Wels ist Corona frei

Merken
Wels ist Corona frei

Wir haben es geschafft! 👏

Es freut uns sehr euch mitteilen zu können, dass wir als erste oberösterreichische Stadt Corona-frei sind. Seit gestern Nachmittag haben wir in Wels keinen einzigen Covid-19-Fall mehr zu verzeichnen. đŸ„‡0ïžâƒŁ

DANKE an euch alle, dass ihr die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten habt und das auch weiterhin tut. Damit leistet jeder Einzelne von euch einen wichtigen Beitrag zu diesem tollen Ergebnis. ❀

#stadtwels #welswirgemeinsam

Anmerkung: Derzeit scheint in der Statistik noch ein Fall auf. Diese Person gilt nach zweimaliger negativer Testung als genesen und befindet sich derzeit wegen anderer Erkrankungen noch im Klinikum Wels-Grieskirchen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

FĂŒr alle kleinen und großen Feuerwehrfans 🚒 gibt es auf der Webseite der Welser Feuerwehr Bastelbögen der Fahrzeuge zum Downloaden , Ausdrucken und Zusammenbauen ✂! Wir hoffen, dass sie fĂŒr Abwechslung in der Zeit Zuhause sorgen und wĂŒnschen viel Spaß beim Basteln ! Über Fotos eurer Werke 🚒 freuen wir uns sehr ! http://www.feuerwehr-wels.or.at/
/kreativ
/bastelboegen.html

Bastel-Feuerwehrautos fĂŒr Kinder

In Linz ist am Mittwoch eine 27-jÀhrige Frau, die mit dem Coronavirus infiziert war, gestorben. Laut LandessanitÀtsdirektion war die Frau wegen schwerer Vorerkrankungen bereits lÀnger im Kepler UniversitÀtsklinikum in Behandlung. Es handelt sich um den ersten Corona-Todesfall in Oberösterreich.

27-JÀhrige in Oberösterreich gestorben

Kurioser Vorfall in einem deutschen Restaurant: Weil sie es fĂŒr kleine Schnapsflaschen hielten, tranken mehrere GĂ€ste das Desinfektionsmittel am Tisch aus.

GĂ€ste hielten Desinfektionsmittel in einem Lokal fĂŒr Schnaps

Ein Kabelbrand in einem Gewerbebetrieb in Neukirchen bei Lambach (Bezirk Wels-Land) wurde Dienstagabend durch eine Brandmeldeanlage entdeckt.

Kabelbrand bei einem Unternehmen in Neukirchen bei Lambach

Rund zehn Prozent der mit Covid-19 infizierten Österreicher (1.071) mĂŒssen mittlerweile im Spital behandelt werden, berichtete das Innenministerium am Mittwoch. 215 davon werden intensivmedizinisch betreut. Mit Stand 10.00 Uhr haben sich 10.407 Österreicher mit dem Coronavirus angesteckt. 1.436 haben sich wieder davon erholt. 146 erlagen der Krankheit.

Rund zehn Prozent der Erkrankten im Spital

Die japanische Regierung rĂŒckt einem Medienbericht zufolge zunĂ€chst von einer Zulassung des Medikaments Avigan des Herstellers Fujifilm fĂŒr die Behandlung von Covid-19 ab. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo News unter Berufung auf einen Regierungsbeamten berichtete, werde keine Zulassung des Grippemedikaments wie ursprĂŒnglich geplant bis Ende Mai erfolgen. Japans MinisterprĂ€sident Shinzo Abe hatte Anfang des Monats gesagt, er hoffe, dass das Medikament irgendwann im Mai zugelassen werde, wenn seine Wirksamkeit und Sicherheit bestĂ€tigt werden könne. Die Fujifilm-Aktie brach in der vergangenen Woche ein, nachdem Kyodo berichtet hatte, dass eine Zwischenstudie keine eindeutigen Beweise fĂŒr die Wirksamkeit von Avigan bei der Lungenerkrankung Covid-19 zeigte.

ZunĂ€chst keine Zulassung fĂŒr Medikament Avigan in Japan