Verkaufszahlen für Smartphones eingebrochen

Merken
Verkaufszahlen für Smartphones eingebrochen

Die Verkaufszahlen für Smartphones sind wegen der Coronavirus-Krise weltweit eingebrochen. Im Februar seien 38 Prozent weniger Smartphones verkauft worden als im Vorjahresmonat, teilten Marktbeobachter der Firma Strategy Analytics am Freitag mit.

Im Februar 2020 sei “der stärkste Rückgang in der Geschichte des weltweiten Smartphone-Handels” verzeichnet worden, sagte Neil Mawston von Strategy Analytics. Der Sektor bekam demnach sowohl Verzögerungen bei der Produktion als auch eine geringere Nachfrage zu spüren.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Aktuell steckt ein Infizierter im Durchschnitt nur noch 1,14 Menschen an. Doch auch wenn die Tendenz der Ansteckungen rückläufig ist, muss es bei einer Einschränkung der Sozialkontakte bleiben, sagen Experten.

Zahl der Ansteckungen geht zurück

Fast die Hälfte aller weltweit aufgetretenen Covid-19-Erkrankungen hat es bisher in der EU bzw. im europäischen Wirtschaftsraum gegeben: mit Stichtag Mittwoch, 15. März, waren es 204.930 Fälle im Vergleich zu bisher 416.916 Erkrankungen weltweit. In Europa wurden bisher 11.810 Todesfälle registriert, teilte das Europäische Zentrum für Krankheitskontrolle (ECDC/Stockholm) Mittwoch mit. Seit 12. März hätte sich die Zahl der Covid-Erkrankten und der Todesopfer in Europa fast um den Faktor 10 erhöht.

Über 200.000 Fälle: Europa ist das Epidemie-Zentrum

Das Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin hat sich gegen Temperaturkontrollen an Flughäfen in der Corona-Pandemie ausgesprochen. “Insgesamt werden Entry- und Exit-Screening-Maßnahmen an Flughäfen mit Temperaturmessungen bei der Covid-19-Bewältigung in Deutschland für ineffektiv und der mögliche Mehrwert für vernachlässigbar eingeschätzt”, schreiben RKI-Experten in einem Bericht.

Temperaturmessungen an Flughäfen "ineffektiv"

Ein Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem Kleintransporter auf der Auffahrt zur Innkreisautobahn in Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land) endete für die Beteiligten glücklicherweise glimpflich.

Heftiger Auffahrunfall in Pichl bei Wels endet mit schwerem Sachschaden

Der Notarzthubschrauber stand Ssamstagnachmittag in Sipbachzell (Bezirk Wels-Land) im Einsatz, nachdem eine Person von einem Gerüst gestürzt ist.

Notarzthubschrauber nach Sturz von Gerüst in Sipbachzell im Einsatz

In Steinhaus (Bezirk Wels-Land) ist es Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, die Feuerwehr stand bei der Bergung eines Unfallfahrzeuges im Einsatz.

Verkehrsunfall in Steinhaus endet glimpflich