Verkehrsampel in Wels-Innenstadt durch LKW heruntergerissen und schwer beschädigt

Merken
Verkehrsampel in Wels-Innenstadt durch LKW heruntergerissen und schwer beschädigt

Wels. Ein LKW hat Mittwochnachmittag in Wels-Innenstadt mit seiner Ladung beziehungsweise seinem Kranaufbau eine Verkehrslichtsignalanlage heruntergerissen und für umfangreiche Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Im Kreuzungsbereich der Roseggerstraße mit der Stelzhamerstraße hat ein mit Gerüstteilen beladener LKW die über dem Kreuzungsbereich aufgehängten Verkehrsampeln geruntergerissen. Die Feuerwehr sowie Techniker des Energieversorgungsunternehmens standen daraufhin im Einsatz. Die beschädigten Teile wurden entfernt und die Seile gesichert. Aufgrund der Beschädigung mehrerer Lichtzeichen konnte die Ampelanlage vorerst nicht mehr in Betrieb genommen werden. Die Polizei regelte vorerst den Verkehr.

Der Kreuzungsbereich war rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Umfangreiche Verzögerungen unter anderem im Linienbusverkehr waren die Folge.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christl Karlsberger sagt:

    😱

  2. Baskim Emini sagt:

    😳

  3. Harald Gillinger sagt:

    🤔😨

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Farben des Regenbogens, sie sind mal eine willkommene Abwechslung zu den eher dunklen Tönen die modisch oft zu sehen sind. Denn mit schwarz, weiß und grau ist man irgendwie immer auf der sicheren Seite. In der Pfarre St.Franziskus ist man nun jedoch im Rausch der Farben.

Einen besonderen Tierrettungseinsatz hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Freitagabend in Wels-Neustadt zu bewältigen.

Verirrte Fledermaus durch Feuerwehr aus Wohnung in Wels-Neustadt geholt

Mit einem Treffen der bisherigen Koalitionspartner ÖVP und FPÖ startet heute, Mittwoch, Nachmittag in Oberösterreich der Gesprächsreigen zur Bildung der neuen Landesregierung. Für den Donnerstag hat Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) dann SPÖ und Grüne zum ersten Sondierungsgespräch eingeladen. Im Vorfeld gaben sich alle bedeckt.

Parteiengespräche für die neue OÖ-Regierung starten

Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist auf 560.000 Menschen gestiegen, das ist ein Rekordwert in der Zweiten Republik. Alleine in den letzten zwei Wochen haben fast 200.000 Menschen ihre Arbeit verloren. „Diese Menschen müssen wir mit einem höheren Arbeitslosengeld unterstützen, damit sie ihren Lebensunterhalt auch in der Krise noch bestreiten können“, fordert die Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer.

Mehr Unterstützung für Arbeitslose und ihre Familien

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften stand in der Nacht auf Donnerstag bei einer Suchaktion nach einer abgängigen demenzkranken Pensionistin in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Nächtliche Suchaktion samt Such- und Rettungshunden nach abgängiger Frau in Thalheim bei Wels

Die Gemeinderatswahl 2021 läutet bei der ÖVP Wels einen Neuanfang ein. Der Vorstand hat sich in der gestrigen Sitzung gegen eine Koalition mit der FPÖ ausgesprochen. „Die ÖVP Wels wird mit einem neuen Team die nächsten sechs Jahre in die Opposition gehen“, sagt Stadtparteiobmann Peter Lehner und kündigt umfassende personelle Veränderungen an, die bei Sitzungen in den nächsten Wochen beschlossen werden.

ÖVP schließt Koalition in Wels aus