Warum heißt die Minoritengasse eigentlich Minoritengasse?

Merken
Warum heißt die Minoritengasse eigentlich Minoritengasse?
🤓 Wir haben in unserem

Stadtarchiv Wels

nachgefragt 👉 Die Minoritengasse und der Minoritenplatz in der Welser Innenstadt sind nach dem Bettelorden der “minderen Brüder” (Minoriten) benannt. Dieser Orden wurden 1️⃣2️⃣0️⃣8️⃣ vom heiligen Franz von Assisi gegründet.

Inmitten des historischen Stadtkerns der Stadt Wels befindet sich die, seit Anfang des 14. Jahrhunderts errichtete, Minoritenkirche und das zugehörige Kloster ⛪️
Mittlerweile könnt ihr dort im heutigen Stadtmuseum die Vor- und Frühgeschichte der Stadt sowie die bedeutsame Römerzeit ansehen
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In einem Kreuzungsbereich im Gemeindegebiet von Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) ist es Samstagvormittag zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos in einem Kreuzungsbereich in Weißkirchen an der Traun

Stolz dürfen wir verkünden “#Wels ist auch weiterhin eine junge Gemeinde!” 🙌😊 Bereits zum 5️⃣ Mal in Folge erhielt die #stadtwels vom Land Oberösterreich das Qualitätszertifikat “Junge Gemeinde” verliehen. 🎖Diese Auszeichnung wird für die engagierte offene Jugendarbeit in den Bereichen Aktionen, Strukturmaßnahmen, Partizipation und Raumbereitstellung verliehen 🧒👱‍♀️ Auch in den kommenden Jahren werden wir uns weiterhin für die Verbesserung der Jugendarbeit in #wels einsetzen 💪😉 Alle Infos zu diesem Thema könnt ihr außerdem hier nachlesen 👉 https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-weiterhin-eine-junge-gemeinde/ #welspulsiert #welswirgemeinsam #welsermöglicht #welsverbindet

Junges Wels

2016 gestartet – sollen bis Jahresende die Hälfte aller Welser Park neu gestaltet sein. In den nächsten sechs bis acht Jahren soll der Rest folgen. Dazu werden 770.000 Euro in neue Anlagen investiert.

Masterplan Parkanlagen - 770.000 Euro für neue Anlagen

Als größerer Brand in einem Wohnhaus in Wels-Lichtenegg stellte sich in der Nacht auf Samstag ein anfangs gemeldeter Brandverdacht heraus.

Brand in einem Wohnhaus in Wels-Lichtenegg

Bäume leisten vor allem in einer Stadt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur natürlichen Kühlung. 👍💚 Seit mehreren Jahren pflanzt unsere Stadtgärtnerei ausschließlich “klimafitte” Arten wie Linden, Ahorne und Birken. Das Ziel 🎯ist es den Welser Baumbestand langfristig klimafit zu machen. 🌳🌦🍃🌞🌲 ℹ️ TIPP: Habt ihr gewusst, dass es einen Überblick über alle im Eigentum der Stadt Wels befindlichen Bäume gibt? In unserem Baumkataster im digitalen Stadtplan seht ihr jeden einzelnen Baum inkl. Zusatzinformationen 👉 wels.map2web.eu > Inhaltsverzeichnis > Energie und Umwelt > Baumkataster

Baumstadt Wels

Seit Freitag leuchtet Wels auf der Corona-Ampel rot. Die steigenden Zahlen bekommt man auch in der zweitgrößten Stadt Oberösterreichs nicht in den Griff. Welche Auswirkungen das jetzt hat? Stefan Schiehauer mit den Einzelheiten.