Verfassungsschutz ermittelt gegen Lehrerin einer Schule in Wels-Neustadt

Merken
Verfassungsschutz ermittelt gegen Lehrerin einer Schule in Wels-Neustadt

Wels. Nachdem sie den Terrorakt in Wien verharmlost haben soll, ermittelt das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung nun gegen eine Lehrerin einer Mittelschule in Wels-Neustadt.

Die Lehrerin einer Mittelschule im Welser Stadtteil Neustadt soll einem Bericht der Kronenzeitung zufolge behauptet haben, dass der “Anschlag von Medien und Politik gesteuert gewesen sei und dazu benutzt werde, die Bürger jetzt im privaten Bereich zu überwachen”. Die Lehrerin mit türkischen Wurzeln soll zudem auf mehreren Fotos in sozialen Netzwerken mit dem Wolfsgruß abgebildet sein, der in Österreich verboten ist, bestätigt die Polizei. Die Bildungsdirektion hat Anzeige erstattet, nachdem an sie der Vorfall herangetragen wurde. Die Lehrerin wurde vorübergehend – bis der Fall geklärt ist – vom Dienst freigestellt.

Die Pädagogin soll im Umfeld der Schule bereits zuvor mit zahlreichen wirren Verschwörungstheorien zur Coronapandemie aufgefallen sein.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Sattledt (Bezirk Wels-Land) hat Donnerstagnachmittag bei Feldarbeiten eine Strohpresse zu brennen begonnen. Ersthelfer konnten den Brand bereits weitgehend löschen.

Brand einer Strohpresse auf einem Feld in Sattledt

Eine verletzte Person forderte Donnerstagvormittag ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem PKW in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land).

Kollision zwischen PKW und Motorrad in Gunskirchen

Stellvertretend für alle Handwerker ein herzliches DANKESCHÖN an Jürgen Hofer von der eww-Gruppe. Ihr sorgt dafür, dass in Wels auch weiterhin alles funktioniert. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder Einsatz in dieser Zeit so gut erledigt wird. Wir sagen DANKE!

WT1 sagt DANKE

Das Welser Start-up “Bitter & Friends” hatte seinen großen Auftritt in der Fernsehshow 2 Minuten 2 Millionen. Die Gründer Marie Greiff und David Faber boten den Investoren ein regelrechtes Theaterstück und konnten Hans-Peter Haselsteiner, Katharina Schneider, Alexander Schütz & Co begeistern. Zufrieden und mit einem Deal im Gepäck gings wieder zurück nach Oberösterreich.

Investment für Welser Startup

Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am vergangenen Dienstag in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) ein schwerer landwirtschaftlicher Unfall, an dessen Folgen am Freitag ein 75-Jähriger starb.

Schwerer Sturz bei landwirtschaftlichen Arbeiten in Gunskirchen endet für 75-Jährigen tödlich

In Sipbachzell (Bezirk Wels-Land) ist am späten Freitagabend ein Auto nach einem Unfall in Flammen aufgegangen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der PKW bereits in Vollbrand.

Auto nach schwerem Verkehrsunfall in Sipbachzell in Flammen aufgegangen