Welser Feuerwehrmänner des Jahres ausgezeichnet

Merken
Welser Feuerwehrmänner des Jahres ausgezeichnet

Reanimationen gehören nicht zum Einsatzalltag der Feuerwehr. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass die Feuerwehrkräfte als erste Blaulichtorganisation am Einsatzort eintreffen und lebensrettende Sofortmaßnahmen setzen müssen. So geschehen im Vorjahr, als Welser Florianijünger – darunter ein Arzt und ein Rettungssanitäter – bei zwei Einsätzen Reanimationen durchführten. Dafür haben sie jetzt eine Auszeichnung erhalten.

Branddirektor Franz Humer überreichte Dr. med. Lukas Bauer-Eineder, Sebastijan Djordjevic, Philipp Habichler und Mario Holzinger die Auszeichnung zum Feuerwehrmann des Jahres.

Auszeichnung an den langjährigen Atemschutzwart

Eine hohe Auszeichnung erhielt auch der langjährige Atemschutzwart der Feuerwehr Wels. Günther Ortner wurde mit der Florianimedaille der Stufe II des oberösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Den Grundstock als Atemschutzwart legte Günther Ortner im Jahr 1986 als er den Zivildienst beim Oö. Landesfeuerwehrverband ableistete. Als anerkannter Fachmann hat Günther Ortner seit 1992 das Welser Kompetenzzentrum Atemschutz stets weiterentwickelt und stand innerhalb des Feuerwehrwesens als Ansprechpartner zur Verfügung.

Foto (c) FFWels/Graziani

vorne vlnr.: Habichler, Djordjevic, Holzinger, Bauer-Eineder

hinten vlnr.: Weber (1 Kdt-Stv), Humer (Kommandant), Marehard (2. Kdt- Stv)

 

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine längere Ölspur sorgte Freitagmittag für einen Einsatz der Feuerwehr in Wels-Lichtenegg. Die Einsatzkräfte mussten die Ölspur an mehreren Stellen absichern.

Ölspur in Wels-Lichtenegg führte zu Sachschadenunfall

Am Krampustag, 5. Dezember poltern die Schleißheimer Perchten um 17.00 Uhr durch das max.center

Schleißheimer Perchten am 5. Dezember im max.center!

Ein Großaufgebot der Polizei war Montagvormittag bei einer mündlichen Verhandlung über eine Recyclinganlage für Altreifen in Sipbachzell (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Projektverhandlung über Recyclinganlage für Altreifen in Sipbachzell mit Großaufgebot der Polizei

Ein 51-Jähriger und ein 23-Jähriger stehen am Montag in Wels vor Gericht, nachdem sie im September des vergangenen Jahres in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) einen Raub auf ein Lebensmittelgeschäft verübt haben sollen.

Prozess gegen zwei Männer nach Raub auf Lebensmittelgeschäft in Stadl-Paura

Wenn er kommt ist der Winter nicht mehr weit…die kalte Jahreszeit kann sich noch etwas Zeit lassen, aber dass der Mandel-Maroni-Mann wieder am Ring steht und die Gassen mit Mandelduft versüßt ist absolut HOT.

🚀🚀🚀HOT🚀🚀🚀

Ein Welser schlägt Alarm. Denn laut ihm wird das historische Stadtbild Schritt für Schritt zerstört. Die Rede ist von Albert Neugebauer und der Initiative Denkmalschutz. Er kämpft um den Erhalt von alten Bauten – und hat sich jetzt in einem offenen Brief an den Stadtsenat gewandt.