Welser Geheimplätzchen

Merken
Welser Geheimplätzchen

Unser heutiger Tipp für eure Mittagspause: Verweile im Innenhof des Kornspeichers 😉😎

Früher lebten die reichen Welser Kaufläute in ihren repräsentativen Bürgerhäusern am Stadtplatz. 🏫 Viele davon waren mit Arkadenhöfen 🌿 Gärten 🌸 oder kleinen Parks 🍃ausgestattet. So auch das Haus am Stadtplatz 46, das sogenannte “Durchhaus”. Ursprünglich war das ehemalige Lagerhaus ein Getreidespeicher.

💃👯‍♀️🕺Heute befindet sich im

KORNSPEICHER

ein modernes Theater, welches erst in diesem Sommer umgebaut wurde und seither barrierefrei zugänglich ist. Hier finden vor allem Kabaretts 😅 Lesungen 📖 Kindertheater-Aufführungen 👧 und Musikerziehung 🎻 statt.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Elke Mascherbauer sagt:

    Wir kennen dIesen schönen Garten 🥰

  2. Peter Kowatsch sagt:

    Theater Kornspeicher Neueröffnung am 02.10.! Infos bald hier: http://www.kornspeicher.at

  3. Karl Zuschauer sagt:

    ja und mit dem neuen betten-reiter gebäude gehts in die richtige richtung

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

wir haben die kunst, damit wir nicht an der wahrheit zugrunde gehen. Es kann nur ein gutes Zeichen sein, wenn die Zeit mit der Stadtschreiberin uns viel zu kurz vorkommt: Kerstin Meixner, unserem Gefühl nach gerade erst in Wels angekommen, kehrt allmählich heim nach Wuppertal. Auf dass uns kein „Weltschmerz im September“ (Funny van Dannen) überkomme, gibt es noch einmal einen großen Abend mit unserer siebten Stadtschreiberin. Ihre lakonische Betrachtungsweise, ihr schöner Humor in der direkten Begegnung… halt, nein! Das klingt ja wie ein Nachruf! Kerstin Meixner wird uns etwas vorlesen, etwa über ihre Suche nach den besonderen Plätzen von Wels, wir diskutieren über ihre drei Monate in der Stadt – und später, bei Suppe und Bier, versuchen wir sie zu überreden, einfach so wie ihre lieben VorgängerInnen immer wieder auf Besuch nach Wels zu kommen.

KERSTIN MEIXNER | Stadtschreiberin Schlusslesung

HipHop meets Classic. Der Welser Arkadenhof Kultur Sommer hat auch dieses Jahr wieder so einiges im Petto. Einen kleinen Vorgeschmack auf das Festival-Programm hat es bereits bei der Eröffnung gegeben.

Die Böhsen Onkelz kommen nach Wels – und sorgen für viel Furore. Wir haben berichtet. Doch in Punkte Konzertoffensive tut sich noch viel mehr. Denn die Trabrennbahn wird zum absoluten Hotspot diesen Sommer. Mit dem einen oder anderen bekannten Namen.

Das Museum Angesehner lädt zum Gespräch mit einer Künstlerin. Das perfekte Sonntags-Programm.

Künstlerinnen-Gespräch

In das stimmungsvolle Ambiente des Kornspeicher-Parks lud der Kiwanis Club Wels und das Theater Kornspeicher zu einem Sommerfest am 5. Juli. Der beeindruckende künstlerische Höhepunkt des Abends war das Konzert des Preisträger-Ensembles „Amici delle corde Quartett“ des Bundes- und Landesmusik-wettbewerbes „prima la musica“ der Landesmusikschule Wels. Theater Kornspeicher Direktor Peter Kowatsch: „Dieser gelungene Abend im Park des Kornspeichers war der Auftakt von mehreren „Park-Pop-Up-Konzerten“, die spontan und kurzfristig vorher angekündigt, in diesem Sommer stattfinden werden. Ergänzt werden diese Veranstaltungen mit interessanten Backstage-Führungen hinter die Kulissen des Theater Kornspeicher.“

Premiere im Kornspeicher-Park

Die Globalisierung hat auch Wels erreicht. Und zwar den Schlachthof, wo es am Wochenende richtig heiß zur Sache ging. Beim jährlichen Schlachthofball. Oder anders gesagt – dem Ball Globall.