Walla Walla

Merken

Der Welser Faschingsverein überzeugte heute wieder das Publikum bei der bereits zum dritten Mal stattfindenden Faschingsrevue in den Minoriten. Frei nach dem Motto „Manege frei“ war bei den Kostümen alles erlaubt.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Petra Kager sagt:

    Lustig war’s 🤣🥳

  2. Manuela Holzmüller sagt:

    🥳

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Auto wäre Freitagabend in Wels-Waidhausen bei einem Verkehrsunfall beinahe in einem Teich beziehungsweise dem Zeilinger Bach gelandet.

Auto bei Verkehrsunfall in Wels-Waidhausen beinahe in Teich und kleinem Bach gelandet

Wels schafft neue Begegnungszonen in der Innenstadt. Sowohl ein Teilabschnitt der Rainerstraße, als auch die Pfarrgasse Nord werden zu Begegnungszonen. Das heißt: Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer werden gleichberechtigt.

Hoibzeit – die Welser Ausdrucksweise für “Halbzeit” aka coole Party mit komoten Leuten und guter Musik im Schlachthof. Gefeiert wird das Zeugnis und die Tatsache eine Woche nicht die Schulbank drücken zu müssen.

Robert Schneider (Messedirektor Wels) im Gespräch.

Mit einer Postkarten-Aktion wollen die Betriebsräte der Alten- und Pflegeheime auf den stetig ansteigenden Personalmangel hinweisen. Auch in Marchtrenk wo 150 Personen die Petition unterzeichnet haben. Diese geht sowohl an die Landtagsabgeordneten als auch an die Bürgermeister.

Personalnot in Pflegeheimen