Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW auf Wiener Straße in Edt bei Lambach

Merken
Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW auf Wiener Straße in Edt bei Lambach

Edt bei Lambach. Freitagfrüh ist es auf der Wiener Straße in Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem LKW gekommen.

Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei standen im Einsatz, nachdem aus bisher unbekannten Gründen ein LKW und ein PKW in einen Unfall verwickelt waren. Die Feuerwehr band ausgelaufene Betriebsmittel und reinigte die Fahrbahn.

Durch die Arbeiten an der Unfallstelle kam es rund eine dreiviertel Stunde lang zu erheblichen Verzögerungen im Frühverkehr.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Bastle deinen Advent- oder Türkranz in der Shoppingcity Wels! Am Freitag, 29.11. Nachmittag könnt ihr euch unter erfahrener Anleitung euren weihnachtlichen Advent- oder Türkranz selbst binden. Die Strohkränze und das dazugehörige Reisig werden von uns bereitgestellt. Die Deko für euer Schmuckstück kann gerne mitgebracht oder direkt im Center gekauft werden. Eure Kränze könnt ihr gerne an unseren Basteltischen, ausgestattet mit Heißklebepistolen, fertig stellen. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Basteln! (mit Unterstützung der Kfb-Offenhausen)

Adventkranzbinden in der SCW am Freitag, 29.11. ab 13:00Uhr

Vor dem EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs am morgigen Donnerstag hat Papst Franziskus bei der Frühmesse am Mittwoch im Gästehaus Santa Marta im Vatikan Europa aufgerufen, zu seiner “brüderlichen Einheit” zurückzufinden. Dies sei vor allem in Zeiten der Coronavirus-Pandemie wichtig, sagte der Heilige Vater.

Papst: Europa soll zu brüderlicher Einheit zurückfinden

Am Faschingsdienstag sind die Narren los. In der Welser Innenstadt wird heute rund um die Uhr gefeiert.

Fasching in Wels

Die Fortsetzung der Fußball-Saison in der Bundesliga hängt aller Voraussicht nach an einer Frage: Was passiert, wenn ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wird? Das Gesundheitsministerium fordert eine Quarantäne für alle “Kontaktpersonen”, also die gesamte eigene Mannschaft, aber auch des gegnerischen Teams bei positiven Tests rund um Spiele.

"Damoklesschwert" Quarantäne für alle: Bundesliga überlegt

Im Zuge der Lockerung der Corona-Beschränkungen wird ab 11. Mai in Österreich im Schienen-Nah- und Regionalverkehr wieder auf den Normalfahrplan umgestellt. Das gab Klimaschutz- und Mobilitätsministerin Leonore Gewessler (Grüne) am Freitag per Aussendung bekannt. Das Hochfahren werde mit den Bundesländern und Verkehrsbetrieben koordiniert, um eine einheitliche und verlässliche Lösung sicherzustellen. Durch den Termin 11. Mai könne sich das “Öffi-System” auf die Wiedereröffnung der Schulen bereits eine Woche davor einstellen. Eine Verstärkung schon davor durch die Verkehrsunternehmen könnte je nach Bedarf erfolgen. “Wir evaluieren die Situation mit unseren Partnerinnen und Partnern regelmäßig und können schnell reagieren”, erklärte Gewessler. Schutzmaßnahmen wie verstärkte Desinfektion, das automatische Öffnen der Türen und das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes seien in den Verkehrsmitteln verpflichtend, hieß es aus dem Klimaschutz-Ministerium.

Schienen-Nahverkehr ab 11. Mai wieder im Normalfahrplan