Verleihung der "Lederer Awards"

Merken
Verleihung der "Lederer Awards" in verschiedenen Sparten an verdiente Welser Persönlichkeiten

Wels. Donnerstagabend wurde in Wels-Innenstadt zum dritten Mal der “Lederer” verliehen. Die Awards in verschiedenen Sparten gingen an verdiente Welser Persönlichkeiten.

In feierlicher Umrahmung wurde Donnerstagabend im Welios in der Welser Innenstadt der von Helmut Moser von der Moser Mediengroup Austria initierte “Lederer” an sieben verdiente Welser in den Sparten Wirtschaft, Soziales, Kultur, Sport und sonstige außerordentliche Leistungen verliehen.
Mag. Bernhard Humer erhielt einen “Lederer” in der Sparte Sport. Kommerzialrat Helmut Platzer wurde mit dem “Lederer” für Tourismus ausgezeichnet. Anton Kammerstätter erhielt einen “Lederer” in der Sparte Wirtschaft. Johann Kaiser, vielen Welserinnen und Welsern als der Welser Nachtwächter bekannt, wurde posthum mit einem “Lederer” für Soziales geehrt. Prof. Walter Rescheneder erhielt einen “Lederer” in der Kategorie Kultur.
Arnold Eisemann wurde mit einem “Lederer” ausgezeichnet, weil er innerhalb nur eines Jahres gleich zwei jungen Menschen als Bademeister das Leben gerettet hat und Mag. Stefan Schiehauer erhielt den “Lederer” für seine Tätigkeit als Redakteur und TV-Moderator.
Ein tolles Rahmenprogramm sorgte für einen sportlichen, musikalischen und sehenswerten Abend im Welios.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In China wird die wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verhängte Abriegelung der Provinz Hubei weitgehend aufgehoben. In der dortigen Millionenmetropole Wuhan, die als Ausgangspunkt der Pandemie gilt, wird das allgemeine Verbot zum Verlassen der Stadt und Provinz zum 8. April aufgehoben, wie die örtlichen Behörden am Dienstag ankündigten. Für die übrigen Bewohner von Hubei gilt, dass sie ab Mitternacht in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit) aus der Provinz ausreisen dürfen. Voraussetzung ist, dass sie gesund sind.

China hebt Abriegelung der Provinz Hubei weitgehend auf

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) erwartet, dass Österreich der Höhepunkt der Coronavirus-Infektionen noch bevorsteht. “Je erfolgreicher wir sind, desto geringer ist der Peak, aber desto länger dauert es auch, bis alle Erkrankungen stattfinden. Ich gehe von einem Zeitfaktor irgendwo zwischen Mitte April bis Mitte Mai aus”, sagte Anschober im ORF-Radio am Freitag in der Früh.

Anschober: Corona-Peak "zwischen Mitte April und Mitte Mai"

Ein Brand in einer Produktionsanlage eines Farben- und Lackherstellungsbetriebes in Wels-Pernau hat in der Nacht auf Freitag für einen größeren Einsatz der Feuerwehr gesorgt.

Brand in einer Produktionsanlage bei Unternehmen in Wels-Pernau

Polizei, Finanzpolizei und kurzzeitig auch die Feuerwehr standen am Montag bei einer Kontrolle in einem Spiellokal in Wels-Neustadt im Einsatz.

Größerer Einsatz der Finanzpolizei in einem Spiellokal in Wels-Neustadt

Er ist 37,7 Meter hoch und hat einen nahezu quadratischen Grundriss und 4 Stockwerke. Er bildet den westlichen Abschluss des Stadtplatzes und ist heute die Hauptsehenswürdigkeit in Wels. Seinen Namen erhielt er vom Gewerbe der Lederer im Mittelalter. Heute bildet er den westlichen Abschluss des Stadtplatzes und ist die Hauptsehenswürdigkeit in Wels. Die Rede ist natürlich vom Lederer Turm. Und eine etwas kleinere Holzversion davon, durften sich einige besondere Welser mit nach Hause nehmen. Denn der Lederer wurde wieder verliehen.

Der Welser Oscar - Lederer Verleihung 2019

Das japanische Biopharmaunternehmen Anges hat mit der Universität Osaka die Entwicklung eines DNA-Impfstoffs gegen das neue Coronavirus abgeschlossen und beginnt bald mit den Tests an Tieren. DNA-Impfstoffe werden mit einem inaktivierten Virus hergestellt und können schneller produziert werden als proteinbasierte Impfstoffe, so die Unternehmensmitteilung.

Pharmafirma Anges startet Impfstoff-Tests an Tieren