Wels ehrt couragierte Persönlichkeiten

Merken
Wels ehrt couragierte Persönlichkeiten

Die Stadt Wels hat heute zwei couragierte Persönlichkeiten geehrt: Denis Shehu half einer Lokalchefin die von einem Gast verprügelt wurde und konnte somit schlimmeres verhindern. Theresa Kienberger verfolgte einen Taschendieb, nahm ihm die Tasche ab und brachte diese der Besitzerin zurück. Daumen hoch für so viel Courage!

Foto: Gerhard Kroiß / Facebook

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Vor dem EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs am morgigen Donnerstag hat Papst Franziskus bei der Frühmesse am Mittwoch im Gästehaus Santa Marta im Vatikan Europa aufgerufen, zu seiner “brüderlichen Einheit” zurückzufinden. Dies sei vor allem in Zeiten der Coronavirus-Pandemie wichtig, sagte der Heilige Vater.

Papst: Europa soll zu brüderlicher Einheit zurückfinden

Die Regierung ist grundsätzlich bereit, eine Öffnung der Grenzen für Sommerurlauber aus Deutschland zu erwägen. Die deutsche Bundesregierung hat sich aber am Montag zurückhaltend geäußert: “Wir haben jetzt keine Veranlassung im Moment, die Situation an der österreichischen Grenze zu ändern”, sagte ein Sprecher des deutschen Innenministeriums.

Grenzöffnung für deutsche Urlauber - Berlin reagiert zurückhaltend

Der Prozess gegen den ehemaligen ÖSV-Trainer Walter Mayer wegen Dopingvergehens und schweren Betrugs ist am Donnerstag am Landesgericht Innsbruck fortgesetzt worden. Der Prozess war Mitte Februar vertagt worden. Mayer selbst hatte vorerst von seinem Entschlagungsrecht Gebrauch gemacht. Er kündigte jedoch an, nach der Anhörung der Zeugen aussagen zu wollen. Für Donnerstag waren zahlreiche Zeugen geladen. Ein Urteil soll es vorerst jedoch noch nicht geben, da der Prozess am Freitag fortgesetzt werden soll. Dem ehemaligen Langlauftrainer wird vorgeworfen, von 2012 bis 2019 Sportler beim Dopen unterstützt zu haben und auch selbst Dopingmittel, darunter Wachstumshormon, Testosteron und Humanalbumin, an Sportler weitergegeben zu haben. Zudem soll er Blutdoping an Athleten praktiziert und damit zu deren Sportbetrug beigetragen haben. Mit Mayer gemeinsam vor Gericht stand eine ehemalige Leichtathletin. Sie hatte bereits beim ersten Prozesstermin zugegeben, verbotene Substanzen in den Jahren 2018 und 2019 an andere Sportler weitergegeben zu haben. Zwei Zeugen bestätigten nun vor Gericht die Aussagen der Zweitangeklagten und gaben an, unter anderem EPO und Wachstumshormon über sie bekommen zu haben.

Doping-Prozess gegen Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer fortgesetzt

Der Online-Modehändler Zalando ist dank steigender Bestellungen im Internet mitten in der Coronakrise deutlich gewachsen. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um 22 Prozent auf 1,85 Mrd. Euro, teilte das Berliner Unternehmen am Mittwoch mit. Das bereinigte Betriebsergebnis legte auf 118,2 Mio. Euro zu nach lediglich 6,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Analysten haben im Schnitt mit einem Umsatz von 1,86 Mrd. Euro und einem Betriebsergebnis von 88 Mio. Euro gerechnet. Erst Anfang Oktober hatte das im MDax gelistete Unternehmen seine Jahresprognose angehoben und dabei bereits Spannen für die Quartalszahlen mitgeteilt. Zunehmende Digitalisierung Zalando profitiert von der zunehmenden Digitalisierung und der neuen Selbstverständlichkeit, Kleidung im Netz zu kaufen. Nach einem kurzen Dämpfer zum Ausbruch der Pandemie gewann das Unternehmen neue Kunden, die auch weniger Ware wieder zurückschickten, wodurch sich die hohen Retourenkosten reduzierten. Um Einzelhändlern zu helfen und das eigene Angebot auszubauen, will Zalando im kommenden Jahr die Zahl der an die eigene Plattform angebundenen Geschäfte verdreifachen. Bis Ende des ersten Quartals 2021 würden für solche Partner keine Provisionen fällig. Die Zalando-Aktie hat in diesem Jahr bereits mehr als 70 Prozent zugelegt.

In Coronakrise Zalando mit Umsatzplus von 22 Prozent

Für große Aufregung in sozialen Netzwerken sorgt seit Dienstagnachmittag ein Posting wegen einer angeblich versuchten Kindesentführung vor Volksschule in Wels-Vogelweide. Der Polizei ist derzeit jedoch kein Vorfall bekannt.

Große Aufregung um Posting wegen angeblich versuchter Kindesentführung vor Schule in Wels-Vogelweide

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) sorgte Mittwochnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehr.

Einsatz der Feuerwehr bei Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Marchtrenk