Welser Festspiele in Salzburg

Merken
Welser Festspiele in Salzburg

Auch im Schlager der heimischen TT Bundesliga gab sich Tabellenführer Walter Wels gg den Tabellenzweiten Salzburg keine Blöße. Am Ende siegten die Gäste aus der Messestadt verdient mit 4:0 und unterstrichen sie abermals ihren Anspruch auf den dritten Titel in der Klubgeschichte. Mann des Abends war der Kroate Frane Kojic der gleich zum Auftakt die Nummer eins der Hausherren Kojo Kanamitsu mit 3:1 bezwang.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Radprofi Lukas Pöstlberger sendet uns regnerische Grüße aus Yorkshire. Dort wird am Sonntag das WM-Straßenrennen ausgetragen. Da lässt sich nur hoffen, dass bis dahin das Wetter wieder etwas besser ist!

Regnerische Grüße von der Rad-WM

Liebe Mitglieder! Die neuen Corona-Verschärfungen gelten ab morgen Freitag 23.10.2020. Diese neue Verordnung betrifft auch die Turnvereine, doch leider ist bis dato nichts veröffentlicht worden. Sobald uns nähere Informationen bekannt sind, werden wir euch umgehend darüber in Kenntnis setzen. In der Zwischenzeit planen wir wieder einmal alle Turn- und Gymnastikstunden um und hoffen für alle eine gute Lösung zu finden. Wir geben mit Sicherheit nicht auf, auch wenn es uns und den anderen Sportvereinen in letzter Zeit sehr schwer gemacht wird. Die Einhaltung der geforderten Maßnahmen sowie die Gesundheit unserer Mitglieder und Trainer steht bei uns an oberster Stelle. Bleibt gesund! eure Obfrau Babsy Hofer

SV Flic-Flac

Nach den intensiven Rennen in Griechenland startet der Felbermayr-Express am Sonntag, den 25. April 2021 endlich wieder einmal in heimischen Gefilden. Das Team wird mit Start um 09.00 Uhr mit allen Fahrern beim 59. Internationalen Kirschblütenrennen an den Start gehen. Das traditionsreiche Eintagesrennen kann mit einem eigenen Sicherheitskonzept heuer wieder stattfinden.   Insgesamt 171 Kilometer warten auf Riccardo Zoidl und seine Mannschaftskollegen beim Harry Amringer Gedächtnisrennen in der Messestadt. Mit Stephan Rabitsch, Manuel Friedrich, Moran Vermeulen, Ziga Groselj, Andi Bajc, Daniel Turek, Fabian Schormair, Matthias Mangertseder, Manuel Bosch und Lokalmatador Daniel Lehner sind 11 Welser Radprofis am Start. „Nach dem 2. Platz von Andi Bajc 2019 wollen wir heuer beim oberösterreichischen Radklassiker bei der Siegerehrung vom obersten Treppchen lachen“, betont Rennsportleiter Andreas Grossek.

25.April Kirschblütenrennen

Saisonauftakt in der Welser Eishalle begann mit einer Niederlage  3 : 4 gegen die Routiniers der Linzer Oldies.

EC WinWin Wels gegen Linzer Oldies