Verkehrsunfall auf Westautobahn bei Eberstalzell endet glimpflich

Merken
Verkehrsunfall auf Westautobahn bei Eberstalzell endet glimpflich

Eberstalzell. Glücklicherweise gimpflicher als ursprünglich befürchtet, endete Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall auf der Westautobahn bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land).

Ein PKW ist bei der Fahrt auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien, bei Eberstalzell, gegen die Betonmittelleitschiene gekracht. Der PKW wurde dabei beschädigt. Entgegen erster Meldungen an die Einsatzkräfte war zum Glück niemand eingeklemmt und auch niemand verletzt. Die zwei Insassen bleiben zum Glück unverletzt. Die Feuerwehr konnte rasch wieder einrücken. Die Polizei sicherte bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes die Unfallstelle ab.

Anfangs war die linke Fahrspur kurzzeitig gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

WICHTIGE INFO 🚌 Wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, wird der Kaiser-Josef-Platz modernisiert und umgebaut 👍🎉 ❗️ Dadurch können dort nun keine Busse mehr halten. Die Busdrehscheibe wurde deswegen am Montag in die #Rablstraße verlegt. ➡️ Dabei fahren die Busse je Fahrtrichtung entweder über die Dr.-Koss-Straße oder über die Eisenhowerstraße und die Rainerstraße in die Rablstraße ➡️ Um genügend Platz für die Busse zu schaffen sind im westlichen sowie östlichen Abschnitt der Rablstraße teilweise Halte- und Parkverbote vorgesehen. Im mittleren Abschnitt ist auf die komplette Länge ein Halte- und Parkverbot sowie ein Einfahrtsverbot (ausgenommen Anrainer, Lieferanten und Geschäftskunden bis 3,5 Tonnen) eingerichtet ➡️ Eine Ausfahrt der Busse über die Maximilianstraße erfordert das Anhalten des Verkehrs bei der Kreuzung Bahnhofstraße/Maximilianstraße via #Stopptafel.🛑 Alle genauen Infos bekommt ihr unter www.wels.at/kj-neu

Welser KJ
Merken

Welser KJ

zum Beitrag

Die lustigsten Outtakes vom Jahr 2020

Der Welser Musiker Stefan Sonntagbauer ist zurück im Geschäft. Mit seinem neuen Projekt LAMA will der ehemalige Krautschädl neu durchstarten.

Der Welser Johann Wadauer wird ab 20. Jänner die Magistratsdienststelle “Veranstaltungsservice und Volkshochschule” leiten. Damit tritt er die Nachfolge von Rudolf Stögermüller an. Seit 2004 ist Wadauer Direktor der Musikschule Gunskirchen/Pichl. Ausständig ist nur noch der Beschluss des Stadtsenates.

Neuer Welser Kulturmanager gefunden

Ein Gefahrstoffaustritt aus einem Waggon eines Güterzuges in Wels sorgte Sonntagnachmittag für einen Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Gefahrstoffaustritt aus Güterzugwaggon sorgt für Einsatz der Feuerwehr am Verschiebebahnhof Wels

WELS hilft Familien deren Kindern heuer in der ersten Klasse Volksschule, oder in der Vorschule beginnen. Die Schulbeginnunterstützung ist eine monetäre Beihilfe für alle Welser “Voll- und Teilfamilien” mit geringem Einkommen. Die Formulare für diese Unterstützung… bekommen die Kinder am Schulanfang in der Schule liegen im Bürgercenter im Rathaus auf findet ihr auf unserer Website www.wels.gv.at > Formulare > Bildung Die ausgefüllten Anträge können bis Donnerstag, 1. April 2021 in der Schule oder in der Dienststelle Kinder- und Jugendhilfe (Traungasse 6, Zimmer 132) abgegeben werden.

Wels hilft!