Weihnachtscorner Wuzlturnier

Merken
Weihnachtscorner Wuzlturnier

HECKSPOILER = Powerduo KIM TOM UN & ZLATKO SAN straight outta da Almtaler-Einfamilienhaus-Ghettos.

Der Begriff Drum&Bass bekommt durch die Beiden eine neue Definition – schnelle, rockig, punkige Nummern mit ordentlich Schub.
Eine Portion Schmäh kommt hinzu und fertig:
Streetrock – Mukke zum Autofahren.

Egal ob harter Punk, Kopfnicker- Stoner, D-Beat Trash oder Hip Hop Action – HECKSPOILER is Ois oder Nix – passt nirgends und doch übaroi!
genau richtig für den Tag vor der Bescherung.

Am 23.Dezmeber ab 15:00 im Alten Schlachthof Wels:

ab 15.00 Uhr Wuzlturnier, Anmeldung office@waschaecht.at
ab 20.00 Uhr Doors open
ab 22.30 Uhr Heckspoiler live
ab 24.00 Uhr Dj Mrs SodaWat

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Arnela Miskic sagt:

    👍

  2. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    super

  3. Manuela Rittenschober sagt:

    🎅

  4. Bernhard Humer sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Hofmann’sche Freihaus, auch besser bekannt, als das „Haus der Salome Alt“ zählt zu den bemerkenswertesten Gebäuden am Stadtplatz. In der ersten Hälfte des 16. Jhd. diente es als Unterkunft des Gefolges von Kaiser Ferdinand I. 👑 Dann kam es in den Besitz der Freiherren von Hoffmann und war als Freihaus ein Adelssitz innerhalb der Stadtmauern, der aber von allen städtischen Verpflichtungen befreit war. Später erwarb die Geliebte des Salzburger Erzbischofs Salome Alt von Alenau das Haus und verlieh ihm seinen heutigen Namen. 💑 Besonders bemerkenswert sind die drei Wappenmalereien an den Seiten des Eckkerkers. Wisst ihr welche Familienwappen dargestellt sind? 🏠🖌🎨 Schaut doch das nächste Mal, wenn ihr am Stadtplatz seid, beim Haus der Salome Alt vorbei und findet es heraus 😉

Haus der Salome Alt

Troooooomelwirbel! Es ist soweit! Theater Kornspeicher online: www.kornspeicher.at Langsam geht es in die Endphase beim Theater Kornspeicher.

Oper von W.A. Mozart, Regie: Markus Schneider, Musikalische Leitung: Rudolf Maier-Kleeblatt, Aufführung: Freies Landestheater Bayern. Am 12.Jänner um 17:00 in der Stadthalle Wels. Seit über 200 Jahren gehört dieses Singspiel von W. A. Mozart zu den populärsten Werken der Musikgeschichte. Das Textbuch stammt von dem Regensburger Theater-Alleskönner Emanuel Schikaneder. Es erzählt die Geschichte vom ewigen Kampf der Nacht mit dem Tag, von Mannesdünkel und Weibertücken, von Weisheitslehre und Volksschlauheit. Sie erzählt vom Fürstensohn Tamino, der loszieht, um Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, aus Sarastros Sonnentempel zu befreien. An seiner Seite der Vogelfänger Papageno, der sich doch nichts sehnlicher als eine Papagena wünscht. Bald schon treffen sie in Sarastros Reich ein und ihre bisherige Vorstellung von Gut und Böse gerät ins Wanken. Beide haben Prüfungen zu bestehen, die sie nur mit Hilfe ihrer Zauberinstrumente bewältigen. Auch Paminas Liebe zu Tamino wird auf eine harte Probe gestellt. Das Freie Landestheater Bayern bringt einen urbayerischen Papa- geno auf die Bühne. Straff, spritzig und ohne Pathos kehrt damit Die Zauberflöte auf die Volksbühne zurück, von der aus sie einst ihren Siegszug angetreten hat.

Die Zauberflöte

Das Theater Kornspeicher setzt 2022 bei der Programmierung auf Bewährtes wie zum Beispiel Kasperltheater mit zwei Vorstellungen pro Monat (ab 05.02.) und monatliche Märchen für Kinder ab 3 Jahren (Beginn am Sonntag, 30.01. mit „Frau Holle“ gefolgt von „Rumpelstilzchen“ am Mittwoch, 15.02.) ebenso wie auf Neues, wie etwa die Kindertheaterproduktion „Elsie und Ovil“ nach dem ersten Buch der Welser Autorin Gerlinde Bäck-Moder mit einem neu gegründeten Kornspeicher-Kinder u. Jugendensemble (Regie: Gudrun Moser) mit fünf Aufführungen im Mai (Uraufführung am Freitag, 06.05.2022) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Oktogon“ anlässlich des 800-Jahr-Jubiläums der Stadt Wels. Für eine weitere neue Reihe wird sich das Theater Kornspeicher ab März jeden letzten Donnerstag im Monat in das „Varieté Grenier“ verwandeln. Ein buntes Revue-Programm mit Akrobatik, Tanz, Zauberei, Musik & Comedy wird an diesen Abenden in beeindruckender und unterhaltsamer Form geboten werden und dabei das Publikum zum Staunen und Lachen bringen. Am 17. Februar wird der Kornspeicher eine Spielstätte der Schubertiade 2022 mit der Produktion „Krieger’s Ahnung“ und im März wird mit der Medley Folk Band der St. Patircks Day mit einer musikalischen Reise nach Irland gefeiert. Am 19. Mai freuen wir uns auf die beliebte österreichische Schauspielerin Julia Stemberger (Wiener Burgtheater, „Vorstadtweiber“ etc.), die mit ihrer Produktion „Fräuein Else“ von Arthur Schnitzler zu uns in den Kornspeicher kommen wird. Ebenfalls u. a. am Programm 2022 ist ein Abend mit bekannten Saxofonisten Andreas See gemeinsam mit Anna Maurer, Klavier & Peter Schönbauer, Bass und ein Chanson-Abend mit dem Duo Arc en Ciel. „Meine Intention ist es, das Theater Kornspeicher mit einer facettenreichen Programmierung und ambitionierten Ausrichtung zu einem pulsierenden Kulturkraftwerk für Kleinkunst, Kinder und Kreative zu entwickeln. Mit viel Herzblut und Engagement positionieren wir gemeinsam unseren Kornspeicher im historischen Stadtkern als Kleinkunstbühne und fixe Größe in der vielfältigen Kulturlandschaft. Wir freuen uns auf ihren Besuch! Hereinspaziert und Bühne frei!“ Direktor Peter Kowatsch

Im KORNSPEICHER keimt Neues und wächst Bewährtes

Sie waren ein verrücktes Zeitalter. Die Kleidung war bunt und schrill, die Frisuren gewagt mit Dauerwelle und Vokuhila. In Erinnerungen geblieben ist uns sicher allen der Zauberwürfel, der viele fast in den Wahnsinn getrieben hätte. Ja die 80er waren schon etwas Besonderes. Und das BRG Schauerstraße hat diesem Jahrzehnt nun einen ganzen Abend gewidmet. Mit Tanz und Gesang.

Der langjährige Landeskapellmeister und Bundeskapellmeister des Österreichischen Blasmusikverbandes Walter Rescheneder wurde gestern von Landeshauptmann Thomas Stelzer zum Ehrenkonsulenten ernannt. Insgesamt wurden 21 Persönlichkeiten des oberösterreichischen Kulturlebens geehrt.

Ehrung für Welser Kapellmeister
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner