Wels öffnet wieder:

Merken
Wels öffnet wieder:

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass durch die vom 🇦🇹 Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz veröffentlichte Verordnung schrittweise weitere Covid19-Lockerungsmaßnahmen in Kraft treten können.

Mit morgen Freitag, 15. Mai 2020 dürfen folgende Einrichtungen wieder öffnen:
✅ Tiergarten Wels (Mo. – So. täglich 07:00 bis 20:00 Uhr) 🐒🦆🐸🐗🐰
✅ Gastronomiebetriebe (06:00 bis 23:00 Uhr) 🍽🥂🥘🍣

Alle Informationen zu den weiteren Öffnungen findet ihr außerdem auf unserer Website ➡️ https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-oeffnet-weitere-staedtische-einrichtungen-uneingeschraenkter-amtsbetrieb-ab-montag-18-mai/

#stadtwels #welswirgemeinsam

Teilen auf:
Kommentare:
  1. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    superrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die derzeitigen Grenzkontrollen stellen den Tourismus auf unsichere Beine. Welche Grenzen wann geöffnet werden, ist derzeit nicht abschätzbar. Das bestätigte Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) am Dienstagabend im ORF-“Report”. Es werde aber an der “Möglichmachung einer Art Sommertourismus gearbeitet”, versprach sie. Gleichzeitig stellte sie sogar mögliche Flugreisen in Aussicht: “Wenn es hier Staaten gibt, die auch eine ähnlich positive Entwicklung haben, dann ist auch das denkbar.”

Flüge im Sommer für Europaministerin Edtstadler denkbar

Ein LKW ist in der Nacht auf Montag auf der Autobahnabfahrt Marchtrenk-West im Bereich der Welser Autobahn umgestürzt. Der Lenker blieb unverletzt.

LKW auf Abfahrt von der Welser Autobahn bei Marchtrenk umgestürzt

In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) kam es Montagvormittag zu einer Kollision zweier Fahrzeuge in der Bahnhofstraße.

Kollision zweier Fahrzeuge in Marchtrenk

Die Corona-Krise wird zu einem massiven Anstieg von Defizit und Staatsschulden führen. Das haben die Wirtschaftsforscher von Wifo und IHS berechnet. Laut Wifo wird der Staat heuer zumindest 21,5 Mrd. Euro neue Schulden machen. Das entspricht 5,5 Prozent der Wirtschaftsleistung, wäre mehr als im Krisenjahr 2009 und das dritthöchste Defizit seit 1954. Eine weitere Verschlechterung ist möglich.

Defizit kratzt dank Corona-Krise an Rekordmarke

Der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat sich wegen der Corona-Krise für einen kompletten Ausfall der diesjährigen Saison ausgesprochen. “Wir sollten die Saison dieses Jahr beenden und nächstes Jahr hoffentlich neu starten”, sagte der 89-Jährige im BBC-Radio am Samstag. “Ich sehe nicht, wie es möglich sein soll, in diesem Jahr auf die notwendige Anzahl an Rennen zu kommen.”

Ecclestone für kompletten Ausfall der F1-Saison

Der dänische Fußballprofi Pione Sisto ist ohne Erlaubnis seines Clubs Celta Vigo aus Spanien in sein Heimatland geflohen. Er muss nun mit einer Strafe seines Vereins rechnen, wie die dänische Nachrichtenagentur Ritzau unter Berufung auf spanische Medien berichtete.

Fußballprofi flüchtete von Spanien nach Dänemark