zusätzliche Sicherheit"

Bisher hat es in Österreich 92.190 Testungen auf SARS-CoV-2 und damit deutlich mehr, als zuletzt vom Gesundheitsministerium verlautbart wurde, gegeben. Das gab Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Mit gestern, Mittwoch, waren bundesweit knapp 56.000 Testungen ausgewiesen worden. “Es gibt deutlich mehr Testungen, als in den Tagesmeldungen ersichtlich”, sagte Anschober. Als Grund für die Differenz nannte Anschober, dass viele kleine Labors – österreichweit führen mittlerweile über 40 diese Tests auf das Coronavirus durch – noch nicht mit der Schnittstelle verbunden sind, die direkt Daten ins Epidemiologische Meldesystem (EMS) einspeist. Zudem vermeldete der Minister, dass die Zahl der Genesenen derzeit am stärksten zunimmt. Sie beläuft sich mit dem heutigen Tag auf 1.749 Personen.

Bisher 92.190 Testungen, immer mehr Genesene

Nach einem Raubüberfall auf einen Tankstellenshop am 18. Jänner 2020 muss sich am Dienstag ein damals 32-jähriger türkischer Staatsangehöriger vor Gericht verantworten.

Prozess nach Raubüberfall auf Tankstelle in Wels-Lichtenegg

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel beendet ihre häusliche Quarantäne. “Die Kanzlerin kehrt heute an ihren Arbeitsplatz im Kanzleramt zurück”, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Notwendige Abstandsregeln würden dabei aber selbstverständlich weiterhin eingehalten. Merkel hatte sich vor knapp zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben,weil sie Kontakt zu einem Arzt hatte, der kurz darauf positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Bei der Kanzlerin wurde dagegen keine Infektion festgestellt. 

Merkel beendet häusliche Quarantäne