Vermeintliche schwere Stichverletzung löst größeren Einsatz in Wels-Vogelweide aus

Merken
Vermeintliche schwere Stichverletzung löst größeren Einsatz in Wels-Vogelweide aus

Wels. Eine gemeldete schwere Stichverletzung löste Samstagnachmittag einen größeren Polizei-, sowie Rettungs- und Notarzteinsatz in Wels-Vogelweide aus.

Ein Anrufer hatte zuvor offenbar bei der Polizei gemeldet, dass eine Frau einen Mann mit einem Messer schwer verletzt hätte. Die Einsatzkräfte rückten zur genannten Einsatzörtlichkeit an, wo schließlich aber niemand angetroffen werden konnte. Die Wohnungen des Gebäudes wurden kontrolliert, der Einsatz wurde schließlich abgebrochen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei standen Freitagnachmittag in Wels-Innenstadt bei einer Rettung einer Person aus einem leeren Pool im Garten eines Hauses im Einsatz.

Personenrettung: Verletzte Person in Wels-Innenstadt nach Sturz von Einsatzkräften aus Pool gerettet

Ein nächtlicher Verkehrsunfall auf der Wiener Straße zwischen Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) und Hörsching (Bezirk Linz-Land) endete in der Nacht auf Samstag mit einer Führerscheinabnahme.

Nächtlicher Unfall auf Wiener Straße emdet mit vorläufiger Führerscheinabnahme

Aufgepasst! 🧝‍♀️✨ Am 30.11. erwartet euch eine winterliche Sagenreise durch Kremsmünster!🧙‍♂️🦌 Vom geschichtsreichen Tötenhengst, über verborgene, teils teuflische Schätze, bis zur gefürchteten Rache alteingesessener Flussgeister gibt es Vieles zu erzählen.👻😈 Der Treffpunkt für den weihnachtlichen Spaziergang ist um 13:30 Uhr bei der Musikhütte am Weihnachtsmarkt am Marktplatz Kremsmünster (Höhe Skribo Moser). Der Rundgang findet bei einem gemütlichen Punsch seinen Abschluss. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Viel Vergnügen beim Eintauchen in eine Welt voller Sagen & Mythen! 🧚‍♀️

Sagenreise
EVENT-TIPP
Merken

Sagenreise

zum Beitrag

Es wird still! Mit dem Lockdown Light „DARF“ der Handel zwar offen halten, aber durch den permanenten Aufruf der Bundesregierung „ Bleiben Sie zuhause und meiden Sie Kontakte“ ist es still geworden in unserer Stadt! Darum verzeichnet der Handel ein Umsatzminus bis zu -80%. Wie eine Stadt ohne individuellen Einzelhandelsgeschäften aussieht, möchten wir, die Welser Geschäfte (mit unseren Mitarbeitern) Am Freitag,13.11.20 18h in der Pfarrgasse Süd zeigen! Die Stadt wird dunkel, wir drehen die Auslagenbeleutung ab und gehen , selbstverständlich mit Sicherheitsabstand und MNS gemeinsam durch unsere schöne Stadt . Kerzen werden verteilt( Welser Kaufmannschaft) Wir fordern eine zumindest annähernde Gleichstellung der COVID-19 Hilfen, mit anderen Branchen ( Umsatzentgang) Wir setzen gemeinsam ein Zeichen der Stille Vielen Dank fürs Teilen ! #welswirgemeinsam #stille #finster

Protest des Welser Handels

Ein Rundgang durch die Welser Innenstadt.