Viviane Hagner & Till Fellner

Merken
Viviane Hagner & Till Fellner

Mitwirkende:

Viviane Hagner, Violine

Till Fellner, Klavier

Programm:

Ludwig van Beethoven (1770-1827) Violinsonate Nr. 1 in D-Dur op. 12 Nr. 1

Arnold Schönberg (1874-1951) Fantasie op. 47 für Violine und Klavier

Ludwig van Beethoven (1770-1827) Violinsonate Nr. 10 in G-Dur op. 96

Franz Schubert (1797-1828)

„Arpeggione“ Sonate D 821 in der Fassung für Violine und Klavier von Anton Diabelli

Zum Ausklang des Beethoven-Jahres 2020 wollen die Welser Abonnementkonzerte Beethovens Musik in einen inspirieren- den Dialog mit Musik aus der Feder so scheinbar gegensätzlicher Komponisten wie Franz Schubert und Arnold Schönberg treten lassen. Mit dem Begriff der „Emanzipation der Dissonanz“ hat Arnold Schönberg den Blick auf scheinbare Gegensätze nachhaltig verändert.

Preludio al Concerto: 19.00 Uhr

Anna Aigner, Violoncello

Filip Anic, Klavier

Eintritt: 24,00

Info:

Stadt Wels

Dst. Veranstaltungsservice und VHS

vas@wels.gv.at

+43 7242 235 7040

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Einsatzkräfte wurden Mittwochnachmittag zu einem vermutlichen Kellerbrand in ein Wohnhaus nach Lambach (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Starke Wasserdampfentwicklung im Kellerbereich eines Wohnhauses in Lambach

Zwei Champions League Spiele – zwei Siege. Die Welser Tischtennisherren sorgen in Europa für Furore. Am Freitag kam es nun zum dritten Gruppenspiel. Gegen den ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer aus Russland.

Tischtennis CL - Welser treffen auf Mitfavoriten

Gemeinsam mit der Welser Nationalratsabgeordneten Petra Wimmer, die aufgrund ihrer beruflichen Laufbahn als Expertin im Sozialbereich gilt, hat sich der Lions Club Marchtrenk Welser Heide zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres ein neues Benefizprojekt rund um das Thema „Gewaltprävention und Kinderschutz“ zu starten.

Gewaltprävention und Kinderschutz: Lions Club Marchtrenk arbeitet an neuem Sozialprojekt

Dee Kinder- und Jugendkonzertveranstalter Jeunesse feiert das 15-jährige Jubiläum. Zu diesem Anlass gibt es für alle Kinder bis 16 Jahren ein Mitmach-Konzert der Gruppe Rhythm4 in der Stadthalle.

15 Jahre Jeunesse

Herzlich willkommen zum Karrieretag 2020! Wanted: Ressource Qualifikation – genau die sucht ein Großteil der heimischen Unternehmen, wie Medienberichte zeigen: Ausgetrockneter Markt „Vor allem die Ballungsräume Wien und Graz sowie das Städtedreieck Linz, Wels, Steyr sind händeringend auf der Suche nach Technikern. Gleichgültig, ob Mitarbeiter mit Lehrausbildung, HTL-Absolventen oder Akademiker: Der Markt ist in diesen Regionen weitgehend ausgetrocknet“, konstatiert der Gehaltsexperte und Karriereberater Conrad Pramböck, CEO von Upstyle Consulting, im „Standard“ vom 17. Dezember 2019. Doch wonach wird genau gesucht? Hard Skills wie fachliche, berufstypische Faktoren sind nur eine Seite der Medaille, die da Qualifikation heißt. Die andere Seite bilden die Soft Skills – die persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auszeichnen (sollen). All das vermittelt bzw. fördert die Schule der Zukunft. Und das verlangen auch die Arbeitgeber in einer sich zunehmend beschleunigenden, global verstrickten und vernetzten Wirtschaft. High Potentials und… Wer möglichst viele dieser Skills mitbringt – und das sind meist die Abgängerinnen und Abgänger von HTLs wie Wels –, kann sich die besten Jobs aussuchen. Um sich diese High Po-tentials zu „angeln“, bieten potentielle Arbeitgeber immer mehr an sogenannten Fringe Benefits an – jene Zusatzangebote wie Betriebskindergarten, Boni bis hin zu Massagen, die das Arbeitsumfeld angenehm erscheinen lassen, denn gute Bezahlung alleine ist schon lange nicht mehr das einzig entscheidende Kriterium, ob eine Arbeitsstelle angetreten oder lieber zum Mitbewerb gewechselt wird. Dazu sollten sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber am besten frühzeitig kennenlernen. Nachwuchshoffnungen Genau an dieser Schnittstelle setzt der „Karrieretag der HTL Wels“ am 5. Februar 2020 an – die wirtschaftlichen Nachwuchshoffnungen mit den besten Jobanbietern des Landes zusammen- und ins Gespräch zu bringen – ganz nach dem Motto: „Durchs Reden kumman d´Leit zsamm!“

Karrieretag in der HTL

Die Digitalisierung ist die größte Veränderung in der Menschheitsgeschichte. Die Herausforderungen sind gewaltig, sowohl für die Gesellschaft als auch für die Wirtschaft. Beim Vortrag in der Sparkasse OÖ widmet sich der Zukunftsforscher Dr. Kurt Matzler den Fragen: Welche Chancen und Risiken bringt die Digitalisierung mit sich? Wie digital ist Europa? Und was wird uns erwarten?