Welser Turnverein

Merken

Eltern-Kind-Turnen 2-4 Jahre

Montag, 16:10 – 17:10 Uhr in der Turnhalle (Monika Kogler)

Die Freude an der Bewegung steht beim Eltern-Kind Turnen im Vordergrund. Altersgerechte Spiele motivieren zum Laufen, Fangen, Springen und machen auch viel Spaß. Das Turnen mit Kleingeräten, Koordinations- und Konzentrationsübungen fördern die Beweglichkeit, die Geschicklichkeit und auch das Selbstvertrauen. Eltern oder Großeltern unterstützen die Kinder beim abwechslungsreichen Programm, zu dem auch Bewegungs-landschaften mit Großgeräten gehören. Begleitet wird die Stunde von kindgerechter Musik.

Vielen Dank an Norbert Rudy für die tollen Fotos!

Alle aktuellen Infos finden Sie hier: https://www.wtv1862.at/kursangebote/eltern-kind-turnen/

Teilen auf:
Kommentare:
  1. petra podaril sagt:

    🙂

  2. Birgit Freymüller sagt:

    🙆

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

WSC Hertha Wels hat zwar am Wochenende mit 4:1 gegen die WAC Amateure gewonnen. Das Tor des Abends erzielte aber U19 Nationalspieler Joshua Steiger vom WAC. Der 18-jährige (mit einem MW von 250.000 lt. tm.de) mit einem Traumsolo inkl. eiskaltem Abschluss. Kein Wunder, dass er bereits mit 16 Jahren seinen ersten Profivertrag unterzeichnet hat.

Traumtor von Supertalent

Riccardo Zoidl zählt zu den besten Radprofis im österreichischen Radsport und kehrt 2020 in seine Heimat zurück. Nach seinem letztjährigen Engagement beim World Tour Team CCC aus Polen wird der 31jährige Radprofi 2020 wieder für den Felbermayr Express an den Start gehen. Heuer hat sich der ehemalige Sieger der Österreich-Radrundfahrt internationale Rundfahrtsiege zum Ziel gesetzt. „Wir haben in Wels ein richtig starkes Team, mit dem wir international voll konkurrenzfähig sein werden“, freut sich der erfahrene Radprofi auf seine zukünftigen sportlichen Aufgaben. Mit Stephan Rabitsch, Matthias Krizek, Filippo Fortin, Andi Bajc und seinen weiteren Teamkollegen hat die Equipe das Potential für internationale Topleistungen. Riccardo Zoidl sorgte 2013 mit dem Sieg bei der Österreich-Radrundfahrt für Furore. Danach folgten drei Jahre in der World Tour beim Team Trek. Nach seiner Rückkehr 2017 zum Felbermayr-Express und einem ganz starken Rennjahr 2018 mit internationalen Rundfahrtsiegen bei der Czech Cycling Tour und der Le Tour de Savoie Mont Blanc, dem starken 5. Platz bei der Ö-Tour, dem Start beim WM-Mannschaftszeitfahren in Tirol und dem Sieg der Österreichischen Radbundesliga wechselte er 2019 noch einmal in die World Tour. Heuer liegt sein Hauptaugenmerk auf internationalen Rundfahrten und der 72. Auflage der Österreich-Radrundfahrt. Das Team Felbermayr Simplon Wels hat immer wieder gezeigt, dass Radprofis aus einer österreichischen Mannschaft den Sprung in die World Tour schaffen können. Neben Riccardo Zoidl (2014 – 2016 beim Team Trek, 2019 bei CCC) haben dies in den letzten Jahren Patrick Konrad, Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger und Felix Großschartner (alle Team BORA Hansgrohe) geschafft.

Riccardo Zoidl kehrt zum Team Felbermayr Simplon Wels zurück

Eltern-Kind-Turnen 1,5-3 Jahre Dienstag & Donnerstag, 09:15 – 10:30 Uhr in der Turnhalle (Andrea Engleitner) Eltern-Kind-Turnen ist Spiel, Spaß und Freude an Bewegung mit viel Platz zum Austoben. Es bietet ein bedürfnisgerechtes Bewegungsangebot für Kinder mit Eltern oder Grosseltern. Je nach Alter vertreiben wir uns die Zeit und fördern gleichzeitig spielerisch Ihr Kind mit Fangspielen, kleinen Tänzen, Rhythmusübungen, Rollenspielen (z.B. Tiere darstellen), Konzentrations- und Koordinationsübungen, Turnen mit Kleingeräten oder an den Großgeräten. Begleitet wird alles durch gutes Wärmen mit Musik. Vielen Dank an Norbert Rudy für die tollen Fotos! Alle aktuellen Infos finden Sie hier: https://www.wtv1862.at/kursangebote/eltern-kind-turnen/

WTV Kinderturnen

Wir gratulieren an WSC HERTHA WELS!! Warum??? Ah jaa 1. PLATZ Pokalsieger 💪💪💪

WSC Hogo Hertha

Wer kennt nicht die legendären Kämpfe von Conor McGregor. Ähnlich gefightet wurde vor kurzem bei der Kampfsport Staatsmeisterschaft des National Material Arts Commitee.  Doch wie sich rausstellt sind die harten Jungs handzahmer als gedacht.

Durch die Corona-bedingten Verschiebungen im Darts-Kalender musste das European Tour Event von Graz weichen. Doch dafür kommt nun ein Major Turnier in die Steiermark. Eigentlich wären für 1. bis 3. Mai die Austrian Darts Open in Premstätten anberaumt gewesen. Doch aufgrund der Pandemie kam es zu einer Verschiebung auf unbestimmte Zeit. Die PDC (Professional Darts Corporation) suchte nach einem Ausweichtermin, den man mit dem Wochenende 6. bis 8. November auch gefunden hatte. Anstatt dort allerdings die Austrian Darts Open zu terminisieren, hat sich der Verband nun entschieden an jenen Tagen und in Premstätten in der Premstättner Halle ein Major Turnier steigen zu lassen. Nämlich den prestigeträchtigen World Cup of Darts! Nicht zu verwechseln mit der jährlich stattfindenden WM im Ally Pally in London. Beim World Cup of Darts treten die Stars der Szene in ihren jeweiligen Nationalteams gegeneinander an. In der ersten Runde wird das Turnier sogar im Doppel-Modus gespielt. Für Österreich werden voraussichtlich Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez am Start sein. Amtierender World Cup of Darts-Champion ist übrigens Schottland mit dem Duo Peter Wright und Gary Anderson. Selbstverständlich ist auch mit einer Teilnahme von Michael van Gerwen für die Niederlande zu rechnen. Gespannt sein darf man auch wie jedes Jahr auf das Nationalteam von Singapur, wo mit Paul Lim wohl auch eine absolute Legende des Darts-Sports nach Österreich kommen könnte. Weitere potentielle Teilnehmer für das Major Turnier sind etwa Rob Cross, Michael Smith, Daryl Gurney, Gerwyn Price, Simon Whitlock, Dimitri van den Bergh, Kim Huybrechts oder auch Max Hopp. Pro Nation können maximal zwei Spieler antreten. Ticketkäufer für das European Tour Event von Graz/Premstätten haben demnach doppelt Glück, denn das Ticket behält für den World Cup seine Gültigkeit. Die European Tour findet dieses Jahr nicht statt.

Darts-Sensation World Cup of Darts wird 2020 in Premstätten ausgetragen